Verfasst von ictk am 30.08.2016 - 12:25

Obwohl das Thema "Arbeitswelt 4.0" jeden Berufstätigen etwas angeht, lässt es viele noch kalt: Nur etwa jeder zweite Arbeitnehmer verfolgt die aktuellen Entwicklungen in dieser Richtung aufmerksam und erwartet, seine beruflichen Tätigkeiten durch den stärkeren Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnik sowie eine weitere Automatisierung auf mittlere Sicht zu verbessern.

Verfasst von Oliver Morsch/ETHnews am 27.08.2016 - 10:15

Elektronische Bauteile werden seit Jahren immer schneller und machen damit leistungsfähige Computer und andere Technologien möglich. Wie schnell sich Elektronen mit elektrischen Feldern letztendlich kontrollieren lassen, haben jetzt Forscher an der ETH Zürich untersucht. Ihre Erkenntnisse sind wichtig für die Petahertz-Elektronik der Zukunft.

Verfasst von Samuel Schlaefli/ ETHnews am 23.08.2016 - 08:51

Das ETH Spinoff "Xorlab" plant Grosses: Mit seiner IT-Sicherheitslösung will es Unternehmen und Regierungen effektiver vor Hackerangriffen schützen. Nun steht die Feuertaufe in einer Unternehmensumgebung kurz bevor.

Verfasst von ictk am 22.08.2016 - 13:16

Führungskräfte, die über gute Soft Skills verfügen, sowie intensive Nachwuchsförderung helfen Unternehmen bei der digitalen Transformation. Das ist das Ergebnis der internationalen Studie "2016 Digital Business Global Executive Study and Research Project" von MIT Sloan Management Review und Deloitte.

Verfasst von Pichler/pte am 21.08.2016 - 14:30

Die Menschheit sollte sich Gedanken machen, ob es nicht sinnvoll wäre, das Wachstum des Internets zu begrenzen. Dieser Ansicht sind Forscher der School of Computing & Communications der Lancaster University. Denn speziell das "Internet der Dinge" könnte sonst zur Übertragung gewaltiger Datenberge führen, die einen exzessiven Stromverbrauch zur Folge haben.

Verfasst von Lars Jaeger am 21.08.2016 - 08:55

Wissenschaftler und Technologie-Unternehmen verkünden seit Jahren den unmittelbar bevorstehenden Durchbruch einer Technologie an, die massive Auswirkungen auf unseren Lebensalltag verspricht: die virtuelle Realität (VR). Firmen wie Facebook und Sony geben Milliarden aus, um den Menschen eine neue Welt vorzuspielen – und dies ist zunächst durchaus wörtlich zu nehmen, denn noch immer stellen Videospiele die Hauptdomäne der Anwendungen von VR-Technologien dar. Doch können wir den Protagonisten der Disziplin diesmal Glauben schenken, so sind die Computer unterdessen schnell genug, und die virtuelle Realität steht nun (endlich) "vor der Tür unseres Alltagslebens".

Verfasst von Marco Becker/Techconsult am 20.08.2016 - 00:57

Die Einbindung von mobilen Endgeräten im RZ-Betrieb mit besonderem Augenmerk auf Sicherheitsaspekte funktioniert bereits überraschend gut. Lediglich 15 Prozent der in der von Techconsult durchgeführten Studie "Optimized Data Center" befragten RZ-Betreiber bemängeln eine mangelhafte Umsetzung.

Verfasst von Fleischer/pte am 19.08.2016 - 14:32

Es gibt zu wenige IT-Fachkräfte, die mit Cyber-Attacken richtig umgehen können, so ein Bericht von Kaspersky Lab. Das resultiere darin, dass Firmen, die Probleme haben, IT-Experten an Land zu ziehen, für die Datenrettung nach Attacken drei Mal so viel bezahlen müssen wie Mitbewerber, die ihre eigenen Fachkräfte im Haus haben. Und wie es aussieht, wird das Problem noch länger bestehen: Zu wenige Sicherheitsexperten werden ausgebildet.

Verfasst von Steiner/pte am 19.08.2016 - 08:10

Der japanische Autohersteller Toyota hat drei neue Modelle vorgestellt, die über Vehicle-to-vehicle-Systeme (V2V) miteinander kommunizieren. Die "IST Connect"-Technologie, die als optionales Zusatz-Feature im neuen Prius, Lexus RX und Toyota Crown angeboten wird, erlaubt den Fahrzeugen das Senden und Empfangen grundlegender Infos wie dem Standort, der Geschwindigkeit und der Fahrtrichtung. Das soll vor aufkommenden Staus warnen.

Verfasst von Pichler/pte am 16.08.2016 - 09:09

Ein der Vielseitigkeit moderner Office-Assistenztätigkeiten entsprechend breites Themenspektrum - damit will die fünfte Auflage der Swiss Office Management punkten. Wenn die "Fachmesse für Sekretariat & Management Assistenz" am 7. und 8. September 2016 ihre Pforten öffnet, können Besucher zur individuellen Fortbildung unter anderem aus 23 verschiedenen zertifizierten Workshops in Bereichen von Social Media über Business-Knigge bis zu Konfliktmanagement wählen. Der neue Austragungsort Basel soll zudem neue Interessenten ansprechen.