PROMO LINKS
Diskrepanzen bei der IT-Sicherheit

Die Angriffe der Zeit zeigen, dass es heutigen Hackern darum geht, im grossen Stil an persönliche Daten von Kunden oder Mitarbeitern zu gelangen

PROMO MITTE
Die Unternehmens-IT für Cyber-physische Systeme fit trimmen

Die Industrieproduktion von morgen soll fähig sein, bis auf Einzelaufträge hinunter flexibel, wirtschaftlich und ressourcenschonend zu produzieren

PROMO RECHTS
"Die Attraktivität der Schweiz als Arbeitsmarkt leidet unter den Folgen der Initiative"

Interview mit Marc Lutz, Geschäftsführer des Personalrekrutierers Hays Schweiz

Öffentliche Verwaltung

Connectis sichert sich 80-Millionen-Netzwerkauftrag des Bundes

Connectis-CEO Mathias Täubl (Bild: Connectis)

Nach Ablauf der obligatorischen Einsprachefrist hat Connectis nun definitiv den Netzwerkauftrag des Bundes in der Höhe von insgesamt 80 Millionen Schweizer Franken unter Dach und Fach gebracht. In den nächsten acht Jahren wird der Systemintegrator und Cisco Gold-Partner demnach für die Beschaffung und Installation der Switches, Router und WLAN-Komponenten der Bundesverwaltung zuständig zeichnen.


Gemeinsames Rechenzentrum der Bundesverwaltung kommt nach Frauenfeld

Symbolbild: ida

Wie bereits berichtet, hat der Bundesrat am 2. Juli das Konzept eines Rechenzentren-Verbundes für die Bundesverwaltung abgesegnet. Als Standort für das zu diesem Zweck neu zu errichtende Data Center, welches künftig vom VBS und den zivilen Departementen gemeinsam genutzt werden soll, haben die Bundeshörden nun Frauenfeld auserkoren. Das Rechenzentrum soll Ende 2020 in Betrieb gehen.


Ein Drittel mehr Online-Steuererklärungen als im Vorjahr im Kanton Zürich

Ein Drittel mehr Online-Steuererklärungen als im Vorjahr im Kanton Zürich

Im Kanton Zürich haben rund 95.100 Steuerpflichtige bis Ende Mai ihre Steuererklärung über das Internet eingereicht. Im zweiten Jahr des kantonsweiten Angebots der Online-Steuererklärung entspricht dies einem Anteil von bereits 11,5 Prozent, verglichen mit 8,8 Prozent im Vorjahr (71.900 Steuererklärungen). Gegenüber 2013 hat die Zahl der Online-Steuererklärungen somit um rund ein Drittel zugenommen, wie die Finanzdirektion des Kantons bekannt gibt.


Kantonale Finanzkontrolle bescheinigt Mitarbeitern des Zuger Informatikamtes weisse Weste

Kantonale Finanzkontrolle bescheinigt Mitarbeitern des Zuger Informatikamtes weisse Weste

Nach der Überprüfung im Zusammenhang mit der Korruptionsaffäre im Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) kommt die kantonale Finanzkontrolle Zug zum Schluss, dass die Mitarbeiter des Amts für Informatik und Organisation (AIO) des Kantons Zug sich weder der Bestechung noch Korruption
schuldig gemacht haben.


Verwaltungsrechenzentrum AG St.Gallen untersteht nicht dem Vergaberecht

Symbolbild: VRSG

Die eidgenössische Wettbewerbskommission Weko hat der Verwaltungsrechenzentrum AG St.Gallen (VRSG) offiziell bestätigt, entgegen anderslautenden Behauptungen eines Mitbewerbers keine Vergabestelle zu sein und damit bei ihren Beschaffungen nicht dem öffentlichen Vergaberecht zu unterstehen.


Neue Phishing-Mail-Welle mit Bundesamt für Energie als Absender

Symbolbild: Fotolia

Als Bundesamt für Energie (BFE) oder als Energie Schweiz getarnte Betrüger versuchen wiederholt per Mail an Kreditkartendaten von Bürgern zu gelangen. Die Empfänger werden dabei mit einer angeblichen Rückerstattung über 165.00 CHF geködert, die Ihnen noch zustehen würde. Um die Auszahlung zu ermöglichen, soll man sich auf die verlinkte Internetseite begeben.


Kanton Aargau gewinnt Preis bei internationalem E-Government Wettbewerb

Marco Bürli, Leiter E-Gov-Projekte Kanton Aargau (links) u. Lars Erdmann (Partner Technologie & Innovation Q_Perior

Als einziger Schweizer Finalist gewinnt der Kanton Aargau den 3. Platz beim 13. Internationalen E-Government Wettbewerb. Die gemeinsam mit der Unternehmensberatung Q_Perior umgesetzte E-Government Prozessplattform wurde als "Innovatives E-Gov Projekt" ausgezeichnet.


Bundesrat segnet Rechenzentren-Verbund für die Bundesverwaltung ab

Symbolbild: ict

Der Bundesrat hat an seiner heutigen Sitzung einen Verbund der Rechenzentren für die zentrale Bundesverwaltung genehmigt. Der Verbund besteht aus vier Rechenzentren, zwei mit militärischem Vollschutz sowie zwei mit einem Schutzniveau entsprechend gängigen zivile Anforderungen. Eines der zivilen Rechenzentren werde durch die Armee mitbenutzt, heisst es.


Steria Schweiz realisiert regionenübergreifendes Leitsystem der Nationalstrassen in der Innerschweiz

Symbolbild: Wikipedia /Raymond Spekking

Die IT-Dienstleisterin Steria Schweiz hat im Auftrag des Bundesamtes für Strassen (Astra) das UeLS-zentras, das erste übergeordnete regionenübergreifende Leitsystem für die Region "zentras", realisiert. Das Projekt konnte einer Mitteilung von Steria zufolge für die Kantone Luzern und Zug deutlich früher als geplant abgeschlossen werden.


Technologische Entwicklung bringt die Privatsphäre des Einzelnen zunehmend in Bedrängnis

Bild: Pixelio

Die rasende technologische Entwicklung bringt mich sich, dass die Privatsphäre des Einzelnen zunehmend in Bedrängnis gerät. Dies geht aus dem 21. Tätigkeitsbericht hervor, den der Eidgenössische Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragte (EDÖB) Hanspeter Thür heute öffentlich machte.