Verfasst von ictk am 03.12.2014 - 10:48

Mit dem Internetportal www.dotswiss.ch hat das schweizerische Bundesamt für Kommunikation (Bakom) eine neue Webseite lanciert, die über die Domainendung ".swiss" informiert. Die Plattform zeigt Termine und gibt Hinweise zu den Registrierungsbedingungen für Domainnamen und zum Bewerbungsverfahren.

Verfasst von ictk am 03.12.2014 - 07:52

Arbeitgeber, die Quellensteuern abrechnen müssen, können dies im Kanton Zürich seit 1. Dezember 2014 einfacher vornehmen: Möglich ist dies dank einem neuen Webportal, welches das Kantonale Steueramt aufgeschaltet hat. Unternehmen können die seit Jahren zunehmende Zahl von Abrechnungen ausländischer Arbeitnehmer damit elektronisch einreichen.

Verfasst von ictk am 28.11.2014 - 14:51

Der Bundesrat hat an seiner heutigen Sitzung einen Bericht über die Erkenntnisse und Massnahmen von IKT-Grossprojekten der Bundesverwaltung verabschiedet. Der Bericht basiert auf einer Analyse des Instituts für Wirtschaftsinformatik der Universität St. Gallen (IWI). Dieses schlägt 14 Massnahmen vor, um in Zukunft Misserfolge von grossen IKT-Projekten zu verhindern.

Verfasst von ictk am 05.11.2014 - 15:01

Die Mindestgeschwindigkeit für den Breitband-Internetzugang in der Grundversorgung wird verdoppelt. Dies ist eine von mehreren Änderungen, die der Bundesrat im Rahmen diverser Verordnungsrevisionen im Fernmeldebereich verabschiedet hat.

Verfasst von ictk am 31.10.2014 - 13:33

Das Erstellen von öffentlichen Urkunden soll im Kanton Zürich vereinfacht werden. Die Dokumente können laut Mitteilung des Kantons künftig auch elektronisch erstellt und weitergeleitet werden. Diese Entlastung der Unternehmen schlage der Regierungsrat vor.

Verfasst von ictk am 24.10.2014 - 00:03

Der Thurgauer Regierungsrat richtet wie eine Reihe anderer Kantone ebenfalls ein Gesuch an den Bundesrat für die Durchführung von Versuchsabstimmungen mit Vote électronique in den Jahren 2015 und 2016. Wie in den Jahren 2010 bis 2014 sollen die stimmberechtigten AuslandschweizerInnen an den eidgenössischen Abstimmungen in den Jahren 2015 und 2016 ihre Stimme elektronisch abgeben können.

Verfasst von ictk am 23.10.2014 - 13:06

Eine vom Bund eingesetzte Arbeitsgruppe hatte die Aufgabe, die Grundlagen zur Diskussion der Netzneutralität zu erarbeiten. Im Bericht der Gruppe, der nun auf der Webseite des Bundesamtes für Kommunikation (Bakom) publiziert worden ist, wird eine Auslegeordnung zu Fragen der Netzneutralität vorgenommen.

Verfasst von ictk am 21.10.2014 - 12:16

Der Steuerungsausschuss E-Government Schweiz hat sechs Vorhaben in den E-Government-Aktionsplan 2015 aufgenommen. Nämlich "Meldung Adressänderung, Wegzug, Zuzug", "E-Government-Architektur Schweiz", "eCH-Prozessaustauschplattform für Gemeinden und Kantone", "Dienst für die Identifikation und Berechtigungsverwaltung IAM", "Open Government Data (OGD)" und "Umsetzung Cloud Computing-Strategie Schweiz".

Verfasst von ictk am 08.10.2014 - 16:12

Der schweizerische Bundesrat verlangt von den Lieferanten der Bundesverwaltung ab 1. Januar 2015 elektronische Rechnungsstellungen. Dies hat er an seiner heutigen Sitzung beschlossen. Die elektronische Rechnung (E‑Rechnung) ermögliche einen schnellen, papierlosen Austausch von Rechnungen zwischen Rechnungssteller und Rechnungsempfänger, begründet der Bundesrat den Entscheid.

Verfasst von Claudio Giovanoli am 05.10.2014 - 14:31

Themen wie Datensicherheit, Interoperabilität und geringe Transparenz in der Angebotslandschaft führen dazu, dass mögliche Nutzer immer noch zögern, auf Cloud-Dienstleistungen zuzugreifen. Mit dem GovCloud-Projekt möchten die Schweizer Behörden diese Problematik nun angehen und den Einsatz von Cloud in der Schweizer Wirtschaft voranbringen. Als Vorbild dafür fungiert das G-Cloud Project in Grossbritannien.