Verfasst von ictk am 04.04.2014 - 19:22

Das Informatiksteuerungsorgan des Bundes (ISB) versuchte vor rund einem Jahr mit dem neu überarbeiteten Hermes 5 frischen Wind in das Projektmanagement der Bundesverwaltung zu bringen. Seither wurden laut Mitteilung des ISB über 1300 Projektleiter ausgebildet, rund 6500 Hermes-Bücher ausgeliefert und die Auftraggeber und Geschäftsleitungen für ihre Rollen sensibilisiert und weitergebildet. Am vergangenen Dienstag nun wurde das Projekt Hermes 5 definitiv abgeschlossen.

Verfasst von ictk am 27.03.2014 - 01:12

Der Kauf einer Liegenschaft erfolgt im Kanton Bern künftig ganz ohne Papier. Banken, Notare und Grundbuchämter können können nämlich mit Hilfe der neuen E-Government-Lösung "Terravis" papierlos, prozessorientiert und medienbruchfrei miteinander verkehren.

Verfasst von ictk am 20.03.2014 - 21:50

Im Zusammenhang mit IT-Vergaben im Kanton Zürich hat die Staatsanwaltschaft nun ein Verfahren eingeleitet. Wie die Online-Plattform des Tagesanzeigers berichtet, ermitteln vier Staatsanwälte der spezialisierten Staatsanwaltschaft III für Wirtschaftsdelikte gegen fünf Personen. Darunter seien ein Ex-Angestellter von Organisation und Informatik Zürich (OIZ) sowie drei frühere Kadermitglieder von Fritz & Macziol Schweiz.

Verfasst von ictk am 20.03.2014 - 17:26

Heute, Donnerstag, ging in Bern die zweite Cyber-Landsgemeinde des Sicherheitsverbundes Schweiz (SVS) über die Bühne. Am Anlass nahmen rund 70 Teilnehmende von Bund und Kantonen teil. Ziel der Veranstaltung war es laut Mitteilung des SVS, über den aktuellen Stand der Umsetzung der "Nationalen Strategie zum Schutz der Schweiz vor Cyber-Risiken (NCS)" zu informieren. Im Fokus standen dabei die laufenden Projekte auf Kantonsebene.

Verfasst von ictk am 12.03.2014 - 01:04

Der schweizerische Nationalrat ist dagegen, dass öffentliche Sitzungen des Bundesgerichts direkt per Live-Stream ins Internet übertragen werden. Die grosse Kammer entschied sich mit 130 gegen 38 Stimmen klar gegen die Motion des Bündner FDP-Ständerates Martin Schmid. Der Ständerat hatte der Vorlage im vergangenen September noch deutlich zugestimmt.

Verfasst von ictk am 07.03.2014 - 11:18

Öffentliche Eintragungen würden einfacher, wenn staatliche Stellen Urkunden auch elektronisch ausstellen könnten. Der Regierungsrat des Kantons Zürich schlägt aus diesem Grund nun die Schaffung einer entsprechenden gesetzlichen Grundlage vor.

Verfasst von ictk am 04.03.2014 - 07:45

Die IT-Dienstleisterin Elca mit Hauptsitz in Lausanne erhielt im Februar in einem öffentlichen Ausschreibungsverfahren des Kantonalen Steueramtes Zürich den Zuschlag für die Neuentwicklung einer Software-Applikation für die Handhabung der Quellensteuer. Der Auftrag hat ein Volumen von mehr als zwei Millionen Schweizer Franken.

Verfasst von ictk am 28.02.2014 - 08:04

Die Schweizer Strafverfolgungsbehörden haben im vergangenen Jahr 7 Prozent mehr Überwachungsmassnahmen beim Dienst Überwachung Post- und Fernmeldeverkehr (Dienst ÜPF) angeordnet als 2012. Gemäss der Statistik des Dienstes ÜPF haben die Strafverfolgungsbehörden jedoch etwa 6 Prozent weniger Auskünfte verlangt. Dies teilt das Eidgenössische Justiz- und Polizeidepartement (EJPD) via Aussendung mit.

Verfasst von ictk am 27.02.2014 - 12:12

Das Eidgenössische Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) will seine Web-Auftritte erneuern. Dazu werde das VBS einen Web-Service der St. Galler Firma Namics beziehen, wie es in einer Aussendung heisst. Einführung und Betrieb des Service sollen in den ersten fünf Jahren 7,3 Millionen Franken kosten.

Verfasst von ictk am 27.02.2014 - 08:12

Das Surseer Software-Haus Base-Net Informatik hat mit Smarx Building einen neuen Service im Bereich E-Government angekündigt: Damit sollen sich Baugesuche künftig online einreichen und die Kommunikation zwischen Gesuchsteller und Verwaltung bis zur Vollendung des Projekts vollständig medienumbruchfrei elektronisch abwickeln lassen.