PROMO LINKS
BI: Endbenutzer wird für die Analyse immer wichtiger

Laut Google-Auswertungen befinden sich Big Data, Predictive Analytics und Self-service BI in einem steilen Aufwärtstrend

PROMO MITTE
In der Rolle des End-to-End-Anbieters

Interview mit Toni Bernal, Country Manager Switzerland von Citrix Systems

PROMO RECHTS
Swiss ICT ruft zu ICT-Salärumfrage auf

Auch dieses Jahr soll wiederum die umfassende, schweizweite Studie "Saläre der ICT" durchgeführt werden

E-Health

Aus für angekündigte Partnerschaft zwischen Lifewatch und China Telecom

Bild: Lifewatch

Das Telemedizinunternehmen Lifewatch, vormals Card Guard, mit Sitz in Neuhausen am Rheinfall, hat die am 22. Januar 2014 angekündigte Partnerschaft mit China Telecom zum Vertrieb von Healthcare-Smartphones wieder aufgelöst, bevor sie überhaupt angelaufen ist.


Hirslanden und Mediscop lancieren Gesundheits-App mit interaktivem, digitalem Körper

Privatklinik Hirslanden Zürich (Bild: Wikipedia)

Mit "Hirslanden Sprechzimmer" hat die Privatklinikgruppe Hirslanden gemeinsam mit Mediscope und der Plattform Sprechzimmer.ch eine Gesundheitsapp vorgestellt, die Wissen zu Krankheitsbildern mit der medizinischen Kompetenz von Hirslanden verbindet.


Spital Limmattal setzt auf E-Health-Lösung der deutschen Compugroup Medical

Bild: Screenshot kapi

Das Spital Limmattal, das für die Grundversorgung im Limmat- und Furttal verantwortlich ist, bringt ihr Krankenhausinformationssystem (KIS) auf Vordermann und erweitert es. Dabei setzt es voll auf die Software CGM G3 Clinical Solutions des deutschen Anbieters Compugroup Medical mit Sitz in Koblenz.


Gesundheitsmanagement via App - aber leider nur für iOS 7

Foto: iStock

Mit dem "360°-Healthmanager" hat Medgate zusammen mit Swisscom eine mobile Health-Lösung für die Schweiz angekündigt. Die Medgate-App soll den Nutzern laut Mitteilung jederzeit und überall einen Zugang zur medizinischen Versorgung sichern.


E-Health: App für Rückforderungsbelege

Bild: Fotolia

Der IT-Dienstleister für elektronische Gesundheitsdienste Medidata mit Sitz in Root (LU) hat eine App und Webapplikation vorgestellt, mit welcher der Patient per Click oder Touch rasch und kostenlos seine Rückforderungsbelege für Arzt- oder Laborrechnungen dem Versicherer einreichen kann.


Internet revolutioniert Arbeit von Ärzten zusehends

Operation: Ärzte informieren sich gerne online (Foto: sxc.hu)

Gut 87 Prozent der Ärzte recherchieren im Internet über Gesundheitsthemen, wie eine aktuelle Erhebung von Kantar Media ergeben hat. Laut Brafton sollten sich Marken im Gesundheitsbereich daher stärker mit gut zu recherchierenden Informationen im Internet präsentieren, um die Bedürfnisse der Ärzte zu erfüllen.


IT-Dienstleister Centris überführt Versicherer Innova auf Swiss Health Platform SHP

IT-Dienstleister Centris überführt Versicherer Innova auf Swiss Health Platform SHP

Die in Solothurn beheimatete IT-Dienstleisterin Centris hat mit der Berner Innova erstmals eine Versicherung auf die Swiss Health Platform (SHP) migriert und dabei Data Warehouse, Reporting und Workflow komplett zusammengeführt.


Eigene Patientenverfügung auf Knopfdruck stets abrufbar

Eigene Patientenverfügung auf Knopfdruck stets abrufbar

Die Pro Senectute bietet mit Docupass ein Vorsorgedossier, in dem Interessierte ihre persönlichen Wünsche und Forderungen im Zusammenhang mit Krankheit, Pflege, Sterben und Tod festhalten können. Neu ist es jetzt möglich, alle Daten zusätzlich in Evita, dem elektronischen Gesundheitsdossier von Swisscom, zu hinterlegen. Die Vorsorgedokumente sind damit jederzeit verfügbar.


In England werden Patientendaten an Versicherer verscherbelt

Bild: Fotolia

In England soll im März eine zentrale Datenbank online gehen, die künftig die Gesundheitsdaten aller in England behandelten Patienten beinhalten wird. Die Datenbank enthält Patientendaten von Hausärzten bis hin zu Spitälern. Und wie die Tageszeitung „Guardian“ heute berichtet hat, sollen laut den Plänen der Regierung diese Daten verkauft werden.


IKF startet neuen Zertifikatskurs "eHealth ­ - Gesundheit digital"

Bild: Fotolia

Das Luzerner Institut für Kommunikation und Führung (IKF) startet am 14. März zum nunmehr vierten Male mit dem Zertifikatskurs "eHealth ­- Gesundheit digital". Der berufsbegleitende Weiterbildungskurs will mit Trends im vernetzten Gesundheitswesen vertraut machen.