Verfasst von ictk am 17.03.2015 - 17:29

Die Banque Internationale à Luxembourg Suisse (BIL Suisse) hat einen Outsourcing-Vertrag unterzeichnet, wonach sie ihre Bankprozesse an B-Source auslagert. Die Bank entschied sich laut Mitteilung für den Einsatz der B-Source Master Standard Edition (SE), eine vorkonfigurierte Lösung im Bereich Business Process Outsourcing (BPO) auf Basis der Avaloq Banking Suite.

Verfasst von ictk am 06.03.2015 - 11:25

Gerüchte, wonach Google mit einer eigenen Versicherungsvergleichsseite in den US-Versicherungsmarkt einsteigen könnte, kursieren bereits seit längerem. Nun bestätigte der kalifornische Internetriese via Blog nun selber, vorerst zumindest im "Heimmarkt" Kalifornien mit der Versicherungsvergleichsseite Google Compare durchzustarten.

Verfasst von Fügemann/pte am 02.03.2015 - 10:27

Aller Vorzüge des bequemen Online-Bankings vom heimischen Sofa aus zum Trotz wollen Bankkunden auch weiterhin nicht auf Filialen in der "realen Welt" verzichten. Zu diesem Schluss kommt eine Umfrage der Beratungsgesellschaft Roland Berger, für die Telefoninterviews mit 2.000 Bankkunden in Deutschland sowie 1.000 Verbrauchern in der Schweiz geführt wurden. Zudem wurden 95 Studien aus Expertensicht ausgewertet.

Verfasst von ictk am 11.02.2015 - 12:46

Mit der auf Vermögensberatung fokussierten Kaiser Partner Privatbank in Vaduz hat sich ein weiteres Finanzinstitut für den Einsatz einer BPO-Lösung (Business Process Outsourcing) von B-Source entschieden. Die Migration auf den B-Source Master, der auf der Avaloq Banking Suite basiert, wurde laut Mitteilung nach einer Projektzeit von neun Monaten bereits abgeschlossen. Der "Go-live" erfolgte demnach am 5. Januar.

Verfasst von Karlheinz Pichler am 10.02.2015 - 14:03

Mit der Banque de Patrimoines Privés hat eine weitere Privatbank in Luxemburg die Avaloq Banking Suite eingeführt. Damit baut Avaloq seine Präsenz in Luxemburg weiter aus. Die Privatbank ist Teil der Crèdit Andorrà Group, der grössten Finanzdienstleistungsgruppe in Andorra.

Verfasst von ictk am 05.02.2015 - 09:15

Mit dem "Investomat" hat die Glarner Kantonalbank kürzlich eine von der Zürcher "Additiv" entwickelte Lösung freigeschaltet, die ein individuelles Online-Portfoliomanagement ermöglichen soll. In der Fintech-Branche heisst es, das Tool sei ein Meilenstein im Bereich digitaler Lösungen. Die Glarner Kantonalbank präsentiert den "Investomaten" derzeit an der "Finanz 15", die noch bis heute Abend im Zürcher Kongresshaus stattfindet.

Verfasst von ictk am 03.02.2015 - 08:15

Die in Frankfurt angesiedelte İşbank, die europäische Tochter der Türkiye İş Bankası, die auch in der Schweiz aktiv ist, setzt für europäisches Banking-Geschäft künftig auf die Avaloq Banking Suite. Ziel sei es, damit die Prozesse zu vereinfachen und zu standardisieren und die operative Effizienz anzukurbeln, heisst es in einer Medienmitteilung dazu sinngemäss.

Verfasst von ictk am 19.01.2015 - 16:59

Die Schwyzer (SZKB) und die Nidwaldner Kantonalbank (NKB) wollen künftig auf Finnova Analytics und Finnova Control als zentrales Analyse- und Reporting-Instrument setzen. Laut Mitteilung hat die SZKB bereits zum Jahreswechsel auf das erste Modul "Nettogeldfluss" von Finnova Control umgestellt, das die Zu- und Abflüsse der Bank in der Bilanz und der Ausserbilanz erfasse.

Verfasst von ictk am 13.01.2015 - 10:34

Mit der Umfirmierung der Nürnberger Direktbank von Cortal Consors in "Consorsbank" präsentiert sich die Bank komplett runderneuert. Neuer Name, neues Corporate Design, neue Website und neue Apps. Künftig will die Bank als "digitale Volksbank" auftreten. Essentieller Bestandteil der Neuausrichtung ist auch der neue Consorsbank Finanzplaner, der technologisch auf der Digital Banking Plattform von Crealogix aufsetzt, welche die "Personal Finance Management" (PFM)-Lösung von Meniga integriert.

Verfasst von ictk am 12.01.2015 - 12:00

Mit "Managed Service Mobile Voice Recording" lanciert Swisscom einen Dienst, mit dem insbesondere Finanzdienstleister ihre Mobiltelefongespräche, SMS und Verbindungsinformationen aufzeichnen und sicher aufbewahren können. Sie erfüllen laut Mitteilung auch die Vorgaben der schweizerischen Finanzmarktaufsicht Finma.