Verfasst von ictk am 15.12.2015 - 12:23

Crestone übernimmt die Wealth-Management-Sparte der UBS Australien. Das per Management-Buyout im Mai dieses Jahres von Kundenberatern, dem Senior Management sowie Mitarbeitenden der UBS Wealth Management Australia gegründete Unternehmen hat darüber hinaus beschlossen, die Avaloq Banking Suite einzuführen.

Verfasst von ictk am 15.12.2015 - 11:06

Die Aduno-Tochter Viseca Card Services hat mit Visecaone einen neuen Service für Online-Zahlungen lanciert, der es Anwendern ermöglichen soll, Online-Zahlungen mit ihrem Smartphone zu bestätigen. Die dem Service zugrunde liegen Security-Komponenten stammen von der Bassersdorfer Sicherheitsspezialistin Ispin.

Verfasst von ictk am 11.12.2015 - 10:32

Was Core-Banking-Lösungen anbelangt, bleibt Finnova nach der Anzahl Banken gemessen weiterhin die Nummer eins in der Schweiz. 38 Prozent aller Institute bzw. 43 Prozent bei Banken mit weniger als 500 Mitarbeitenden setzen auf die Lenzburger. Avaloq hingegen behauptet sich in der Auswertung gewichtet nach Mitarbeitenden mit 40 Prozent Marktanteil an der Spitze. Dies geht aus dem neuesten "Handout Swiss Banking" des IT-Outsourcing- und BPO-Beratungshauses Active Sourcing hervor.

Verfasst von ictk am 11.12.2015 - 10:07

Die auf Digital Banking fokussierte Zürcher Crealogix wurde erneut selektioniert, um ihre E-Banking-Lösungen im Februar 2016 an der in London über die Bühne gehenden Finovate Europe zu präsentieren. An der für die Fintech-Branche wichtigen Veranstaltung geben Startups und gestandene Unternehmen der Finanzindustrie Einblicke in die Zukunft des Finanzdienstleistungssektors.

Verfasst von ictk am 29.11.2015 - 10:49

Das Schweizer Software-Haus BSI Business Systems Integration (BSI) mit Zentrale in Baden hat einen weiteren renommierten Kunden in Deutschland an Land gezogen. Die Bayerische setzt laut einer Mitteilung künftig auf BSI CRM für Versicherungen in der Maklerbetreuung.

Verfasst von ictk am 23.11.2015 - 10:47

Die IT von Banken und Versicherungen steht weiter vor grossen Herausforderungen. So erhöhen die anhaltende Niedrigzinsphase sowie geplante oder bereits umgesetzte volkswirtschaftliche Regulierungsbestrebungen den Druck auf die Kosten. Gleichzeitig ändern Verbraucher ihr Verhalten im Umgang mit Banken und Versicherungen, beispielsweise durch die zunehmende Nutzung von Smartphones in allen Lebensbereichen.

Verfasst von redaktion am 19.11.2015 - 06:12

Der chinesische Internetriese Baidu plant wie seine Konkurrenten Tencent und Alibaba eine eigene Online-Bank. Baidu gab eine Vereinbarung mit der Finanzgruppe Citic bekannt, eine Online-Bank mit einem Startkapital von 2 Mrd. Yuan (293,7 Mio. Euro) zu gründen. Citic werde die Mehrheit an dieser Bank halten, die Baixin heissen soll, hiess es in einer Mitteilung an die Börse in Hongkong.

Verfasst von ictk/boerse-go am 12.11.2015 - 08:32

Der kalifornische iPhone-Konzern Apple mit Konzernzentrale in Cupertino steht Insiderkreisen zufolge offenbar in Verhandlung mit amerikanischen Banken, um seinen Bezahldienst, mit dem Nutzer einander von Handy zu Handy Geld übertragen können, weiterzuentwickeln. Wichtige Einzelheiten seien allerdings noch offen, darunter auch technische Aspekte, von denen abhänge, wie sich der Dienst in die bestehende Infrastruktur der Bankenbranche einfügen würde, heisst es.

Verfasst von ictk am 03.11.2015 - 13:00

Die Postfinance-Tochter Twint hat den Startschuss für den schweizweiten Rollout ihrer gleichnamigen Mobile Payment App abgefeurt. Ab sofort kann Twint in 250 kleinen und mittelgrossen Shops, an 1000 Coop-Kassen sowie in diversen Online-Shops für das bargeldlose Bezahlen benützt werden.

Verfasst von Pichler/pte am 30.09.2015 - 10:34

Der chinesische Online-Handelsriese Alibaba und sein Payment-Service-Spin-out Ant Financial Services investieren massiv in den indischen Mobile-Payment- und E-Commerce-Anbieter Paytm. Zwar halten sich die Chinesen wegen des genauen Volumens noch bedeckt, doch indische Medien kolportieren einen Deal in Höhe von etwa 680 Mio. Dollar (rund 607 Mio. Euro).