Verfasst von ictk am 24.08.2016 - 10:18

IT-Riese IBM mit Sitz in Armonk im US-Bundesstaat New York hat neue All-Flash-Speicher der Enterprise-Klasse vorgestellt, die laut den Angaben sowohl für KMUs wie auch global agierende Unternehmen als leistungsfähige Primärspeicher für Cloud oder kognitive Anwendungen prädestiniert sind. Teil der Ankündigung ist auch das neue IBM "Flash In"-Programm für die leichtere Speichermigration hin zu IBM Storage-Lösungen, beispielsweise von Dell/EMC.

Verfasst von Fleischer/pte am 12.08.2016 - 11:02

Immer mehr Geräte werden direkt am Körper getragen, um den Puls oder den Kalorienverbrauch zu tracken oder den Träger mit Informationen zu versorgen. Doch eines fehlt im Kanon der Wearables, wenn es nach zwei Forschern von der University of Alabama at Birmingham geht: Eine tragbare Cloud, die den smarten Geräten RAM und Speicherplatz zur Verfügung stellt.

Verfasst von ictk am 09.08.2016 - 14:29

Die in Wallisellen domizilierte Datahub Networks einen neuen Cloud-Dienst für Unified Communications und Collaboration. Die auf Avaya basierende Lösung richtet sich an Unternehmen und Service-Provider und soll im September verfügbar werden, teilt das Unternehmen mit.

Verfasst von ictk am 05.08.2016 - 13:37

Der deutsche ERP-Riese SAP mit Hauptsitz in Walldorf hat eine neue Cloud-Option für Partner gestartet. Diese soll gemäss einer Aussendung Anreize für Kunden schaffen, ihre On-Premise Systeme durch Cloud-Strukturen zu ergänzen.

Verfasst von ictk am 27.07.2016 - 11:04

Swisscom baut ihr Infrastrukturangebot aus der Cloud aus und offeriert ab sofort "Database-as-a-Service" aus der Public Cloud. Kunden, die heute bereits Dynamic Computing Services von Swisscom nutzen, können damit neu auch Oracle Datenbankleistungen beziehen. Sie bezahlen damit nur das, was sie auch nutzen.

Verfasst von ictk am 15.07.2016 - 09:03

Die Security-Spezialistin Barracuda mit Sitz im kalifornischen Campbell hat mit "Barracuda Nextgen Firewall F-Series 7.0" eine Sicherheitslösung für Unternehmen vorgestellt, die verteilte Netzwerkumgebungen betreiben und die Vorteile von Public-Cloud-Plattformen nutzen wollen.

Verfasst von Karlheinz Pichler am 13.07.2016 - 14:15

Die Netzwerkausrüsterin Cisco sieht im Internet der Dinge (IoT) das "grösste Einzelding" in der IT für die nächsten zehn Jahre. Der Konzern aus dem kalifornischen San Jose will in diesem Bereich eine zentrale Rolle spielen, wie Executives im Rahmen der Technlogie-Hausmesse „Cisco Live“ in Las Vegas bekundeten, die mit 28.000 Besuchern einen neuen Rekord aufstellte. Die Entwicklung von IoT-Lösungen soll massgeblich erleichtert und der Nutzen aus den Daten, die sie liefern, entscheidend erhöht werden.

Verfasst von ictk am 07.07.2016 - 07:01

Die US-amerikanische Software- und Datenbankspezialistin Oracle mit Sitz im kalifornischen Redwood City hat eine strategische Cloud-Allianz mit dem IT-Riesen Fujitsu für Japan bekannt gegeben. Ziel sei es, Cloud-Computing-Dienste für Kunden in Japan und deren Tochtergesellschaften auf der ganzen Welt anzubieten.

Verfasst von redaktion am 30.06.2016 - 05:51

Viele Internetnutzer wollen an unterschiedlichen Orten und mit verschiedenen Geräten auf ihre Texte, Präsentationen oder andere Dokumente zugreifen und diese bearbeiten. Eine Lösung sind Office-Programme, die über das Internet bereitgestellt werden, wie zum Beispiel Office 365, Google Docs oder iWork von Apple.

Verfasst von ictk am 24.06.2016 - 14:15

Die US-amerikanische Kabelnetzbetreiberin Comcast mit Sitz in Philadelphia übernimmt die Software-Plattform von Icontrol Networks. Der Konzern wolle damit die eigene Position im Bereich Connected Home Security und Internet of Things ausbauen, wie er verlauten lässt.