Verfasst von ictk am 03.06.2015 - 13:47

Im weltgrössten Teilchenbeschleuniger, dem Large Hadron Collider (LHC) im Genfer Cern, prallen seit heute 10.40 Uhr wieder die Partikel aufeinander. Seit seinem Neustart vor zwei Monaten wurden die Strahlen stufenweise intensiviert und beschleunigt. Nun kann wieder versucht werden, Rätsel des elementaren Aufbaus der Welt zu lösen.

Verfasst von ictk am 03.06.2015 - 09:46

Das weltgrösste Soziale Netzwerk Facebook mit Hauptsitz im kalifornischen Menlo Park eröffnet in Paris ein weiteres Forschungslabor für künstliche Intelligenz. Zwei solcher Einrichtungen gibt es bereits in Kalifornien und New York.

Verfasst von Schmolmüller/pte am 02.06.2015 - 14:08

Mithilfe des Materials "Cellulose Nanofibril" (CNF) haben Forscher der University of Wisconsin-Madison Computerchips entwickelt, die biologisch abbaubar sind. CNF basiert auf Holz und stellt somit eine umweltfreundliche Alternative zum ölbasierten Kunststoff dar, der bei herkömmlichen Chips zum Einsatz kommt.

Verfasst von Pichler/pte am 02.06.2015 - 07:03

Ein schwedisch-amerikanisches Forscherteam hat einen Ansatz entwickelt, um aus Zellulose Stromspeicher hoher Kapazität zu fertigen. Aus Holzfasern von Bäumen gewonnene Nanozellulose wird dabei zu einem Aerogel - einem flexiblen, schaumstoffartigen Material - verarbeitet. Dieses ist nicht nur sehr widerstandsfähig, sondern eröffnet auch neue Konstruktionsmöglichkeiten.

Verfasst von Pichler/pte am 25.05.2015 - 07:12

Die Technologie "Kahawai" will Games-Streaming, das grafikintensive Spiele beispielsweise auch auf Tablets und Smartphones bringt, deutlich praktikabler machen. Denn die Entwicklung von Duke University und Microsoft Research reduziert die nötigen Datenübertragungen um etwa ein Sechstel.

Verfasst von Oliver Bendel am 21.05.2015 - 10:25

Die Literaturgeschichte ist eine Fundgrube für Ökonomen, Ingenieure und Informatiker. Sie können Perlen und Plunder in ihr finden. Sie können sich inspirieren lassen und Parallelen ziehen. Und sie mögen, nach dem Durcheilen der Technikgeschichte, frei nach George Orwell zitieren: "Alle Maschinen sind gleich."

Verfasst von Manzey/pte am 21.05.2015 - 08:05

Eine neue Generation von Computern und Mobilgeräten, die millionenfach schneller als aktuelle Geräte arbeiten, steht der Technikbranche bevor. Ingenieure der University of Utah arbeiten derzeit an einem extrem kompakten "Beamsplitter" (Strahlenteiler). Dieser könnte einen regen Datenaustausch mithilfe von Licht statt der bislang genutzten Elektronen ermöglichen.

Verfasst von ictk am 18.05.2015 - 15:32

Mit Vision-In-Package (VIP) haben Schweizer Forscher vom CSEM in Neuenburg das eigenen Angaben zufolge bislang weltweit kleinste komplette Kamerasystem auf einem Mikrochip entwickelt. Das System mit einer optischen Komponente, einem Prozessor und einem drahtlosen Sender ist in einem einzigen, leicht integrierbaren Kombibauteil zusammengefasst.

Verfasst von ictk am 15.05.2015 - 14:30

Der US-amerikanische Internetriese Google will bereits im kommenden Sommer die ersten selbstfahrenden Autos aus eigener Entwicklung auf die Strasse bringen. Google hatte den Prototyp eines kleinen elektrischen Zweisitzers im vergangenen Jahr erstmals öffentlich vorgestellt. Jetzt sollen einige Fahrzeuge durch die Google-Heimatstadt Mountain View fahren, wie Projektchef Chris Urmson in einem Blogeintrag festhielt.

Verfasst von ictk am 12.05.2015 - 14:11

Im Rahmen eines Gemeinschaftsprojektes mit dem Uvek und dem deutschen Autonomos Labs lässt Swisscom erstmals ein selbstfahrendes Auto auf Schweizer Strassen fahren. Es handelt sich dabei um einen VW Passat, den Autonomos Labs mit Sensoren, Computern und Software ausgerüstet hat. Der Computer fährt, lenkt und bremst das Fahrzeug autonom.