Verfasst von Pichler/pte am 22.06.2016 - 11:03

Die japanische Raumfahrtbehörde Jaxa möchte bis 2030 mit Robotern Häuser auf dem Mond bauen. Um dies zu ermöglichen, arbeitet sie mit dem Bauunternehmen Kajima zusammen. Dessen auf der Erde bereits bewährtes System "A4CSEL" soll dazu geeignet adaptiert werden, mit mehr Autonomie für robotische Baumaschinen. Der Erdtrabant wäre dabei nur ein erster Schritt, denn bis etwa 2040 sollen auch kompakte Habitate auf den Mars.

Verfasst von Fügemann/pte am 21.06.2016 - 08:39

Das auf autonom fahrende Autos spezialisierte Unternehmen Mobileye aus Israel hat ein intelligentes Kamerasystem samt Chip und Software entwickelt, das sich von Google abzugrenzen versucht. Die Firma aus Jerusalem arbeitet gegenwärtig unter anderem mit VW, BMW, Volvo und auch dem Elektroauto-Hersteller Tesla zusammen.

Verfasst von Lars Jaeger am 10.06.2016 - 03:53

Mit dem Ende des Mooreschen Gesetzes geht die uniforme und gemeinsame Anstrengung einer gesamten Industrie, dieses Gesetz einzuhalten, zu Ende. In der Zukunft werden die Chiphersteller sehr viel differenziertere und spezifischere Wege gehen müssen. Man wird künftig von den Anwendungen ausgehen, die unterdessen so verschieden sind wie Smartphones, Computerspiel-Graphik, Supercomputer, bis hin zu Cloud- Datenzentren, und dann bestimmen, welche Chips wofür am geeignetsten sind.

Verfasst von ictk am 07.06.2016 - 17:42

Der südkoreanische Smartphone-Weltmarktführer Samsung entwickelt offenbar einen faltbaren Bildschirm für Handys. Eines der mobilen Telefone, die anfangs 2017 auf den Markt kommen sollen, werde klappbar sein, heisst es in einem Bericht des Wirtschaftsnachrichtendienstes Bloomberg.

Verfasst von ictk am 06.06.2016 - 15:17

Reisewilligen kann es am Flughafen Genf derzeit leicht passieren, dass ihnen vor der Ablughalle Roboter Leo entgegenkommt und seine Dienste als Kofferträger anbietet. Leo ist vom Hightech-Unternehmen Sita entwickelt worden, um die wachsenden Passagierzahlen zu bewältigen. Zugleich muss der Passagier die Arbeit des Personals übernehmen.

Verfasst von Fügemann/pte am 06.06.2016 - 06:06

Fraunhofer-Forscher vom Institut für Integrierte Schaltungen (IIS) haben ein neues Antennensystem namens "Forte" entwickelt, das Daten via Satellit mit hoher Bandbreite zuverlässig überträgt und für den mobilen Einsatz geeignet ist.

Verfasst von ictk am 01.06.2016 - 08:44

Der Schweizer Detail-Handelsriese Coop hat gemeinsam mit dem ETH-Spinn-off Aerotain die weltweit erste Grill-Drohne entwickelt. Das Hightech-Fluggerät mit dem Namen Grillivery liefert Würste, unterhält die Gäste mit Musik und einer Lichtshow und macht Erinnerungsvideos von der Grillparty.

Verfasst von Steiner/pte am 28.05.2016 - 07:43

Forscher der University of California San Diego (UCSD) haben den ersten flexiblen, tragbaren Biosensor entwickelt, der biochemische und elektrische Signale misst. Das "Hightech-Pflaster" namens "Chem-Phys" erfasst sowohl das elektrokardiografische Herzsignal (EKG) als auch die Laktat-Levels, einen Biomarker für die physische Aktivität in Echtzeit. Es lässt sich direkt auf der Brust tragen und sendet seine Daten per Bluetooth an Smartphones, Smartwatches oder Laptops.

Verfasst von Schmolmüller/pte am 24.05.2016 - 10:53

Forscher des MIT Media Lab haben eine Roboter-Hand entwickelt, die bei Tätigkeiten des Alltags als dritte Hand dient. Diese hilft zum Beispiel beim Tragen schwerer Gegenstände, hält einen Block still, während man darauf schreibt oder öffnet eine Tür, wenn man gleichzeitig aufsperrt. Der zusätzliche Greifarm wird unterhalb des Handgelenks befestigt und unabhängig von der eigenen Hand gesteuert.

Verfasst von ictk am 19.05.2016 - 15:00

Im Rahmen seiner Entwicklerkonferenz I/O hat Internetriese Google in Mountain View neben einer Reihe neuer Produkte wie dem WLAN-Lautsprecher Google Home, der neuen Chat-Plattform (Google Allo) oder der Videotelefonie-App Google Duo mit "Daydream" auch eine neue, Android-basierte Virtual Reality (VR) Plattform vorgestellt.