Verfasst von Steiner/pte am 12.03.2016 - 01:26

Das Schweizer Hightech-Start-up Verity Studios hat auf der "TED2016"-Entwicklerkonferenz in Vancouver gleich mit mehreren neuen Drohnen für Aufsehen gesorgt. Die Prototypen unterscheiden sich in Grösse und Antriebskonzept, haben aber eines gemeinsam: Sie verfügen über eine neue Technologie zur Positionierung und Stabilisierung, die ohne externe Kameras auskommt und es den Fluggeräten trotzdem zu jeder Zeit ermöglicht, sich exakt und autonom im dreidimensionalen Raum zu bewegen.

Verfasst von ictk am 10.03.2016 - 01:16

Der US-amerikanische IT-Riese IBM mit Sitz in Armonk im Bundesstaat New York und die Hotelkette Hilton Worldwide wollen erstmals einen Concierge-Roboter im Hotelbetrieb einsetzen. Der Watson-basierte Roboter trägt den Namen "Connie" und ist damit nach den Hilton-Gründer Conrad Hilton benannt.

Verfasst von Fügemann/pte am 05.03.2016 - 09:51

Forscher der Universität Jena haben erstmals experimentell demonstriert, dass das Konzept der Teleportation nicht nur in der Welt der Quantenteilchen, sondern auch in jener der klassischen Welt Bestand hat. Dazu haben die Experten einen besonderen Laserstrahl genutzt. "Ähnlich wie die physikalischen Zustände in einem Elementarteilchen, lassen sich auch die Eigenschaften von Lichtstrahlen miteinander verschränken", erklärt Projektmitarbeiter Marco Ornigotti.

Verfasst von Peter Rüegg/ETH-News am 01.03.2016 - 13:37

Informatiker und Robotiker der ETH Zürich haben eine Roboter-Gehhilfe entwickelt, die Senioren mobiler macht. Nun wartet Smart Walker auf einen Industriepartner, der ihm zur Serienreife verhilft.

Verfasst von ictk am 29.02.2016 - 11:51

Viele Initiativen wollen Kinder und Jugendliche für Technik interessieren. Ein wichtiger Faktor in einer technikgetriebenen Gesellschaft. Das Projekt "Schräge Roboter" der Technischen Universtität Wien (TU) zeigt, wie es gehen könnte.

Verfasst von ictk am 26.02.2016 - 08:39

Im Rahmen eines Facebook-Events in Berlin hat Mark Zuckerberg, der Chef des sozialen Netzwerkes, europaweite Forschungspartnerschaften im Bereich der künstlichen Intelligenz angekündigt. Im Zuge dieser Kooperationen soll Facebook verschiedene Universitäten und öffentliche Forschungseinrichtungen mit Hochleistungsservern ausstatten.

Verfasst von Fügemann/pte am 25.02.2016 - 09:32

Die 1992 gegründete Google-Tochter Boston Dynamics hat ihren humanoiden Roboter "Atlas" überarbeitet. Der Roboter orientiert sich in seiner neuen Version selbstständig, kann problemlos auch in unwegsamem Gelände gehen, Hindernisse eigenständig überwinden und Gleichgewichtsprobleme binnen Sekunden ausgleichen.

Verfasst von Fügemann/pte am 19.02.2016 - 09:15

Forscher am Human Media Lab der kanadischen Queen's University haben mit "Reflex" einen weiteren Prototyp auf dem Weg zum biegsamen Smartphone vorgestellt. Damit werden Eingaben nun nicht nur über das Schwenken oder Tippen, sondern auch das gezielte Biegen des Gerätes möglich. Daraus ergeben sich viele mögliche Anwendungsgebiete - so etwa zum Lesen oder Spielen.

Verfasst von Florian Meyer/ETHnews am 18.02.2016 - 09:31

Ende 2015 gegründet, führt das Turing Centre der ETH Zürich Forschende und Studierende aus Natur-, Ingenieur- und Geisteswissenschaften zusammen. Im Interview legen der Leiter Giovanni Sommaruga und die Co-Leiter Diane Proudfoot und Jack Copeland dar, wie das Zentrum die freie Grundlagenforschung anregt und was "Kind-Maschinen" damit zu tun haben.

Verfasst von Fügemann/pte am 17.02.2016 - 15:21

Physiker der Technischen Universität München (TUM) haben einen Nanolaser entwickelt, der 1.000 Mal dünner ist als ein Haar. Der Clou: Dank eines ausgetüftelten Verfahrens wachsen Nanodraht-Laser direkt auf Silizium-Chips. Leistungsfähige photonische Bauelemente lassen sich auf diese Weise kostengünstig herstellen - eine Basis für die künftige, schnelle und effiziente Datenverarbeitung mit Licht.