PROMO LINKS
Diskrepanzen bei der IT-Sicherheit

Die Angriffe der Zeit zeigen, dass es heutigen Hackern darum geht, im grossen Stil an persönliche Daten von Kunden oder Mitarbeitern zu gelangen

PROMO MITTE
Die Unternehmens-IT für Cyber-physische Systeme fit trimmen

Die Industrieproduktion von morgen soll fähig sein, bis auf Einzelaufträge hinunter flexibel, wirtschaftlich und ressourcenschonend zu produzieren

PROMO RECHTS
"Die Attraktivität der Schweiz als Arbeitsmarkt leidet unter den Folgen der Initiative"

Interview mit Marc Lutz, Geschäftsführer des Personalrekrutierers Hays Schweiz

Forschung & Entwicklung

Schweizer IT-Knowhow für europäischen Forschungssatelliten Gaia

Künstlerische Darstellung der Astrometrie-Sonde Gaia (Bild: FE-Lexikon)

Die europäische Raumfahrtagentur ESA wird voraussichtlich kommenden Donnerstag, den 19. Dezember, den Forschungssatelliten Gaia ins All schiessen. In einer fünf Jahre dauernden Mission wird der Satellit die Milchstrasse und darüber hinausgehende Himmelskörper beobachten und vermessen. An der Entwicklung und dem Bau von Gaia ist auch die Schweizer Industrie beteiligt. Darüber hinaus leistet die Schweizer Wissenschaft bedeutende Beiträge im Bereich Datenerfassung, -aufbereitung und -auswertung.


BBV Software Services ebenfalls strategische SBB-Partnerin für Software-Entwicklung

BBV Software Services ebenfalls strategische SBB-Partnerin für Software-Entwicklung

BBV Software Services ist neben der Berner Puzzle IT die zweite Gewinnerin einer SBB-Ausschreibung und wird damit ebenfalls strategische Partnerin der SBB im Bereich IT-Entwicklung innerhalb des Solution Centers Infrastruktur.


3D-Druck macht theoretische Physik greifbar

Gedruckte Physik: So verläuft ein Waldbrand (Foto: ICL/ECL)

3D-Druck kann Probleme aus der theoretischen Physik greifbar machen, wie Forscher am Imperial College London (ICL) zeigen. Zur Demonstration haben sie ein Objekt gedruckt, dessen Formen einem modifizierten Modell für den Verlauf eines Waldbrandes entsprechen.


IBM-Forscher beobachten Quantenphänomen erstmals in einem Kunststoff

Bild: IBM Research

Physikern des IBM Forschungslabors in Rüschlikon ist es erstmals gelungen, das quantenphysikalische Phänomen der Bose-Einstein-Kondensation in einem nicht-kristallinen Festkörper und bei Raumtemperatur beobachten. Die Arbeit wurde auf der Webseite des renommierten Fachmagazins Nature Materials veröffentlicht.


Intel arbeitet an SSD-Speichern mit zwei Terabyte

Intel arbeitet an SSD-Speichern mit zwei Terabyte

Eine geleakte Produktions-Roadmap legt offen, dass Chiphersteller Intel eifrig dabei ist, neue Flash-Speicher zu entwickeln. Drei neue Speicherfamilien sollen offenbar kommendes Jahr auf dem Markt landen.


Hightech-Stift schreibt elektronische Schaltkreise

"Circuit Scribe": US-Innovation für Schulen interessant (Foto: electroninks.com)

Auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter wirbt unter dem Titel "Circuit Scribe" derzeit ein besonders interessantes Projekt um Unterstützer. Dahinter verbirgt sich ein neuer Tintenrollerstift, der statt herkömmlicher Tinte eine spezielle silberne leitfähige Flüssigkeit verwendet, die nach dem Auftragen auf Papier sofort eintrocknet. Mithilfe dieses Produkts lassen sich laut dem Hersteller Electroninks Incorporated auf bislang ungeahnt einfache und kostengünstige Weise funktionstüchtige elektronische Schaltkreise erstellen.


ETH-Forscherteam erhält Zugang zu US-Supercomputer "Titan"

Simulationen in Supraleitung schliessen nicht aus, dass diese bei Raumtemperatur möglich ist (Bild: wikipedia)

Ein von ETH-Forschern weiterentwickelter Algorithmus simuliert Hochtemperatur-Supraleitung um ein vielfaches schneller. Das Forschungsteam wird dafür vom US Department of Energy mit Zugang zum Supercomputer «Titan» belohnt.


OLED-Neuentwicklung für günstigere Bildschirme

LEDs: Neues Verfahren soll energiesparender sein (Foto: pixelio.de, La-Liana)

Forscher der Universitäten Bonn und Regensburg haben neuartige OLEDs entwickelt, die Bildschirme von TV-Geräten, Tablets und Smartphones energiesparender und billiger machen. Die Technik könnte beispielsweise auch für leuchtende Fliesen in Küche und Bad eingesetzt werden. Die Ergebnisse wurden in der Zeitschrift "Angewandte Chemie" vorgestellt.


Vom menschlichen Gehirn inspirierte 3D-Chiptechnologie

Ein IBM-Wissenschaftler präsentiert einen Test-Chip mit Elektroden, über die der Chip mit Energie aus einer Elektrolyt-Flüssigkeit versorgt werden kann. (Bild: IBM Research)

Ein Zusammenschluss Schweizer Wissenschaftler von IBM Research (Zürich), ETH Zürich, des Paul Scherrer Instituts in Villigen und der Università della Svizzera Italiana in Lugano möchte neuartige dreidimensionale Computerchips mit einem Flüssigkeitskreislauf geleichzeitig kühlen und mit Energie versorgen. Pate stand dabei das menschliche Gehirn.


Mit Chaostheorie Katastrophen vermeiden

Bild: Wikipedia

Ein Forscherteam, bestehend aus Chaostheoretikern aus der Schweiz, den USA und Brasilien, hat nun eine Möglichkeit gefunden, extreme Ereignisse, so genannte Dragon Kings, wie z.B. einen Börsencrash, nicht nur vorherzusagen, sondern sogar zu verhindern, berichtet das Fachmagazin phy.org.