Verfasst von Henning von Kielpinski am 21.02.2017 - 16:10

Die Heimautomatisierung ist weder Fiktion noch Vision, sondern vielfach Realität – und die Entwicklung schreitet mit grossen Schritten voran. Eine der grössten Schwachstellen ist die Sicherheit. Handlungsbedarf besteht hier nicht nur bei den Anbietern: auch der Verbraucher ist gefordert.

Verfasst von ictk am 21.02.2017 - 08:47

Der japanische Elektronikriese NEC mit Zentrale in Minato bei Tokio führt gegenwärtig in sechs Ländern des Asean-Staatenverbundes ein Training zur Abwehr von Angriffen aus dem Internet durch. Empfänger sind Regierungsvertreter in Kambodscha, Indonesien, Laos, Myanmar, die Philippinen und Vietnam.

Verfasst von ictk am 21.02.2017 - 08:37

Die auf Netzwerksicherheit und WAN Optimierung fokussierte Sonicwall, die von 2012 bis 2016 zu Dell gehört hat, hat ihre E-Mail-Sicherheitsplattform aufgerüstet. Sonicwall E-Mail Security 9.0 integriert gemäss den Angaben des Unternehmens aus dem kalifornischen San Jose nun den Capture-Advanced-Threat-Protection-Service, der den E-Mail-Verkehr überprüft und schädliche Dateien blockiert. Mit der Betaversion von Sonic OS 6.2.7 gibt Sonicwall ausserdem Einblick in die künftigen Features seines Appliance-Betriebssystems.

Verfasst von Thomas Pichler/pte am 20.02.2017 - 08:00

Kontakte, Anrufe, Standorte - Smartphones enthalten viele persönliche Daten, die nur allzu leicht in fremde Hände gelangen. "Die meisten Apps sammeln nicht nur selbst Daten, sondern haben auch Dienste von Dritten eingebaut", warnt Wolfie Christl, Gründer der Cracked Labs, im Rahmen der Domain Pulse 2017 in Wien. Auch seriöse Webseiten lassen Dritte massiv Daten abgreifen. Was alles verwertet wird und wie, wird immer wilder - und letztlich zum Diskriminierungsrisiko für das Internet.

Verfasst von Martin Rösler am 20.02.2017 - 05:01

Mit dem Finger auf den politischen Gegner zu zeigen, scheint national wie international immer beliebter zu werden. Ohne der Öffentlichkeit handfeste Beweise vorzulegen, werden in der Regel "informierte Kreise" und "Cyberexperten" wohl aus dem Geheimdienstumfeld zitiert, um die vermeintlichen Hintermänner von Cyberspionage oder -angriffen zu brandmarken. Das muss den Bürgern als Beleg genügen. Allerdings reicht das nicht. Denn den Schuldigen eindeutig zu identifizieren, ist mit den Mitteln der IT nur in seltenen Fällen möglich.

Verfasst von Steiner/pte am 17.02.2017 - 07:21

Die Zahl von Webseiten, die illegal urheberrechtlich geschütztes Material anbieten, steigt. Diese Vermutung legt der neue "Transparency Report" von Google nahe. Er zeigt auf, wie viele Web-Adressen beim Suchmaschinenbetreiber als "Piraterie-Seiten" gemeldet werden. Anfragen, kriminelle Seiten aus den Google-Suchergebnissen zu entfernen, sind 2017 erstmals über die magische Marke von einer Million geklettert - ein Rekordwert seit dem Beginn der Aufzeichnungen vor sechs Jahren.

Verfasst von ictk am 16.02.2017 - 21:16

Das serbelnde US-amerikanische Internet-Urgestein Yahoo warnt nach den Cyberattacken auf weit mehr als eine Milliarde Nutzerkonten, dass die Angreifer in manche Accounts auch ohne Passwort eindringen konnten. Yahoo informiere derzeit alle möglicherweise betroffenen Nutzer, gab ein Unternehmenssprecher bekannt.

Verfasst von ictk am 14.02.2017 - 21:19

Der russische IT-Security-Experte Eugene Kaspersky warnt vor der Legung von falschen Fährten bei Cyber-Angriffen. Künftig könne es noch schwieriger werden, die Ursprünge solcher Attacken richtig zuzuordnen, sagte der Gründer des Anti-Virus-Riesen Kaspersky Lab.

Verfasst von ictk am 14.02.2017 - 07:57

Der US-IT-Riese IBM stellt nach einem zweimonatigen Beta-Test seine Sicherheitssoftware Watson for Cyber Security nun für Firmen zur Verfügung. Entwickelt wurde das Programm von der IBM-Sparte IBM Security.

Verfasst von ictk am 12.02.2017 - 07:07

Die US-amerikanische Spezialistin für Application Delivery Networking (AN) F5 Networks mit Sitz in Seattle hat zwei neue Security-Appliance-Familien lanciert. Unter dem Namen Herculon bietet F5 Geräte für die TLS-Verarbeitung (Transport Layer Security, vormals SSL), um Firewalls und IDS/IPS-Lösungen (Intrusion Detection/Prevention System) von dieser rechenintensiven Aufgabe zu entlasten. Zudem auch Appliances für die Abwehr von DDoS-Angriffen (Distributed Denial of Service).