Verfasst von ictk am 06.07.2015 - 12:35

Die für das Ausspähprogramm "Da Vinci" bekannte italienische Überwachungsfirma Hacking Team ist nun selbst zum Opfer eines grossen Cyber-Angriffs geworden. Unbekannte erbeuteten Medienberichten zufolge rund 400 Gigabyte an Daten, die sie im Internet veröffentlichten. Auch der Twitter-Account des Unternehmens wurde demnach übernommen und in "Hacked Team"unbenannt.

Verfasst von ictk am 02.07.2015 - 00:12

Der US-amerikanische Geheimdienst NSA (National Security Agency) hat nicht nur die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel, sondern auch einen wesentlichen Teil der deutschen Bundesregierung ausspioniert. Dies geht aus Materialien hervor, die die Enthüllungsplattform Wikileaks laut Berichten der Süddeutschen Zeitung und des WDR veröffentlichte.

Verfasst von ictk am 01.07.2015 - 23:02

Der Bundesrat hat eine Überarbeitung der Weisungen über die IKT-Sicherheit in der Bundesverwaltung gutgeheissen. Neu wird demnach ein Prüfprozess zur Anwendung kommen, um das Risiko der Ausspähung durch nachrichtendienstlich instrumentalisierte IKT-Anbieter bei Beschaffungen für die Bundesverwaltung zu reduzieren. Die neuen Weisungen sollen am 1. Januar 2016 in Kraft treten.

Verfasst von Sec/pte am 01.07.2015 - 14:11

Forscher des Massachusetts Institute of Technology (MIT) haben mit "Codephage" ein neues System präsentiert, das gefährliche Software-Programmfehler, sogenannte "Bugs", repariert, indem es automatisch die Funktion von sichereren Quellen importiert.

Verfasst von ictk am 01.07.2015 - 08:42

Die ZHAW und der Datenschutzbeauftragte des Kantons Zürich wollen in Sachen Datenschutz künftig enger zusammenarbeiten und lancieren gemeinsam das Zürcher Zentrum für Informationstechnologie und Datenschutz ITPZ. Das Zentrum soll nach dem Willen der Auslober zur Drehscheibe für Forschung, Aus- und Weiterbildung sowie Beratung werden.

Verfasst von ictk am 30.06.2015 - 06:08

Die US-Netzwerkfirma Extreme Networks mit Sitz im kalifornischen San José und Schweizer Niederlassung in Zürich ergänzt ihre kürzlich vorgestellte Summit-X450-G2-Switch-Familie sowie weitere Switches der Summit-Reihe um eine Technik für das rollenbasierte Policy-Management. IT-Organisationen sollen damit ganzheitliche Regelwerke in kabel- und funkbasierten Anwendungsumgebungen definieren und verwalten können.

Verfasst von ictk am 29.06.2015 - 09:24

Die Koordinationsstelle zur Bekämpfung der Internetkriminalität (Kobik) von Fedpol und der Verein "Stop Piracy" verraten eine Woche lang Tipps und Tricks, wie Konsumenten unseriöse Angebote auf digitalen Vertriebskanälen erkennen. Sie lancieren vom 29. Juni –3.Juli die Online-Aktionswoche "Augen auf! Fälschungen im Internet erkennen" auf Twitter (#Fälschungen) und Facebook (facebook.com/cybercrime.ch).

Verfasst von ictk am 27.06.2015 - 08:40

Die Cyberattacken auf den deutschen Bundestag haben nun dazu geführt, dass die Parlamentsverwaltung den Zugang zu mehr als 100.000 Websites von Parlamentsrechnern aus sperren liess. Laut dem Nachrichtenmagazin "Spiegel" soll damit verhindert werdene, dass weitere Rechner mit Trojanern infiziert werden.

Verfasst von redaktion am 26.06.2015 - 10:16

US-Geheimdienstchef James Clapper sieht China als Hauptverdächtigen im Fall des Cyberangriffs auf die Personalverwaltung der Regierung. Einem Bericht zufolge gab Clapper diese Aussage auf einer Geheimdienst-Konferenz in Washington von sich. Sein Büro teilte mit, Clapper habe jediglich klar gemacht, das China ein führender Verdächtiger in dem Fall sei. Die Ermittlungen der Regierung dauerten jedoch an.

Verfasst von ictk am 26.06.2015 - 06:24

Die IT-Security-Spezialistin Avira mit Hauptsitz im deutschen Tettnang hat ihre Lösung "Antivirus Security für Android" um weitere Funktionen für den Schutz der Privatsphäre aufgerüstet. Die Funktion "Privacy Advisor" ermöglicht es laut den Angaben Android-Anwendern, herauszufinden, welche Art von Daten die Apps auf ihren Geräten auslesen.