Verfasst von ictk am 05.05.2016 - 03:13

Die mehrheitlich der chinesischen Industrieholding China Huaxin gehörende Telekom-Anbieterin Alcatel-Lucent Enterprise (ALE) mit Sitz im französischen Colombes erhöht den Schutz ihrer Switches vor Angriffen. Mit der Integration von Codeguardian des US-Sicherheitsanbieters LGS Innovations aus Herndon, Virginia, will die Netzwerkausrüsterin die Sicherheit ihrer Omniswitch-Baureihe erhöhen.

Verfasst von ictk am 04.05.2016 - 15:02

Wie erst jetzt bekannt wurde, haben vermutlich russische Hacker im vergangenen Januar versucht, den Rüstungsbetrieb Ruag und das Verteidigungsdepartement VBS auszuspionieren. Bundesrat Guy Parmelin bestätigte nun entsprechende Medieninformationen. Ob es durch die Angriffe Schäden gegeben hat, ist noch unklar.

Verfasst von ictk am 03.05.2016 - 08:46

Ransomware, Trojaner und Malware – häufig halten Unternehmen Hackerangriffe für das grösste Sicherheitsrisiko. Doch nicht immer sind es Angreifer von aussen, die Lücken im Firmennetzwerk ausnutzen. Auch Mitarbeiter aus den eigenen Reihen können ohne grossen Aufwand ihre umfangreichen Zugriffsmöglichkeiten für den Datenmissbrauch nutzen. Nur selten sind Organisationen genauso gut mit Mitteln und Tools gegen interne Angriffe ausgestattet wie gegen Attacken von aussen.

Verfasst von Steiner/pte am 03.05.2016 - 07:36

Wenn es um die beliebteste Art und Weise geht, wie Nutzer in Online-Betrügereien verstrickt werden, ist und bleibt die gute alte E-Mail die absolute Nummer eins unter Cyber-Kriminellen. Beim Versuch, an persönliche Log-in- oder Bankkontodaten heranzukommen, spielen Phishing-Attacken über neuere Technologien oder Smartphones überraschenderweise weiterhin eine eher untergeordnete Rolle.

Verfasst von ictk am 02.05.2016 - 11:33

Für die Schweizer JunghackerInnen ist heute früh der Startschuss für die nationale Qualifikationsphase zur European Cyber Security Challenge 2016 abgefeuert worden. Jungtalente zwischen 14 und 30 Jahren haben die Möglichkeit, sich für das Schweizer Team zu qualifizieren und am Europafinale in Düsseldorf gegen weitere Nationen anzutreten.

Verfasst von Fügemann/pte am 01.05.2016 - 10:16

Viele Nutzer von Ebay sollten nicht auf die jüngste Masche von Online-Betrügern hereinfallen - auch wenn diese zugegeben nur schwer als Phishing zu identifizieren und hochprofessionell gemacht ist. Die Gefahr ist nicht unbeträchtlich, werden die potenziellen Opfer doch mit vollständiger Adresse und oftmals auch korrekter Telefonnummer angesprochen.

Verfasst von Fügemann/pte am 29.04.2016 - 08:23

Die neue Smartphone-Applikation "Protect Your Privates" holt aus Versehen verschickte Nachrichten nicht nur wieder zurück, sondern löscht diese auch direkt vom Server. Somit bemerkt der Empfänger der Nachricht nicht einmal, dass überhaupt etwas im Argen gewesen ist.

Verfasst von ictk am 27.04.2016 - 14:13

Die weltweiten Ausgaben für IoT-Sicherheit (Internet of Things) werden im Jahr 2016 den Betrag von 348 Millionen US-Dollar betragen, wie das IT Research- und Beratungsunternehmen Gartner prognostiziert. Dies entspricht einem Anstieg um 23,7 Prozent im Vergleich zu 2015, in dem 281,5 Millionen US-Dollar ausgegeben wurden.

Verfasst von Pichler/pte am 27.04.2016 - 08:45

Sicherheitsforscher der Blue Coat Labs haben eine Ransomware für Android entdeckt, die sowohl technisch als auch von ihren Forderungen her bemerkenswert ist. Denn der "Dogspectus" getaufte Schädling kann sich dank bösartiger Werbung ohne Zutun des Anwenders auf einem Gerät einnisten.

Verfasst von ictk am 27.04.2016 - 00:12

Die US-amerikanische Bundespolizei FBI will Apple nicht verraten, wie eines der iPhone gehackt wurde. Zwar hat die Regierung angekündigt, intern zu prüfen, ob Apple über die Hacking-Methode informiert werden solle. Doch die Bundespolizei rät von so einer Prüfung ab, denn man wisse so wenig über das Hacking-Werkzeug, das zur Entsperrung des Smartphones eines Terroristen verwendet wurde, dass eine solche Prüfung keinen Sinn mache.