Verfasst von ictk am 29.05.2015 - 07:04

Die auf Daten- und Informationsmanagement-Software fokussierte Commvault mit Hauptsitz in Tinton Falls im US-Bundesstaat New Jersey hat mit "Cloud Disaster Recovery", "Cloud Development and Test", "Cloud Gateway" sowie "Cloud Replication" neue Cloud-Lösungen zur Automatisierung und Koordinierung der Cloud entwickelt, die tief in branchenführende Cloud-Plattformen integriert seien und Funktionalitäten für Disaster Recovery, Migration, Backup und Archivierung umfassen.

Verfasst von Reiff/Homburg am 28.05.2015 - 14:20

Kurze Produktlebenszyklen, hoher Kostendruck und steigende Anforderungen an Qualität und Normenkonformität stellen die Elektronikentwicklung heute vor grosse Herausforderungen. Sie lassen sich meist nicht allein mit Erfahrung und Geschick, sondern nur mit ausreichender Manpower und finanziellem Aufwand bewältigen. Das trifft keineswegs nur auf Neuentwicklungen zu. Müssen beispielsweise existierende Produkte nachträglich an aktuelle Markterfordernisse angepasst werden, ist der dafür notwendige Aufwand mitunter ebenfalls beachtlich. Ein typisches Beispiel sind Safety-Funktionen.

Verfasst von Steiner/pte am 28.05.2015 - 11:11

Der wachsende Trend zur Nutzung von intelligenten, vernetzten Technologien in modernen "Smart Citys" verwandelt diese in leichte Angriffsziele für Cyber-Terroristen. Um ein entsprechendes Gefahrenbewusstsein aufzubauen und ein grundlegendes Regelwerk zu etablieren, das die Metropolen der Welt vor böswilligen Hacker-Attacken schützen soll, haben sich nun gleich mehrere Firmen aus dem Sicherheitssektor zusammengetan und die Initiative "Securing Smart Cities" ins Leben gerufen.

Verfasst von ictk am 28.05.2015 - 07:04

Mittels ausgeklügelter kryptographischer Algorithmen ermögliche die Technologie die datenschutzfreundliche Authentisierung gegenüber Online-Dienstleistern, ohne dass der Benutzer dabei unnötig viele Informationen offenlegen müsse, heisst es. In zwei neuen Pilotprojekten mit dem Deutschen Roten Kreuz und der nationalen Wissenschaftsbehörde Australiens, der Commonwealth Scientific and Industrial Research Organisation (CSIRO), werde die Technologie auch praktisch erprobt.

Verfasst von ictk am 27.05.2015 - 07:42

Auf die US-amerikanische Steuerbehörde International Revenue Service IRS ist ein gross angelegter Cyber-Angriff verübt worden. Dabei wurden Daten von rund 100.000 Steuerzahlern gestohlen. Unbekannte Hacker hätten personenbezogene Daten ausserhalb der Steuerbehörde erlangt und dazu benutzt, sich zu den Nutzerkonten der Betroffenen bei der IRS Zugang zu verschaffen, wie die Steuerbehörde des Bundes in Washington verlauten liess.

Verfasst von Fleischer/pte am 22.05.2015 - 09:46

Chipkarten sind überall - von der Bankkarte bis hin zu Schlüsseln für Autos und Gebäude - und bei weitem nicht so sicher vor Hackern, wie sie sein könnten. Deswegen haben Forscher an der Universität Twente in Zusammenarbeit mit Kollegen von der Universität Leuven einen neuen Algorithmus entwickelt, der die in der Chipkarte ablaufenden Prozesse verschlüsselt.

Verfasst von ictk am 21.05.2015 - 15:29

Auf mehr Sicherheit im Onlinehandel dringt die Europäische Bankenaufsichtsbehörde (EBA). Ab August dieses Jahren sollen die Institute für ihre Kunden Einmalpasswörter einführen, um Transaktionen im Internet sicherer zu machen, forderte die EBA. Sie verweist dabei auf eine für die 28 EU-Länder nicht bindende Empfehlung vom Dezember.

Verfasst von Aldo Rodenhäuser am 21.05.2015 - 09:00

Für IT-Sicherheit geben Unternehmen grosse Summen aus: für Identity- und Access-Management, Cloud Security oder Device Management. Zunehmend und oft unbemerkt werden aber Angriffsflächen bei Hardware und Firmware genutzt. Schon ein Ladekabel kann ein Sicherheitsrisiko sein.

Verfasst von ictk am 20.05.2015 - 12:41

Erpressung ist momentan eine der bevorzugten Methoden von Cyberkriminellen, um schnell an Geld zu kommen. Zu diesem Zweck werden verschiedene Methoden eingesetzt, darunter auch so genannte Angriffe auf die Verfügbarkeit von Internetdiensten (englisch: Denial of Service, DoS).

Verfasst von ictk am 20.05.2015 - 07:23

Die IT-Sicherheit-Spezialistin Blue Coat Systems hat in einer weltweiten Studie 1.580 Arbeitnehmer in elf Ländern zur Internet-Nutzung am Arbeitsplatz befragt. Die Ergebnisse belegen, dass viele Mitarbeiter am Arbeitsplatz auf unerwünschte Web-Seiten zugreifen, obwohl sie sich der damit verbundenen Risiken für ihr Unternehmen durchaus bewusst sind.