PROMO LINKS
Diskrepanzen bei der IT-Sicherheit

Die Angriffe der Zeit zeigen, dass es heutigen Hackern darum geht, im grossen Stil an persönliche Daten von Kunden oder Mitarbeitern zu gelangen

PROMO MITTE
Cloud im Gespräch (1): "Klassische IT und Cloud werden noch Jahre parallel existieren"

Interview mit Richard Zobrist, Head of Business Enablement Cloud bei Swisscom

PROMO RECHTS
Auswirkungen von Cyberattacken unterschätzt

Mit einer guten Lifecycle-Abwehr reduzieren Unternehmen das Sicherheitsrisiko für die IT und damit für den Geschäftserfolg

IT-Security

"Sign oder nicht Sign": SuisseID Forum in Bern

Symbolbild: Fotolia

Unter dem Forumsthema "Sign oder nicht Sign – das ist keine Frage" widmet sich das diesjährige "SuisseID Forum" am 16. August im Stade de Suisse in Bern der elektronisch rechtsgültigen Signatur mit der SuisseID.


Remote Control System: Totale Handy-Überwachung

Überwachungs-Karte: Hier stehen Server für das Spitzeltool (Foto: kaspersky.com)

Die Android- und iOS-Trojaner der Spionage-Software "Remote Control System" (RCS), die der italienische Hersteller Hackingteam für den staatlichen Einsatz entwickelt hat, sind erschreckend leistungsfähig. Das hat eine gemeinsame Anylse von Citizen Lab an der Universität Toronto und Kaspersky Lab ergeben.


IAMaaS als "Schiedsrichter" und "Ordner" bei Regelverstössen

Symbolbild: Rike/pixelio

Ein wirkungsvolles Identity & Access Management (IAM) muss so gestaltet sein, dass es allen Compliance-Anforderungen standhält, ohne dabei den Betrieb einer Unternehmung zu stören. Wie ein Schiedsrichter soll ein IAM bei Regelverletzungen eingreifen und die Ordnung im Spiel wahren.


Schutz vor Webcam, WLAN und Co

Kamera am PC: kann ungefragt knipsen (Foto: Wjatscheslav Dumler, pixelio.de)

Webcam-Missbrauch, allzu offene WLAN-Netze und unerwünschte Verschlüsselung sind Risiken, vor denen unter anderem die im Sommer erscheinende "Kaspersky Internet Security - Multi-Device 2015" schützen soll. Die Zukunft gehört betriebssystemübergreifenden Mehrgeräte-Lösungen.


Brainloop: Sicherer Zugriff auf vertrauliche Dokumente auch über Surface Tablets

Brainloop-Schweiz-Chef Gabriel Gabriel

Brainloop hat mit Microsoft eine Technologie-Partnerschaft geschlossen, um für ihre Sicherheitslösungen eine App für Microsoft Windows 8 zu erstellen. Ab September soll die App für Brainloop Dox im Microsoft-App-Store zum Download zur Verfügung stehen.


Smartphones: Auch Microsoft und Google bringen Diebstahlsperre

Smartphones: Auch Microsoft und Google bringen Diebstahlsperre

Was iPhone-Erfinderin Apple bereits im letzten Jahr eingeführt hat, kündigen nun auch Google und Microsoft an: Eine Kill-Switch-Funktion, die an das Smartphone-Betriebssysteme eingebaut wird, mit der die Geräte bei Diebstahl aus der Ferne gesperrt werden können.


Google schließt OpenSSL-Lücken in Android 4.4.4

Google schließt OpenSSL-Lücken in Android 4.4.4

Überraschend hat Google eine neue Android-Version herausgegeben, die in den USA bereits automatisch an Geräte verteilt wird. Das Update flickt unter anderem die Man-in-the-Middle-Lücke, die OpenSSL vor kurzem geschlossen hatte. Ausserdem haben die Google-Entwickler einen Heartbleed-Test für Javas SSLSocket in die Compatibility Test Suite (CTS) von Android eingebaut und weitere OpenSSL-Lücken geschlossen.


Mehrwert für den Kunden schaffen

Thomas Boll, CEO Boll Engineering

Der IT-Security-Distributor Boll zählt zu den wichtigen Playern im Bereich der Informationssicherheit. Wir sprachen mit Firmengründer und CEO Thomas Boll über die sich ändernden Gefahren, über Werte, Kundennutzen und unternehmerische Positionierung.


Crypto-Locker-Welle im Anschwappen

Crypto-Locker-Welle im Anschwappen

Die norwegische Security-Spezialistin Norman warnt vor einer neuen Crypto-Locker-Welle und registriert speziell im Dach-Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz) eine Zunahme von E-Mails, die Varianten des Lösegeld-Trojaners enthalten.


USA erlauben detailliertere Satellitenbilder

USA erlauben detailliertere Satellitenbilder

Online-Kartendienste wie Google oder Bing Maps dürfen bald mit Satellitenaufnahmen aufwarten, die deutlich mehr Details zeigen, als dies bislang der Fall war. Dies gilt zumindest für die Vereinigten Staaten.