Verfasst von ictk am 24.12.2015 - 09:44

Die die US-amerikanische Hotelkette Hyatt ist zum Angriffsziel von Cyber-Kriminellen geworden. Ein Schadprogramm mit dem Fokus auf Kreditkarten habe dabei das Bezahlsystem infiziert, liess das Unternehmen in der Nacht auf heute verlauten. Entdeckt habe man den Angriff bereits am 30. November, heisst es.

Verfasst von ictk am 22.12.2015 - 13:14

Der US-amerikanische IT-Riese Oracle mit Sitz im kalifornischen Redwood City muss nach Ermittlungen der US-Aufsichtsbehörde FTC das Verfahren beim Stopfen von Sicherheitslücken in der Software Java nachbessern. Die Behörde hatte moniert, das dass bei Sicherheits-Updates von Java jeweils nur die aktuellste Version ausgetauscht worden sei. Ältere Varianten seien dabei einfach ignoriert worden und weiter auf den Geräten der Anwender geblieben.

Verfasst von ictk am 21.12.2015 - 00:12

Laut der "Threatcloud World Cyber Threat Map" der Security-Spezialistin Check Point haben die auf den DACH-Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz) gerichteten Cyber-Bedrohungen im November zugenommen. Demnach sind die entsprechenden Indexwerte in Deutschland von 2,2 im Oktober auf 3,8 im November gestiegen. In der Schweiz sogar von 2,2 auf bis zu 4,4 und in Österreich von 3,7 auf 4,5.

Verfasst von Axel Föry am 20.12.2015 - 09:27

Anwendungskritische Netze von Eisenbahnen, Energieversorgern, Öl- oder Gaspipelinebetreibern unterscheiden sich deutlich von den öffentlichen Fest- und Mobilfunknetzen, in denen IP-Infrastrukturen Standard sind. In den Mission-Critical-Netzen hat die Sicherheit sensibler Informationen und höchste Datenverfügbarkeit Priorität. In einigen Anwendungsszenarien haben sich paketbasierte Technologien bereits etabliert, in anderen wird es noch etwas dauern.

Verfasst von ictk am 17.12.2015 - 08:01

Neben der anfänglichen Euphorie haben die neuen EU-Datenschutzregeln, auf die man sich am Dienstagabend überraschend geeinigt hat, auch die Kritiker auf den Plan gerufen. Der als Facebook-Kläger bekannt gewordene Datenschützer Max Schrems etwa lässt kaum ein gutes Haar daran. Zu viel sei durch den Einfluss der Wirtschaft verwässert worden.

Verfasst von ictk am 15.12.2015 - 21:21

Die Europäische Union hat jetzt, nach fast vier Jahren Debatten, eine Datenschutzreform fixiert. Die neuen Regeln ersetzen diejenigen von 1995. Damit erhalten Europas Internetnutzer künftig mehr Kontrolle über ihre persönlichen Daten.

Verfasst von ictk am 15.12.2015 - 11:43

Die Chamer Glasformungs- und Prüfmaschinenherstellerin Emhart Glass mit Niederlassungen auf der ganzen Welt setzt beim Identitäts- und Passwortmanagement künftig auf die Lösung "Identity Now" der texanischen Herstellerin Sailpoint. Implementiert wurde die erste "Identity Now"-Lösung in der Schweiz von der auf die Automatisierung von Geschäftsprozessen fokussierten Rotkreuzer ITConcepts.

Verfasst von ictk am 15.12.2015 - 11:06

Die Aduno-Tochter Viseca Card Services hat mit Visecaone einen neuen Service für Online-Zahlungen lanciert, der es Anwendern ermöglichen soll, Online-Zahlungen mit ihrem Smartphone zu bestätigen. Die dem Service zugrunde liegen Security-Komponenten stammen von der Bassersdorfer Sicherheitsspezialistin Ispin.

Verfasst von ictk am 14.12.2015 - 23:14

In der Schweiz streiten sich der Bund und die Kantone darüber, welche Stellen für Fälle von mutmasslicher Internetkriminalität zuständig seien. Klar ist demnach nur, dass die Bundesanwaltschaft für die meisten Phishing-Fälle zuständig sei, womit der Diebstahl von Passwörtern etwa für E-Banking-Konten gemeint ist.

Verfasst von Pichler/pte am 14.12.2015 - 09:12

Wenn es darum geht, sich online zu identifizieren, legen Nutzer grossen Wert auf Komfort. Das hat eine Studie des VTT Technical Research Centre of Finland ergeben. Sowohl in Finnland als auch Italien kommen demnach klassische Passwörter sowie Online-Banking-Codesysteme sehr gut an. Auch Fingerabdruck-Scans erfreuen sich bereits grosser Beliebtheit. Allerdings kennt auch Bequemlichkeit ihre Grenzen.