Verfasst von ictk am 20.03.2016 - 16:13

Cyberkriminelle haben in Schweden die Internetseiten mehrerer grosser Zeitungen stundenlang lahmgelegt. Laut Mitteilung der Polizeibehörden fand der Angriff am Samstagabend statt. Nach Ansicht von Experten handelte es sich um eine sogenannte Denial-of-Service-Attacke. Dabei bringen Hacker eine Website durch das Versenden massenhafter Daten zum Zusammenbruch.

Verfasst von ictk am 18.03.2016 - 16:46

Die Melde- und Analysestelle Informationssicherung (Melani) hat 6.000 Adressen zu E-Mail Konten erhalten, die offenbar gehackt wurden und nun möglicherweise für illegale Zwecke wie Betrug, Erpressung, Phishing etc. missbraucht werden. Melani hat deshalb ein Online-Tool publiziert, mit dem jeder überprüfen kann, ob seine E-Mail Adresse betroffen ist.

Verfasst von Fleischer/pte am 18.03.2016 - 09:33

Das Wissen darüber, dass die Aktivitäten im Web von der Regierung aufgezeichnet werden, hindert manche Anwender daran, ihre Meinung zu sagen. Das hat Kommunikationsforscherin Elizabeth Stoycheff von der Wayne State University herausgefunden.

Verfasst von redaktion am 18.03.2016 - 05:57

Bei der Umsetzung des digitalen Wandels rücken die deutsche Wirtschaft und das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) im Kampf gegen Spionage und Sabotage enger zusammen. Bei der Unterzeichnung eines entsprechenden Abkommens zwischen Bitkom und dem BfV sagte Thorsten Dirks, der Chef des IT-Branchenverbandes Bitkom, die Behörde sei künftig eine Art vertrauensvoller Ratgeber. Verfassungsschutz-Chef Hans-Georg Maassen wertete die Absichtserklärung als wichtigen Beitrag zum Wirtschaftsschutz.

Verfasst von Steiner/pte am 17.03.2016 - 19:10

IT-Experten von Malwarebytes warnen vor Cyber-Angreifern, die ihre Machenschaften auf den Rechnern ihrer Opfer verschleiern. Dabei geht es um "Malvertising", also das Verbreiten schädlicher Programme über Werbeanzeigen. Hierbei wird neuerdings sogar das Dateisystem der befallenen Computer ausgelesen, um einen eindeutigen digitalen Fingerabdruck zu erstellen. Über diesen wird dann festgestellt, ob das System gut geschützt ist oder nicht.

Verfasst von ictk am 16.03.2016 - 13:38

Der designierte Nachfolger von Hanspeter Dür als Eidgenössischer Datenschutz- und Öffentlichkeitsbauftagter (EDÖB), Adrian Lobser, ist nun definitiv von der vereinigten Bundesversammlung für dieses Amt gewählt worden. Der 56-Jährige war bisher stellvertretender Direktor des Bundesamtes für Polizei (Fedpol) und seine Wahl war darum nicht unumstritten.

Verfasst von redaktion am 16.03.2016 - 06:18

Whatsapp plant, künftig auch Sprachanrufe zu verschlüsseln. Diese wären damit stärker vor dem Abhören durch Behörden geschützt. Auch Facebook, dem Whatsapp gehört, will für mehr Sicherheit bei seinem Facebook Messenger sorgen. Beides ist als Reaktion auf den Streit zwischen Apple und dem FBI zu sehen.

Verfasst von ictk am 14.03.2016 - 21:49

In der Schweiz sind zahlreiche Online-Shops Opfer eines gross angelegten Cyber-Angrifss geworden. Betroffen sind unter anderem die zum Migros-Konzern gehörenden Digitec, Galaxus, Leshop, Micasa, Do-it und Melectronics. Diese Plattformen waren während verschiedener Perioden zwischen Samstagabend und heute nicht erreichbar. Aber auch Interdiscount und Microspot von Coop sind ins Visier der Cyberkriminellen geraten, genauso wie auch die SBB.

Verfasst von ictk am 14.03.2016 - 08:56

Nun ist auch die Verschlüsselung beim populären Kurzmitteilungsdienst Whatsapp ins Visier der US-Regierung geraten. In einem Ermittlungsfall seien von einem Richter angeordnete Überwachungsmassnahmen an der Whatsapp-Verschlüsselung gescheitert, berichtete die "New York Times" (NYT) am Wochenende.

Verfasst von Fügemann/pte am 11.03.2016 - 08:16

Frei gekritzelte "Doodles" zum Entsperren von Handys und sicherer Accounts könnten effektiver sein als bestehende Verfahren, die auf Passwörtern beruhen. Diese Kritzeleien sind einfacher zu erstellen, leichter zu erinnern und nutzerfreundlicher als Passwörter, die auf Text oder vorgegebenen Mustern beruhen. Zu diesem Ergebnis kommen Forscher der Rutgers University.