Verfasst von ictk am 24.03.2015 - 08:45

Die auf Netzwerk-Sicherheit fokussierte US-Herstellerin Fortinet mit Sitz im kalifornischen Sunnyvale präsentiert mit Fortisandbox 2.0 Erweiterungen ihrer Fortisandbox Advanced Threat Detection Appliances und der Fortisandbox-Cloud-Lösungen.

Verfasst von ictk am 24.03.2015 - 01:14

Heute, Dienstag, will der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg prüfen, inwieweit sich das US-Unternehmen Facebook an EU-Rechte zum Schutz personenbezogener Daten halten muss. Anlass der Untersuchung ist die Klage eines österreichischen Datenschutzaktivisten, nach der die Europazentrale von Facebook in Irland personenbezogene Daten von europäischen Nutzern unverschlüsselt in die USA sendet und dort speichern lasse.

Verfasst von redaktion am 23.03.2015 - 15:30

Ende 2014 liefen noch 38 Prozent aller Arbeitsplatzrechner in der Berliner Verwaltung unter dem veralteten Betriebssystem Windows XP, der tatsächliche Anteil der noch mit XP arbeitenden Verwaltungscomputer dürfte aber deutlich grösser sein. Für die verbliebenen XP-Computer hat das IT-Dienstleistungszentrum Berlin (ITDZ) einen verlängerten Extra-Support bis Mitte April 2015 mit Microsoft vereinbart.

Verfasst von ictk am 20.03.2015 - 07:51

Die japanische IT-Security-Spezialistin Trend Micro lanciert mit Cloud App Security und Cloud App Encryptisch zwei neue Lösungen für die Sicherheit von Microsoft Office 365. Mit ersterer könne ein Unternehmen den unbefugten Zugriff auf seine Daten schnell erkennen und Datenschutz- sowie Compliance-Richtlinien einhalten. Cloud App Encryption wiederum sorge für die im Cloud Computing erforderliche Verschlüsselung, so die Japaner.

Verfasst von ictk am 19.03.2015 - 15:58

Die helvetische Whatsapp-Konkurrentin Threema hat einen Gateway-Service lanciert, mit dem Ende-zu-Ende-Nachrichten durchgängig und direkt auf der eigenen Infrastruktur eines Unternehmens verschlüsselt, versendet, empfangen und entschlüsselt werden können.

Verfasst von ictk am 19.03.2015 - 08:27

Mit Myworkspace hat die deutsche Herstellerin Matrix42 an der Cebit in Hannover ein Tool für geräteunabhängiges Single Sign-on (SSO, Zusammenführung von Logins) vorgestellt. Damit will Matrix42, die eine Schweizer Niederlassung in Zug unterhält, Anwendern im Büro wie auch unterwegs die Zugriffe auf lokal installierte Anwendungen, SaaS-Lösungen und Web-Apps erleichtern.

Verfasst von ictk am 18.03.2015 - 17:11

Mit dem "Insomni‘hack" startet morgen im Genfer Palexpo ein zweitägiger IT-Security-Event, der zu den grössten seiner Art in der Schweiz zählt. Zu diesem Ethical Hacking Contest, der von SCRT organisiert wird, werden rund 500 IT-Experten aus aller Welt erwartet.

Verfasst von ictk am 17.03.2015 - 07:59

Im letzten Jahr sind einer Studie des Hasso-Plattner-Institutes zufolge, die an der jetzt laufenden Cebit in Hannover präsentiert wurde, rund 6500 Software-Schwachstellen öffentlich geworden. Zum Vergleich: im Jahr davor lag die Zahl noch bei 5500 aufgedeckten Lecks.

Verfasst von ictk am 16.03.2015 - 17:23

Der schweizerische Dienst Überwachung Post- und Fernmeldeverkehr (Dienst ÜPF) hat das neue System zur Verarbeitung der Daten aus der Fernmeldeüberwachung schrittweise in Betrieb genommen. Die Erneuerung wurde laut Mitteilung des Justiz- und Polizeidepartementes (EJPD) in enger Zusammenarbeit mit den Strafverfolgungsbehörden von Bund und Kantonen sowie den Fernmeldedienstanbieterinnen vollzogen. Ab sofort laufe das System im Vollbetrieb.

Verfasst von Fleischer/pte am 16.03.2015 - 07:37

Die verworrenen Zeichen, die als Überprüfung dienen, ob ein Mensch oder ein Roboter (Bot) die Daten eingibt, sind besonders bei Smartphone-Nutzern unbeliebt. Dies zeigt eine aktuelle Studie zu den sogenannten Captchas, die von Distil Networks, einem Vorreiter in Sachen Bot-Erkennung, durchgeführt wurde.