Verfasst von redaktion am 16.01.2015 - 13:01

Die Geheim- und Sicherheitsdienste der USA und Grossbritanniens arbeiten im Kampf gegen Online-Angriffe enger zusammen. Experten beider Länder werden heuer die Abwehr einer Hacker-Attacke aufs Londoner Finanzzentrum und die Wall Street üben, teilten beide Regierungen mit.

Verfasst von Fleischer/pte am 16.01.2015 - 09:04

Die britische Rundfunkanstalt BBC soll in den vergangenen zwei Jahren rund 150 E-Mail-Accounts von Mitarbeitern ausspioniert haben. Nach einer sogenannten "Freedom of Information"-Anfrage durch die Zeitung "Press Gazette" hat die BBC bekannt gegeben, 37 E-Mail-Accounts überwacht zu haben - um mögliche Informationslecks aufzudecken. Weitere Accounts sollen unter anderem wegen Beschwerden, Belästigungen und Betrugsbeschuldigungen überwacht worden sein.

Verfasst von ictk am 15.01.2015 - 11:58

Das auf die Gebäudeautomation sowie auf Audio- und Videoverteilung fokussierte Unternehmen Inyx mit Sitz in Mägenwil (AG) hat mit der in Oldenburg (D) domizilierten ISE Individuelle Software-Entwicklung eine Distributionsvereinbarung für die Schweiz unter Dach und Fach gebracht. Demnach vertreibt Inyx mit sofortiger Wirkung die Lösung "ISE Smart Connect KNX Secure". Dabei handelt es sich um eine intelligente Plattform für den gesicherten Fernzugriff auf KNX-Systeme.

Verfasst von Sec/pte am 15.01.2015 - 09:01

Der Nutzen von Social Media steigt für die User stark an. Die aufkommenden Sicherheitsbedenken sind für die meisten Nutzer dabei kein grosses Thema. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage von Harris Interactive, für die über 2.200 Erwachsene in den USA zu den Vorteilen von Social Media befragt wurden.

Verfasst von redaktion am 14.01.2015 - 11:53

Am Januar-Patchday hat Microsoft acht Pakete veröffentlicht: Ein Update wird als "kritisch" eingestuft, sieben weitere gelten als "wichtig". Die Patches betreffen diesmal ausschliesslich Sicherheitslücken in Windows, weiter Programme sind nicht betroffen. Besonders die Abwesenheit von neuen Lücken für den Internet Explorer ist bemerkenswert; dieser war 2014 bei jedem einzelnen Patchday bedient worden.

Verfasst von Pichler/pte am 14.01.2015 - 11:40

Der "KeySweeper" sieht vielleicht aus wie ein etwas grösseres USB-Ladegerät, ist aber ein Hacker-Gadget. Laut seinem Erfinder Samy Kamkar kann es jedes kabellose Keyboard von Microsoft abhören. Das Gerät nutzt dem Sicherheitsexperten zufolge eine Reihe von Schwachstellen aus, um jeden Tastenanschlag zu protokollieren.

Verfasst von ictk am 13.01.2015 - 14:35

Hacker, die sich als Islamisten aus Nordafrika oder Mauretanien ausgeben, haben seit den islamistischen Anschlägen in Paris Hunderte Websites französischer Institutionen wie etwa Rathäusern, Schulen, Universitäten, Kirchen und Unternehmen geknackt.

Verfasst von ictk am 13.01.2015 - 09:06

Die auf Netzwerksicherheit fokussierte Fortinet mit Hauptsitz im kalifornischen Sunnyvale hat ihr Angebot für Amazon Web Services (AWS) erweitert und verfügt nun über eine dynamische Lizenzierung nach Nutzung ("Pay As You Go") für ihre virtualisierte Datacenter-Firewall Fortigate-VM.

Verfasst von Sven Hoge am 12.01.2015 - 16:39

Am Körper tragbare Technologien, die senden, empfangen und unser tägliches Leben steuern, gehörten bis vor kurzem noch ins Reich der Science-Fiction. Mittlerweile aber präsentieren Technologieriesen wie Google, Samsung und Apple bereits reale "Wearables". Smartwatches und Fitnessbänder starten durch und die bedeutsamste Entwicklung für den Massenmarkt ist die lange erwartete Markteinführung der Apple Watch. Nach Byod müssen sich die Netzwerkadministratoren der Wyod-Welle (Wear your own device) stellen.

Verfasst von redaktion am 12.01.2015 - 16:14

Wieder hat Googles Sicherheitsteam Details und einen Exploit zu Windows-Lücken veröffentlicht, die Microsoft noch nicht gepatcht hat. Wieder kann sich ein angemeldeter Nutzer durch die Schwachstellen höhere Rechte verschaffen, als ihm zustehen. Und wieder hat Microsoft die von Google gesetzte Frist von 90 Tagen überschritten. Nur rund zwei Wochen sind vergangen, seitdem Googles Security-Spezialeinheit Project Zero einen Exploit für eine zuvor unbekannte Schwachstelle in Microsoft Windows herausgegeben hat.