Verfasst von Karlheinz Pichler am 05.09.2015 - 09:02

Untersuchungen zufolge können 69 Prozent aller Kinder zwischen zwei und fünf Jahren bereits mit einer Computer-Maus umgehen. Sich die Schuhe selber zuzubinden, beherrschen in diesem Alter jedoch nur 11 Prozent.

Verfasst von ictk am 03.09.2015 - 12:12

Zum Abschluss der Kampagne IT-Dreamjobs, die von über 30 Schweizer Informatik- und IT-Anwenderfirmen und zwei Stiftungen getragen wird, wollen die Auguren der Initiative noch ein Ausrufezeichen punkto Nachhaltigkeit setzen und zusammen mit Zeix und Netcetera ein bleibendes Angebot für die IT-Nachwuchsförderung bereitstellen.

Verfasst von ictk am 02.09.2015 - 07:06

Wer sich damit schwer tut, die in Kurrentschrift verfassten Briefe des Grossvaters zu lesen, dem kann durch ein Projekt der Universität Innsbruck geholfen werden. Eine Software zum Entziffern alter Handschriften wird öffentlich zugänglich gemacht.

Verfasst von Pichler/pte am 31.08.2015 - 09:29

Um mehr Frauen in die Informatik zu bekommen, sollten schon entsprechende Unterrichtsräume an Schulen nicht so sehr im Geek-Style daherkommen, so Forscher der University of Washington. In einer Studie haben sie festgestellt, dass Schülerinnen viel eher in einem einladenden Klassenzimmer mit Pflanzen als einem Raum voll mit "Star Trek"-Postern und anderen Geek-Devotionalien lernen würden.

Verfasst von redaktion am 27.08.2015 - 15:15

Die Bayerische Staatsbibliothek hat eine neue App herausgebracht, mit der sich jeder Werke wie Goethes "Die Leiden des jungen Werthers" per App kostenlos aufs Handy oder Tablet laden kann. Unter den 30 Werken, die zu haben sind, sind Johann Wolfgang von Goethes "Die Leiden des jungen Werthers", Friedrich von Schillers "Die Räuber" oder Franz Kafkas "Die Verwandlung".

Verfasst von ictk am 26.08.2015 - 14:29

In der Schweiz geht vom 7. bis 13. Dezember zum bereits zweiten Male die Swiss Computer Science Education Week über die Bühne. Die Veranstaltung ist Teil einer internationalen Initiative, die Schüler für das Programmieren begeistern will. Die Organisatoren rufen Lehrer mit ihren Schulklassen zur kostenlosen Teilnahme auf.

Verfasst von ictk am 24.08.2015 - 00:12

Die teuerste iPhone-App der Welt hiess "I am rich" (ich bin reich) und kostete 999,99 US-Dollar. Sie zeigte lediglich einen roten Rubin auf dem Display. Acht Leute haben sie über Apples offiziellen Online-Shop "App Store" gekauft. Enwickelt wurde "I am rich" vom Deutschen Armin Heinrich.

Verfasst von ictk am 20.08.2015 - 10:52

Im kommenden Jahr bietet die Schweizerische Post über 800 freie Ausbildungsplätze in den Berufsfeldern Logistik, Detailhandel, kaufmännische Berufe und Instandhaltung sowie ein praxisorientiertes Bachelorstudium Informatik an. Darüber hinaus eröffnete die Post zur Stärkung der Informatikausbildung einen ICT-Campus in Bern.

Verfasst von ictk am 19.08.2015 - 08:30

Der Startschuss für die Lehrstellensuche ist gefallen. Ab sofort sind alle offenen Lehrstellen der Deutschschweiz für 2016 im Lehrstellennachweis – kurz Lena – auf dem offiziellen Informationsportal der Berufsberatung der Schweiz aufgeschaltet. Die Lehrstellen der Romandie sollen ab September folgen.

Verfasst von ictk am 19.08.2015 - 08:15

Die Fernfachhochschule Schweiz (FFHS) meldet für das neue Schuljahr einen Anstieg bei den Neueinschreibungen im Vergleich zum Vorjahr um ein Drittel auf nunmehr 619 Studierende. Am stärksten zugelegt haben dabei die Informatik-Studiengängen, wie die Hochschule wissen lässt. 135 Studierende haben sich demnach für einen Studiengang in dieser Richtung entschieden. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht dies einem Plus von 40 Prozent.