Verfasst von ictk am 18.06.2015 - 07:11

Der Gründer und Vorstandsvorsitzende des sozialen Netzwerks Facebook, Mark Zuckerberg, will gemeinsam mit seiner Frau Priscilla Einwanderern helfen, die College-Ausbildung zu finanzieren. Wie die beiden bekannt gegeben haben, zahlten sie zu diesem Zweck fünf Millionen Dollar (4,4 Mio Euro) in einen Förderfonds ein.

Verfasst von ictk am 17.06.2015 - 10:34

Mit ICT Switzerland und der Schweizer Informatik Gesellschaft hat Swisscom zwei gewichtige neue Kooperationspartner für den "Innovationspreis" an Land gezogen. Mit dem Preis wird am 5. November 2015 die schweizweit beste Bachelor- oder Masterarbeit im Bereich Informations- und Kommunikationstechnologien ausgewählt und mit CHF 10‘000 belohnt.

Verfasst von ictk am 08.06.2015 - 15:21

Das veränderte Verhalten von Kandidaten bei der Jobsuche zwingt Recruiter zur Anpassung ihrer Arbeitsweise. Personaler müssen vor allem aktiver vorgehen, ihre Arbeitsmittel digitalisieren, auf "mobile" setzen und ihre Arbeitgebermarke entwickeln. Um Talente für sich zu gewinnen ist darüber hinaus das Verständnis für den Markt von entscheidender Bedeutung. Das ist das Ergebnis einer Studie von Jobcloud, die in Zusammenarbeit mit dem Link Institut durchgeführt wurde.

Verfasst von ictk am 03.06.2015 - 08:27

Die Fernfachhochschule Schweiz FFHS reagiert mit drei Neuerungen auf das Tempo, mit dem sich der digitale Wandel in den Unternehmen vollzieht. So startet etwa der Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik in diesem Herbst erstmals mit der Ausrichtung «Digital Connected Society».

Verfasst von ictk am 29.05.2015 - 06:38

Die auf betriebliche Weiterbildung fokussierte Digicomp eröffnet am 25. Juni in Basel eine neue "Bildungsoase". Im Mittelpunkt der neuen Einrichtung sollen Themen wie mobiles Arbeiten, neue Formen der Collaboration und die digitale Transformation im Unternehmen stehen. Gestartet wird die Bildungsoase am 25. Juni mit einem Tag der offenen Tür.

Verfasst von ictk am 28.05.2015 - 09:12

Das meistverkaufte Handy aller Zeiten ist das Nokia 1100. Das Ende 2003 erschienene und bewusst einfach gehaltene Mobilfunktelefon war vor allem für den Markt in Entwicklungsländern konzipiert und wanderte weit mehr als 200 Millionen Mal über den Ladentisch.

Verfasst von ictk am 26.05.2015 - 06:37

Der US-amerikanische Internetgigant Google ist an Kooperationen mit der ETH Lausanne (EPFL) interessiert. Google-Chef Eric Schmidt habe bei der EPFL angeklopft und nach den jüngsten Innovationen und dem Erfolgsrezept der Westschweizer Universität gefragt. Dies betonte Patrick Aebischer, Präsident der Hochschule, im Interview mit der Zeitung "Schweiz am Sonntag".

Verfasst von ictk am 25.05.2015 - 07:03

Mit Margarita Chli und Srđan Čapkun gibt es an der ETH zwei neue Professoren im IT-Bereich. Und zwar ist erstere zur Assistenzprofessorin für Computervision für Robotik ernannt worden, Čapkun zum ordentlichen Professor für Informatik.

Verfasst von ictk am 24.05.2015 - 07:28

Ein Kilobyte Speicherplatz kostete bei einem Apple Macintosh im Jahre 1984 exakt 40,52 Dollar. Bei einem iMac von heute beträgt der Preis pro Kilobyte Speicherplatz nur noch 0,00025 Dollar. Er ist also um das 162080-fache seit damals gesunken.

Verfasst von ictk am 23.05.2015 - 07:15

Die Zahl der E-Mails, die heute ein durchschnittlicher Mitteleuropäer in einer einzigen Woche zugestellt erhält, entspricht ungefähr der Anzahl sämtlicher Briefe, die ein durchschnittlicher Mitteleuropäer vor 200 Jahren im Laufe seines gesamten Lebens bekommen hat.