Verfasst von ictk am 24.04.2016 - 15:03

Das allererste Youtube-Video heisst "Me at the zoo" und wurde am 23. April 2005 hochgeladen. Es zeigt den Youtube-Mitgründer Jawed Karim vor einem Elefantengehege im Zoo von San Diego in Kalifornien und dauert 19 Sekunden.

Verfasst von ictk am 19.04.2016 - 14:30

Wechsel an der Spitze der Ewigen-Bestenliste der Web-Agenturen von Best of Swiss Web (BOSW) : Jung von Matt / Limmat hat den bisherigen Leader der ewigen Bestenliste überholt. Die Zürcher Kommunikationsagentur hat in den letzten sechzehn Jahren an den BOSW-Awards am meisten Preise respektive Rangpunkte gewonnen und den letztjährigen Spitzenreiter Hinderling Volkart abgelöst.

Verfasst von ictk am 16.04.2016 - 06:20

Schweizerische Unternehmen gehen bei der Rekrutierung von Arbeitskräften stärker international vor als deutsche oder österreichische. Dabei bevorzugen sie aber das deutschsprachige Ausland. Dies ist eines der Ergebnisse des HR-Reports 2015/2016 des Instituts für Beschäftigung und Employability (IBE) und des Personaldienstleisters Hays, für den über 532 Führungskräfte in der Schweiz, Deutschland und Österreich befragt wurden.

Verfasst von ictk am 13.04.2016 - 14:40

Der vom Zürcher Technopark und der Zürcher Kantonalbank (ZKB) alljährlich vergebene Pionierpreis geht in diesem Jahr an die auf "Lifelike-3D-Daten" fokussierte Nomoko mit Sitz in Zürich. Das Unternehmen hat eine Digital-Kamera mit der hundertfachen Auflösung eines iPhones entwickelt sowie eine Spezialsoftware, die die 2D-Bilder der Kamera in digitale 3D-Modelle umwandelt, die kaum von der Realität zu unterscheiden sind.

Verfasst von ictk am 11.04.2016 - 13:12

Der Schweizer Informatikverband SwissICT hat den Startschuss für die ICT-Salärstudie 2016 abgefeuert. Damit ruft er wieder alle Firmen und Organisationen dazu auf, an der Studie mitzumachen. Die diesjährige Umfrage soll unter anderem offenlegen, wie sich die Informatiklöhne nach der Aufhebung des Franken-Mindestkurses und der Masseneinwanderungs-Initiative entwickelt haben.

Verfasst von ictk am 08.04.2016 - 00:15

In Zürich wurden am Donnerstagabend zum nunmehr 16. Male die "Best of Swiss Web Awards" verliehen. Im mit 790 Gästen restlos ausverkauften Kongresshaus in Zürich wurden in elf Fachkategorien die besten Digitalprojekte und der "Master of Swiss Web 2016" gekürt. Den Titel als bestes Webprojekt des Jahres sicherte sich die neue Website der Schweizerischen Post, "post.ch". Dem Informatikpionier Urs Hölzle wurde der diesjährige Ehrenpreis verliehen. Der zum zweiten Mal vergebene Unternehmenspreis "Swiss Digital Transformation Award" ging dieses Jahr an zwei Unternehmen: Medela und an die Schweizer Post.

Verfasst von ictk am 06.04.2016 - 13:58

Die Universität St.Gallen (HSG) hat ihren Web-Auftritt komplett überarbeitet und modernisiert. Neu erwarten moderne Kacheln unterschiedlicher Grösse, Video- und Social-Media-Inhalte sowie grosse Themenbilder die Nutzer auf der neuen Homepage. Farblich voneinander abgehobene Ressort-Kategorien von "Campus" über "Forschung", "Hintergrund", "Leute", "Meinungen" bis hin zu "Publikationen", "Veranstaltungen" und "Videos" sollen den Webseitenbesuchern entsprechende Orientierung bieten.

Verfasst von Manzey/pte am 06.04.2016 - 08:11

Grosse Investmentbanken buhlen im Web mit sogenannten "Talent Communities" um Fachkräfte und versuchen damit nicht zuletzt ihr schlechtes Image aufzupolieren. "Wir generieren eine Leitung, eine Community um ein Thema herum, sodass Personalchefs auswählen können", erklärt dazu etwa Jim Cochran von JPMorgan.

Verfasst von ictk am 05.04.2016 - 12:37

Facebook-Anwender, die sehbehindert oder blind sind, sollen künftig besser erfahren, was auf Fotos in dem Sozialen Netzwerk dargestellt ist. Das US-Unternehmen bietet nach eigenen Angaben nun eine neue Funktion an, die bestimmte Dinge auf den Bildern erkennen kann. Über Software, die Bildschirminhalte vorliest, werden dem Nutzer dann die Fotoinhalte mitgeteilt.

Verfasst von ictk am 30.03.2016 - 10:40

Der nationale Dachverband ICT-Berufsbildung Schweiz hat in Zusammenarbeit mit dem Informatiksteuerungsorgan des Bundes (ISB) und mit Unterstützung von Unternehmen wie Microsoft, Post, Swisscom, UBS sowie dem Verband Schweizerischer Elektrizitätsunternehmen (VSE) das Projekt "ICT Security Expert" lanciert.