Verfasst von redaktion am 03.08.2015 - 14:10

In China, dem weltweit grössten Smartphone-Markt, haben erstmals zwei einheimische Hersteller dem US-Konzern Apple den Rang abgelaufen: Von April bis Juni erreichte Xiaomi einen Marktanteil von 15,9 Prozent und war damit die Nummer eins, wie das Marktforschungsunternehmen Canalys mitteilte. Nummer zwei mit 15,7 Prozent Anteil war Huawei.

Verfasst von fügemann/pte am 02.08.2015 - 07:51

Gut zwei Drittel (64 Prozent) aller deutschen Urlauber verschicken ihre Feriengrüsse elektronisch. Vor allem bei den Jüngeren ist der digitale Weg beliebt: Jeweils drei Viertel der Urlauber zwischen 14 und 29 Jahren (74 Prozent) und 30- bis 49-Jahren (75 Prozent) nutzen diese Möglichkeit. Bei den 50- bis 64-Jährigen sind es zwei Drittel (65 Prozent) und immerhin jeder dritte Urlauber ab 65 grüsst elektronisch, wie der germanische Digitalverband Bitkom erhoben hat.

Verfasst von ictk/KR am 30.07.2015 - 09:05

Die Online-Supermärkte der Grossverteiler boomen. Allerdings: Nur 16 Prozent der Online-Käufer von Lebensmitteln wickeln ihren Einkauf komplett über das Web ab. Die grosse Mehrheit "poschtet" im Laden vor Ort und ergänzt den Einkauf über Online-Bestellungen, wie in einer Studie der Marktforschungsplattform
Instantly zu lesen ist.

Verfasst von ictk am 24.07.2015 - 11:41

Der mobile Datenverkehr wird im Laufe dieses Jahres ein Volumen von 52 Millionen Terrabytes (TB) erreichen. Dies geht aus aktuellen Berechnungen der Marktforscher von Gartner hervor. Die Zahl entspricht einem Anstieg um 59 Prozent im Vergleich zu 2014.

Verfasst von redaktion am 23.07.2015 - 06:07

Der britische Chipdesigner ARM profitiert weiter vom Smartphone-Boom – allerdings nicht so stark wie von Experten prognostiziert. Umsatz und Gewinn des Unternehmens, dessen Prozessor-Technik in den meisten Smartphone-Modellen steckt, legten im zweiten Quartal weiter kräftig zu.

Verfasst von Manzey/pte am 22.07.2015 - 12:54

Grössere Tablets von Apple und Microsoft sowie günstige Alternativgeräte auf technisch hohem Niveau sollen künftig wieder mehr Umsatz im derzeit leicht stagnierenden Tablet-Markt ermöglichen. Dies haben die grössten Unternehmen der Branche nun angekündigt, wie das taiwanesische Branchenportal Digitimes berichtet.

Verfasst von redaktion am 20.07.2015 - 10:23

Nachdem Google in der vergangenen Woche überraschend gute Zahlen vorgelegt hatte, belohnte das die Wall Street mit einem Kursfeuerwerk: Satte 16,05 Prozent legten die Anteilsscheine an der Nasdaq zu. Mit dem neuen Höchstkurs von 672,93 US-Dollar wurde Google zum zweitwertvollsten Konzern an den US-Märkten.

Verfasst von ictk am 17.07.2015 - 14:45

2014 legte der globale Markt für Halbleiter-Equipment-Markt gegenüber 2013 um 10,4 Prozent auf 38 Milliarden US-Dollar zu ((36,3 Mrd. Schweizer Franken). Für das laufende Jahr erwarten die Marktforscher von China Research ein weiteres Plus um 6,7 Prozent auf 40,5 Mrd. US Dollar (38,7 Mrd. Franken).

Verfasst von redaktion am 08.07.2015 - 06:15

Italiens Telekommunikations- und Medienbranche stöhnt unter einer Flaute: Der Telekommunikationssektor vermeldete im vergangenen Jahr einen Umsatz von 32 Mrd. Euro, das sind 7,7 Prozent weniger als 2013. Schon 2013 war der Umsatz um 4,1 Mrd. Euro rückläufig. Die Mobilfunkbranche klagte 2014 über einen Umsatzrückgang von 10,4 Prozent auf 15,5 Mrd. Euro, geht aus einem Bericht der Telekommunikationsbehörde Agcom in Rom hervor. Beim Festnetz betrug der Umsatzrückgang 4,9 Prozent auf 16,4 Mrd. Euro.

Verfasst von redaktion am 07.07.2015 - 14:04

Laut Analysefirma Gartner schlägt sich der starke Dollar-Kurs negativ auf den PC-Absatz nieder: Über die gesamte Produktionskette hinweg seien die Kosten der Hersteller um bis zu 20 Prozent gestiegen. Und gerade im Geschäft mit Unternehmen, auf das die PC-Anbieter angewiesen sind, bedeuteten höhere Preise schnell weniger Absatz.