Verfasst von ictk am 21.11.2013 - 13:56

Snapchat, eine App, die Facebook drei Milliarden Dollar wert gewesen wäre, lässt Nutzer Nachrichten verschicken, die sich nach nur kurzer Zeit selbst zerstören. Täglich würden User so über 400 Millionen "Snaps" verschicken, meint Mitgründer und CEO Evan Spiegel.

Verfasst von Fügemann/pte am 21.11.2013 - 07:07

Da immer mehr Mobilfunkkunden aktuelle Smartphones mit grossen Displays besitzen wollen, steigt auch der Datenverbrauch stark an, bestätigt eine Analyse des Researchers NPD Group. Dem "Connected Intelligence Smartphone Usage Report" nach ist der monatliche Verbrauch bzw. Konsum von Daten über Geräte mit einem 4,5-Zoll-Display oder grösseren Devices mit rund 7,2 Gigabyte um 44 Prozent höher als bei kleineren Smartphones (etwa fünf Gigabyte).

Verfasst von ictk am 20.11.2013 - 09:00

Die leitenden Manager haben weltweit gesehen nur ein geringes Zutrauen in die Fähigkeit ihres Unternehmens, um wichtige IT-Anforderungen wie etwa kontinuierliche Verfügbarkeit, fortschrittliche Sicherheitssysteme sowie integrierte Backup- und Recovery-Lösungen zu erfüllen.

Verfasst von ictk am 18.11.2013 - 13:47

Im September 2013 wuchs der Umsatz der Leiterplattenhersteller gegenüber dem gleichen Monat im Vorjahr um 10,6 Prozent. Dies berichtet der ZVEI-Fachverband PCB and Electronic Systems in Deutschland. Kumuliert entsprachen die Verkäufe in den ersten drei Quartalen dieses Jahres demnach exakt dem Niveau des Jahres 2012.

Verfasst von APA/ictk am 18.11.2013 - 11:41

Mobile Rechner wie Notebooks oder Tablets prägen die Computernutzung deutscher Privathaushalte. Fast zwei Drittel der Haushalte (65 Prozent) verfügen über mobile PCs, wie das deutsche Statistische Bundesamt am Montag in Wiesbaden mitteilte. Vor zehn Jahren habe es nur in etwas mehr als jedem zehnten Haushalt (elf Prozent) ein mobiles Gerät gegeben. Mobile Geräte hätten sich damit "durchgesetzt", erklärten die Statistiker.

Verfasst von ictk am 17.11.2013 - 07:12

Ein wesentlicher Teil des weltweiten Datenverkehrs wird von Sharing-Plattformen und Spielen verursacht. Youtube beispielsweise ist für 10 Prozent des globalen Internet-Datenverkehrs verantwortlich.

Verfasst von ictk am 14.11.2013 - 06:45

In der Schweiz nutzen immer mehr Kunden Kabelinternet und Kabeltelefonie. Die Kabelnetzanbieter konnten gegenüber dem Vorjahr 11,5 Prozent mehr Kunden für ihre Internetangebote gewinnen und die Telefonieanbieter konnten ihre Kundenzahl um 15 Prozent erhöhen.

Verfasst von ictk am 13.11.2013 - 10:49

Wie aus dem "Worldwide Quarterly Mobile Phone Tracker"-Bericht von IDC ersichtlich, sind 81 Prozent der 261,1 Millionen abgesetzten Smartphones im vergangenen Quartal mit dem Android-Betriebssystem ausgeliefert worden. Auch eine Studie von Strategy Analytics kam zu ähnlichen Zahlen.

Verfasst von ictk am 12.11.2013 - 07:12

Der E-Commerce konnte in der Schweiz auch 2013 an Popularität zulegen: Neue und immer bessere Services haben die Nachfrage verstärkt. Das zeigt die Blitzumfrage des E-Commerce-Report Schweiz bei 27 marktprägenden E-Commerce-Anbietern. Die grosse Mehrheit der befragten Anbieter sieht den Markt in ihrer Branche noch nicht gesättigt. Die E-Commerce-Umsätze sollen auch 2014 wachsen - und zwar schneller als der stationäre Handel.

Verfasst von Ferner/pte am 12.11.2013 - 07:00

Nur 41,5 Prozent der Twitter-Follower deutscher Medien waren in den letzten sechs Monaten wirklich aktiv, besagt eine neue Meedia-Studie zu den deutschen Twitter-Mediencharts. Zwar haben die Top-100 der Twitter-Accounts der deutschen Medienbranche zusammen über neun Millionen Follower, mit Hilfe des Tools Followerwonk wurde jedoch nachgemessen. Das Fazit: Über die Hälfte der Follower sind Karteileichen.