Verfasst von redaktion am 16.12.2014 - 13:50

Jeder fünfte EU-Bürger nutzt im Internet Cloud-Dienste. Die grosse Mehrheit bevorzugt kostenlose Speicherdienste in der "Datenwolke", nur elf Prozent zahlen dafür. Dies geht aus einer Erhebung von Eurostat hervor. In der EU nutzten im laufenden Jahr 21 Prozent der Bevölkerung im Alter zwischen 16 und 74 Jahren Speicherplatz im Internet, um Dateien abzulegen.

Verfasst von redaktion am 16.12.2014 - 11:55

Samsungs Smartphone-Geschäft schien in der Vergangenheit nur eine Richtung zu kennen - nach oben. Dieses Bild hat sich im Laufe des vergangenen Jahres allerdings nachhaltig geändert, und der Abwärtstrend scheint derzeit kein Ende zu kennen, wie die aktuellen Zahlen der Marktforscher von Gartner zeigen. Demnach hat Samsung im Vergleich zum Vorjahr geradezu dramatisch an Marktmacht eingebüsst.

Verfasst von ictk am 16.12.2014 - 11:06

Derzeit entfallen in der Schweiz noch immer 95 Prozent der Internet-Suchanfragen auf die US-Suchmaschine Google. Insofern ist Google repräsentativ dafür, was der Durchschnitts-Surfer im Internet sucht. Laut dem Jahresrückblick von Google bewegte unter anderem die Fussball WM, Geri Müller und AIR14 die Schweiz besonders stark.

Verfasst von redaktion am 15.12.2014 - 15:21

Alle reden über Smartphones - doch allein im vergangenen Quartal wurden auch noch über 150 Millionen einfache Handys verkauft. Zumindest in diesem Geschäft spielt der einstige Weltmarktführer aus Europa noch vorne mit. Nokia hatte den Kampf um den Smartphone-Markt verloren, aber im schrumpfenden Geschäft mit einfachen Handys ist die Marke weiterhin stark.

Verfasst von Zelewitz/pte am 05.12.2014 - 15:18

Smartphone-Anwender, die ihre mobilen Gadgets über Gebühr beanspruchen, sind ängstlich, unzufrieden und weniger leistungsfähig. Das haben Forscher der Kent State University im Zuge ihrer aktuellen Untersuchung gezeigt. 454 US-amerikanische College-Studenten wurden zum Erleben ihrer Freizeit befragt und in drei Gruppen eingeteilt. Introvertierte seltene Nutzer, extrovertierte seltene Nutzer sowie häufige Nutzer.

Verfasst von redaktion am 02.12.2014 - 10:59

Marktforscher rechnen für die kommenden Jahre mit einer Abschwächung des Wachstums beim Smartphone-Absatz. In diesem Jahr dürften die Verkäufe noch auf 1,3 Milliarden Geräte von einer Milliarde 2013 steigen, prognostizierte Marktforscher IDC.

Verfasst von Zelewitz/pte am 29.11.2014 - 08:55

Datenauswertungen aus Social-Media-Portalen wie Facebook, Twitter, Google+ und Co bergen für die Forschung grosse Interpretationsrisiken, wie Wissenschaftler der Carnegie Mellon University ermittelt haben. Zwar lassen sich Daten auswerten, um Zusammenhänge herzustellen - etwa in Bezug auf das Geschlecht, die Zahl der Kontakte oder die politische Überzeugungen. Die Experten fordern jedoch die Einhaltung bestehender wissenschaftlicher Standards.

Verfasst von ictk am 26.11.2014 - 16:08

Nachdem die Umsätze im weltweiten Tablet-Markts im Jahr 2013 noch um 52,5 Prozent zugelegt haben, soll das Wachstum im laufenden Jahr 2014 auf 7,2 Prozent absacken. Dies geht aus aktuellen Berechnung der Marktforscher von IDC (International Data Corporation) hervo.

Verfasst von ictk/kr am 18.11.2014 - 08:37

Werbetreibende setzen neben dem klassischen demografischen Targeting zunehmend auf Zielgruppendefinitionen nach Verhaltensmerkmalen (Behavioral Targeting). Mit den Daten der Onlinewährungsstudie Net-Metrix-Profile 2014-2 können Verhaltensmerkmale von Zielgruppen (z.B. Streaming-Nutzer; Online-Shopper, Social-Network-Nutzer) verschiedenster Webangebote analysiert werden.

Verfasst von ictk am 17.11.2014 - 07:47

Alle Jahre wieder blicken die Marktforscher von Gartner in die Kristallkugel und eruieren die IT-Trends der kommenden Jahre. Diesmal steht das rasche Voranschreiten der Digitalisierung der Wirtschafts- und Alltagswelt sowie das Zusammenspiel von Mensch und Maschine im Zentrum der zehn Prognosen der Marktgurus.