Verfasst von ictk am 29.01.2014 - 09:44

Der ganze Digitalisierungswulst führt nicht nur zu tiefgreifenden Veränderungen in der Prozess- und Systemlandschaft, sondern beeinflusst auch die Organisationsstrukturen des Finanzbereichs. Davon sind die Chief Financial Officers (CFOs) überzeugt, die vom Management- und Technologieberatungshaus Bearingpoint für eine aktuelle Studie befragt wurden.

Verfasst von APA/ictk am 28.01.2014 - 12:47

Der Smartphone-Markt hat im vergangenen Jahr erstmals die Marke von einer Milliarde verkauften Geräten überschritten. Samsung hielt sich mit Abstand auf dem ersten Platz mit einem Anteil von 31,3 Prozent, wie die Marktforschungsfirma IDC errechnete.

Verfasst von Ferner/pte am 28.01.2014 - 09:29

Ein Fünftel der Amerikaner, die Online-Bewertungen verfassen, haben das rezensierte Produkt nie benutzt oder gekauft. Zu diesem Schluss kommt eine neue Erhebung des Marktforschungsinstitutes Yougov. Knapp ein Drittel der Befragten geben an, dass sie bewusst falsche Beurteilungen abgeben, weil sie gerade Lust dazu haben.

Verfasst von ictk am 26.01.2014 - 11:00

Für das abgelaufene Jahr 2013 vermelden 35 Prozent der Fachhändler im deutschsprachigen Raum höhere Umsätze mit Druckern und Zubehör als im Jahr zuvor. Allerdings geben auch 21 Prozent an, weniger erlöst zu haben. Eine knappe Mehrheit von 43 Prozent berichtet von einem unveränderten Geschäft. Bei den Aussichten für 2014 sind sich die Fachhändler nicht einig.

Verfasst von ictk am 23.01.2014 - 22:00

Die IT-Branche (ohne Telekom) befindet sich in der Schweiz weiterhin auf einem sanften Wachstumspfad: Er ist 2013 um 2.7 Prozent gewachsen und wird 2014 sogar um 3,4 Prozent zulegen. Der Gesamtumsatz (inkl. Telekom) ist 2013 um 1.4 Prozent gewachsen. Auch im 2014 wird diese Tendenz anhalten. Für dieses Jahr wird ein Wachstum um 1.7 Prozent auf 30.4 Milliarden Schweizer Franken erwartet.

Verfasst von ictk am 22.01.2014 - 16:40

Ungeachtet der aktuellen Diskussionen um Daten- und Identitätsschutz im Internet geben Kinder und Jugendliche bereitwillig persönliche Daten über sich preis: Gut 80 Prozent der 13- bis 20-Jährigen und immer mehr Sechs- bis Zwölfjährige sind mit ihrem richtigem Namen oder einem Foto für jeden im Internet auffindbar.

Verfasst von APA/ictk am 20.01.2014 - 12:07

Beim Online-Handel ist Deutschland einer Studie zufolge kein Exportweltmeister. Die deutschen Online-Händler lagen 2013 mit einem grenzübergreifenden Umsatz von 1,7 Millionen Euro weit hinter Grossbritannien mit 5,2 Milliarden Euro und den USA mit 8,4 Milliarden Euro zurück, wie aus einer am Montag veröffentlichten Studie von Google und der Beratungsgesellschaft OC&C hervorgeht.

Verfasst von ictk/it-times am 19.01.2014 - 09:14

Apple und Samsung hielten zusammen mehr als die Hälfte des USA-Smartphone-Marktes im letzten Quartal 2013. Dabei legten beide Unternehmen im Vergleich zum Vorjahr zu. Grösster Gewinner bleibt aber Apple.

Verfasst von Pichler/pte am 18.01.2014 - 08:13

Facebook verliert massiv junge Nutzer, dafür explodiert die Zahl älterer Semester auf dem sozialen Netzwerk. Das geht aus einer Statistik der digitalen Agentur iStrateylabs hervor.

Verfasst von ictk am 17.01.2014 - 12:50

Seit 2003 luchst Skype klassischen Telefonanbietern die Kunden ab. Die Analysten von Tele Geography schätzen, dass internationale Skype-to-Skype-Anrufe 2013 insgesamt um 36 Prozentpunkte auf 214 Milliarden Minuten angewachsen sind.