Verfasst von ictk am 16.12.2013 - 12:44

Die Umsetzung von "Enterprise Mobility" ist Schweizer Unternehmen deutlich wichtiger als "Bring Your Own Device" (Byod). Allerdings erfordert es klare Strategien, wie sich die Bedürfnisse von Kunden, der IT und Mitarbeitern unter einen Hut bringen lassen.

Verfasst von APA/ictk am 16.12.2013 - 12:41

Bücher gehören zu den beliebtesten Geschenken zu Weihnachten. Immer häufiger wird der Lesestoff allerdings digital konsumiert - auf dem Smartphone, dem Tablet-Computer oder einem Lesegerät. Bei diesen sogenannten E-Readern hat bisher der US-Konzern Amazon die Nase vorn. Doch die Buchhändler wollen dem Internetriesen nicht kampflos das Feld überlassen. Mit einem eigenen Gerät und einer kostspieligen Werbekampagne greifen sie im Weihnachtsgeschäft an.

Verfasst von ictk/it-times am 15.12.2013 - 12:56

Apples iPhone 5s hat sich auf internationaler Ebene zum Kassenschlager entwickelt. Im Oktober 2013 ist es das global am öftesten verkaufte Smartphone. In den Monaten zuvor waren Apples Verkaufszahlen eher verhalten.
Die Statistik wird monatlich vom Marktanalysten Counterpoint erhoben.

Verfasst von ictk am 15.12.2013 - 10:20

Drei von vier Firmen halten Technikinvestitionen zur Erreichung ihrer Geschäftsziele für strategisch wichtig. Die Unternehmen betrachten IT-Innovationen als eine Möglichkeit, lokal und international wettbewerbsfähig zu bleiben. Dies geht aus einer weltweiten Umfrage hervor, die EMC unter 10.700 Teilnehmern von lokalen EMC-Foren durchgeführt hat.

Verfasst von ictk am 11.12.2013 - 13:22

Das Unternehmen Glassdoor vergibt seit 2009 die "Employee's Choice"-Awards. Dabei werden verschiedene Firmen basierend am Feedback von Mitarbeitern nach ihrer Qualität als Arbeitsplatz gereiht.

Verfasst von ictk am 11.12.2013 - 10:52

Läden in den Innenstädten und Einkaufszentren sind nach wie vor die beliebtesten Einkäufskanäle für Weihnachtsgeschenke. Doch das Internet gewinnt zunehmend an Bedeutung. Nur 69 Prozent der Konsumenten geben an, ausschliesslich in stationären Geschäften Weihnachtsgeschenke zu kaufen.

Verfasst von ictk am 11.12.2013 - 01:12

Die immense Verbreitung mobiler Endgeräte wie Smartphones und Tablets führt in der Schweiz bis anhin nicht zu einer Verdrängung von Desktop-Computern und Laptops. Stattdessen werden beide Gerätegenerationen in Abhängigkeit vom jeweiligen Kontext und Verwendungszweck komplementär zueinander genutzt.

Verfasst von ictk am 10.12.2013 - 12:27

Die Marktforschungsunternehmen IDC und Gartner haben neue Erkenntnisse zur Entwicklung des Servermarktes veröffentlicht. Je nach Einschätzung ist der Hardwareumsatz im dritten Quartal 2013 im Vorjahresvergleich um 2,1 bis 3,7 Prozent gesunken, der Gesamtumsatz liegt nun zwischen 12,1 und 12,3 Milliarden.

Verfasst von ICTK/Bruderer am 10.12.2013 - 09:09

Erstmals seit dem Jahr 2002 verzeichnet die ETH Zürich wieder über 200 Neueintritte bei den Informatikstudierenden. Im Herbst 2012 begannen 162 Studierende (136 Männer, 26 Frauen) ein Bachelorstudium in Informatik an der ETH Zürich. Im Herbst 2013 sind es, wie den soeben veröffent-lichten Statistiken zu entnehmen ist, 208 Neulinge (182 Männer und 26 Frauen).

Verfasst von ictk/kr am 10.12.2013 - 08:31

Im Vergleich mit anderen europäischen Ländern hat die Schweiz die höchste Tablet/iPad-Penetration: 44 Prozent verfügen hierzulande über ein solches Gerät. Das geht aus der Studie "The Swiss Mobile Love Affair" hervor, in welcher die Omnicom Media Group die Rolle des Smartphones während des Einkaufsprozesses in der Schweiz und Europa untersuchte.