PROMO LINKS
Diskrepanzen bei der IT-Sicherheit

Die Angriffe der Zeit zeigen, dass es heutigen Hackern darum geht, im grossen Stil an persönliche Daten von Kunden oder Mitarbeitern zu gelangen

PROMO MITTE
Cloud im Gespräch (1): "Klassische IT und Cloud werden noch Jahre parallel existieren"

Interview mit Richard Zobrist, Head of Business Enablement Cloud bei Swisscom

PROMO RECHTS
Auswirkungen von Cyberattacken unterschätzt

Mit einer guten Lifecycle-Abwehr reduzieren Unternehmen das Sicherheitsrisiko für die IT und damit für den Geschäftserfolg

Marktforschung

Smart Glasses: 70 Mio. verkaufte Geräte bis 2017

Erweiterte Realität: Googles Project Glass in Aktion (Foto: flickr.com/zugaldia)

Mobile tragbare Geräte wie Augmented-Reality-Brillen (AR) à la "Google Glass" werden schon bis zum Jahr 2017 weit verbreitet sein. Wie das US-Marktforschungsunternehmen Juniper Research in einem aktuellen Bericht prognostiziert, sollen bis dahin bereits insgesamt an die 70 Mio. derartiger Produkte über die weltweiten Ladentische gewandert sein.


Byod in den Griff bekommen

Bild: Samsung

Unternehmensrichtlinien, die Bring Your Own Device (Byod) unterstützen, werden weithin als Win-Win-Modell angesehen, denn damit lassen sich Anwendererfahrungen von Mitarbeitern verbessern und IT-Kosten reduzieren. Dies zeigen die Ergebnisse der Global Information Security Workforce Study 2013 von (ISC)². Allerdings räumen IT-Sicherheitsmanager im gleichen Atemzug ein, dass Unternehmen mehr tun müssten, um Technologien wie cloudbasierte Systeme und Anwendungen zu schützen.


2014 werden zehn Millionen Ultra-HD-TVs ausgeliefert

TV: zehn Mio. Ultra-HD-Geräte bis 2014 verschifft (Foto: pixelio.de, O. Fischer)

Bis 2014 werden weltweit rund zehn Millionen Ultra-HD-Fernsehgeräte ab 32 Zoll Bilddiagonale ausgeliefert. In diesem Jahr soll eine Anzahl von vier Millionen erreicht werden, wie das asiatische Branchenportal Digitimes berichtet.


Cloud Computing weiter wichtiger Trend

Cloud Computing weiter wichtiger Trend

Die Bereitstellung und Nutzung von IT-Leistungen über Datennetze bleibt nach einer Umfrage des deutschen Branchenverbandes Bitkom 2013 von großer Bedeutung. Bei der Umfrage unter rund 150 ITK-Unternehmen sahen 59 Prozent das sogenannte Cloud Computing als das wichtigste Hightech-Thema im laufenden Jahr an. Mobile Anwendungen kamen auf 48 Prozent, Big Data auf 37 Prozent.


Zwei Drittel der Schweizer Smartphone-Besitzer mit Internetverbindung unzufrieden

Zwei Drittel der Schweizer Smartphone-Besitzer mit Internetverbindung unzufrieden

Eine von dem Vergleichsportal Bonus.ch bei mehr als 5.000 Personen durchgeführte Kundenzufriedenheitsumfrage ergab, dass eine grosse Anzahl Schweizer mit einem Smartphone ausgerüstet sind, obwohl die Qualität der von den Telefongesellschaften gebotenen Internetverbindungen sehr zu wünschen übrig lasse. Ein weiterer verbesserungswürdiger Punkt ist laut Befragung die Qualität der Hotline.


Phablets machen bis 2018 ein Fünftel des Marktes aus

Ascend Mate: derzeit das größte Phablet (Foto: huawei.com)

Auf der gerade zu Ende gegangenen Consumer Electronics Show (CES) haben etliche Hersteller Smartphones mit Bildschirmdiagonalen von fünf Zoll und mehr präsentiert. Doch besonders Huawei hat mit dem 6,1-Zöller Ascend Mate Diskussionen losgetreten, ob diese Phablets nicht schon unpraktisch gross sind. Analysten zufolge ist die Geräteklasse aber mehr als nur ein kurzfristiger Hype.


Tablets hinterlassen verbrannte Erde

Tablets hinterlassen verbrannte Erde

Die Marktforscher aus dem Hause NPD Research haben berechnet, dass die Verkaufszahlen von Tablets die von Notebooks im laufenden Jahr überholen werden. Den Herstellern herkömmlicher Computer stünden harte Zeiten bevor.


60 Millionen Lizenzen für Windows 8 verkauft

60 Millionen Lizenzen für Windows 8 verkauft

Seit dem Verkaufsstart Ende Oktober hat Microsoft nach eigenen Angaben 60 Millionen Lizenzen seines neuen Betriebssystems Windows 8 verkauft - einerseits als Updates, andererseits an Computerhersteller. Diese Zahlen würden dem Verkauffstart des Vorgängers Windows 7 entsprechen, sagte Microsoft-CFO Tami Reller an der Technikmesse CES in Las Vegas.


Schweizer ICT-Markt wächst stärker als EU-Durchschnitt

Bild: technogroup

Der ICT-Gesamtumsatz in der Schweiz ist 2012 um 1,5 Prozent auf 28,8 Milliarden Franken gewachsen. Im EU-Durchschnitt betrug das Plus gerade mal 1,2 Prozent. Der gesamte EU-Markt kam auf einen Jahresumsatz von 766 Milliarden Franken. Für 2013 wird für die Schweiz ein Wachstum um 1,7 Prozent auf 29,3 Milliarden Franken erwartet. Dies teilten der Branchenverband Swico, das European Information Technology Observatory (Eito) sowie die Cebit heute in Zürich anlässlich einer gemeinsamen Medienorientieru


Wachstum im Smartphone-Bereich verlangsamt sich

Wachstum im Smartphone-Bereich verlangsamt sich

Das rasante Wachstum im Smartphone-Bereich ist dabei, sich zu verlangsamen. Diese Erkenntnis ergibt sich aus den Berechnungen der Marktforscher aus dem Hause Strategy Analytics. Konnte der weltweite Smartphone-Markt im Jahr 2012 noch um 41 Prozent zulegen, so soll er im Jahr 2013 nur noch um 27 Prozent wachsen.