Verfasst von Manzey/pte am 27.08.2014 - 14:56

Im aktuell laufenden Jahr haben bereits doppelt so viele Konsumenten wie noch im Jahr 2011 Pläne, online einzukaufen. Das hat eine neue Untersuchung des Researchers Nielsen ergeben. Die Einfachheit des Produkterwerbs im Netz führt dazu, dass sich immer mehr Konsumenten vorstellen können, künftig auch Lebensmittel (27 Prozent) aus einem Online-Versand zu beziehen.

Verfasst von ictk am 27.08.2014 - 07:00

Nach den ursprünglichen Plänen wollte die US-amerikanische Chipkönigin Intel in diesem Jahr insgesamt 40 Millionen Chips für Tablet-Rechner absetzen. Im ersten Halbjahr lieferte der kalifornische Konzern aber erst 15 Millionen Tablet-Chips aus. Um das Plan-Soll zu erreichen, muss Intel im zweiten Halbjahr also noch 25 weitere Millionen an entsprechenden Prozessoren los werden.

Verfasst von ictk am 27.08.2014 - 06:36

Online-Shops von Cross-Channel-Händlern scheinen immer mehr eine Schlüsselrolle im Kaufprozess der Schweizer Konsumenten zu spielen. Für Cross-Channel-affine Kunden ist der Onlinekontaktpunkt wichtiger geworden als das Ladengeschäft. 63,3 Prozent von ihnen halten den Onlineshop für sehr wichtig, 62,6 Prozent das Ladengeschäft, während ein Viertel der Kunden beide Kanäle besucht.

Verfasst von ictk am 22.08.2014 - 09:23

Lösungen für Software-Defined-Networking (SDN) breiten sich immer schneller aus. Die Marktforscher von IDC (International Data Corporation) erwarten sich für die nächsten Jahre ein explosives Wachstum, was insbesondere die führenden Anbieter wie Cisco und VMware freuen dürfte.

Verfasst von ictk am 19.08.2014 - 07:14

Die Branchen-Riesen Apple und Samsung verlieren im gesättigten Tablet-Markt immer weiter an Marktanteilen und müssen beträchtliche Einbussen zur Kenntnis nehmen. Dies belegen aktuelle Zahlen der Marktforscher von Digitimes Research. Demnach hat sich der Tablet-Markt insgesamt um zehn Prozent verschlechtert, der Anteil von Samsung und Apple als Marktführer daran jedoch um ganze 34 Prozent.

Verfasst von ictk am 14.08.2014 - 06:32

Die "White-Box"-Anbieter, also die Lieferanten von No-Names, konnten im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres global 22,3 Millionen Tablet PCs absetzen. Das sind um 9,3 Prozent mehr als in der Vergleichsperiode des Vorjahres.

Verfasst von ictk am 10.08.2014 - 08:57

Die Top 5 der Notebook-Hersteller und die Top 3 der Auftragsfertiger für mobile Rechner müssen für den Juli einen deutlichen Einbruch zur Kenntnis nehmen. Insgesamt gingen die Notebook-Auslieferungen der fünf grössten Anbieter im Juli um 25 Prozent zurück.

Verfasst von Gross/pte am 09.08.2014 - 18:09

Über 60 Stunden pro Woche sehen Menschen auf Smartphone-Displays, TV- oder Computerbildschirme. Die seltenen Display-Pausen: Essen oder der Gang zur Toilette. Das zeigen die Ergebnisse einer neuen Studie der britischen Sight Care.

Verfasst von Pichler/pte am 03.08.2014 - 13:35

In China ansässige Smartphone-Hersteller haben im zweiten Quartal 2014 insgesamt 101,7 Mio. Geräte ausgeliefert. Das entspricht einem Plus von 24,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr, wie Digitimes Research berichtet. Die meisten in der Volksrepublik ausgelieferten Geräte stammen demnach von Xiaomi, das allein 14,8 Mio. Stück ausgeliefert hat.

Verfasst von ictk am 30.07.2014 - 07:09

Die globale Nummer eins unter den Smartphone-Herstellern, Samsung, musste unter dem Druck chinesischer Rivalen deutlich an Marktanteilen abgeben. Im vergangenen Quartal kam noch rund jedes vierte Computer-Handy von Samsung, wie die Marktforschungsfirma IDC errechnet hat. Zum Vergleich: Ein Jahr zuvor trug noch fast jedes Dritte Gerät das Firmenlogo der Südkoreaner.