Verfasst von ictk am 03.08.2015 - 07:45

Die deutschen Autokonzerne BMW, Daimler und Audi kaufen Insidern zufolge Nokias für die Navigation wichtigen Kartendienst "Here" zu gleichen Teilen. Das Konsortium der drei Premiumbauer übernehme die Sparte für etwa 2,9 Milliarden Euro, sagte eine mit der Sache vertraute Person gestern gegenüber einer Nachrichtenagentur.

Verfasst von ictk am 02.08.2015 - 07:36

Nachdem die Media-Saturn Holding gegenüber der Konkurrenz von Online-Shops zunächst klar ins Hintertreffen geraten war, holt der Konzern im Internet-Geschäft nun offenbar kräftig auf. Laut einem Bericht der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" konnte Media Saturn bei den Verkäufen übers Web gleich um 20 Prozent zulegen.

Verfasst von ictk am 02.08.2015 - 07:23

Die in vielen Ländern umstrittene Online-Fahrdienstvermittlerin Uber mit Sitz im kalifornischen San Francisco hat im Rahmen einer weiteren Finanzierungsrunde insgesamt rund eine Milliarde Dollar eingesammelt. Dies berichtet das "Wall Street Journal" mit Verweis auf Insiderkreise. Unter den Geldgebern befinde sich dieses Mal auch der Redmonder Softwaregigant Microsoft, heisst es. Damit hat Uber seit der Gründung vor fünf Jahren insgesamt rund 5 Milliarden Dollar bei Investoren lukriert.

Verfasst von redaktion am 31.07.2015 - 10:59

Der angeschlagene japanische Elektronikkonzern Sharp hat im ersten Quartal (April bis Juni) des laufenden Fiskaljahres erneut rote Zahlen geschrieben. Wie das Unternehmen bekanntgab, fiel unter dem Strich ein Verlust von 33,9 Mrd. Yen (264 Mio. Schweizer Franken) an. Sharp nannte als Grund die Absatzschwäche bei LCD-Bildschirmen für Smartphones.

Verfasst von redaktion am 31.07.2015 - 09:00

Die Aktie des Karriere-Netzwerks Linkedin hat trotz eines Quartalsverlusts zugelegt. Die Anleger reagierten damit auf eine deutlich besser als erwartet ausgefallene Jahresprognose. Linkedin ist das grösste berufliche Online-Netzwerk mit rund 380 Millionen Nutzern.

Verfasst von ictk am 31.07.2015 - 08:28

Der US-amerikanische Online-Fahrdienstvermittler Uber mit Headquarters in San Francisco will eine Milliarde Dollar in das Indiengeschäft investieren, um die Expansion in diesem Subkontinent voranzutreiben. Die Ausgaben in Indien wären damit gleich hoch wie diejenigen in China, wie aus einem Bericht der "Financial Times" hervorgeht.

Verfasst von ictk am 31.07.2015 - 07:31

Über ein Tochterunternehmen hat sich die taiwanesische Smartphoneherstellerin HTC eine 15-prozentige Beteiligung am US-amerikanischen Startup für Virtual-Reality-Applikationen Wevr mit Sitz im kalifornischen Venice gesichert. HTC legt dafür 10 Millionen Dollar auf den Tisch und will damit seine Virtual-Reality-(VR)-Schiene ausweiten.

Verfasst von ictk am 31.07.2015 - 00:25

Mit der jetzt veröffentlichen neuen Version "Angry Birds 2" geht der Kampf der bunten Vögel auf dem Handy in die nächste Runde. Der finnische Anbieter Rovio, der zuletzt einen schlechten Geschäftsgang beklagte und Arbeitsplätze abgebaut hat, erhofft sich von der Neuauflage neue wirtschaftliche Impulse.

Verfasst von ictk am 30.07.2015 - 15:41

Im Rahmen der Microsoft Worldwide Partner Conference (WPC), die kürzlich in Orlando (Florida) über die Bühne ging, ist Alfapeople mit Schweizer Sitz in Glattbrugg, erneut in den Microsoft Dynamics Inner Circle aufgenommen worden.

Verfasst von ictk am 30.07.2015 - 10:42

Der südkoreanische Elektronikriese und globaler Smartphone-Marktführer Samsung hat trotz des Verkaufsstarts neuer Spitzenmodelle wie dem Galaxy S6 im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres weniger verdient als in der Vergleichsperiode des Vorjahres. Konkret sank der Überschuss im Jahresvergleich um acht Prozent auf 5,75 Billionen Won (4,77 Milliarden Schweizer Franken).