Verfasst von redaktion am 30.06.2015 - 13:51

Microsoft ist angeblich an einer Übernahme des Chip-Entwicklers AMD interessiert. Laut unbestätigten Angaben führen die beiden Konzerne bereits Verhandlungen. In den vergangenen Tagen war allerdings auch berichtet worden, der Mobilfunk-Chiphersteller Qualcomm wolle AMD kaufen. Die Spekulation über einen Kauf durch Microsoft scheinen die Börse aber stärker beeindruckt zu haben: Die AMD-Aktie war bereits um mehr als 5 Prozent gefallen, zog vorbörslich aber wieder um etwa 3 Prozent an.

Verfasst von redaktion am 30.06.2015 - 09:19

Microsoft trennt sich von einem Grossteil seiner verlustreichen Online-Sparten und übergibt sein Geschäft mit Bildschirm-Werbung an den Internet-Pionier AOL. Künftig werde AOL Banner-Anzeigen und weitere grafische Formate für Microsoft verkaufen, kündigten die Redmonder an. Das Geschäft sei auf zehn Jahre angelegt.

Verfasst von ictk am 30.06.2015 - 08:43

Das IT-Beratungshaus AWK Group mit Hauptsitz in Zürich hat die auf Projektmanagement und Trainings spezialisierte Inceptus übernommen. Damit wolle man die Position im Projektmanagement und Trainingsbereich stärken und weiter ausbauen, heisst es in einer Aussendung dazu.

Verfasst von ictk/kr am 30.06.2015 - 06:05

Der Zürcher Tamedia-Konzern steigt mit einer Minderheitsbeteiligung bei der deutschen Online-Vermittlerin von Reinigungskräften "Book a Tiger Switzerland" ein und erweitert mit dem Startup das Digital-Portfolio.

Verfasst von ictk am 30.06.2015 - 00:12

Der US-amerikanische Internetriese Google mit Sitz im kalifornischen Mountain View erhält im laufenden Wettbewerbsclinch mit der EU von der EU-Kommission Google mehr Zeit eingeräumt, um auf die erhobenen Vorwürfe zu antworten. Die Frist sei bis zum 17. August verlängert worden, damit Google alle Dokumente lesen und das Recht auf Verteidigung voll und ganz nutzen könne, hiess es seitens der Kommission in Brüssel. Die Kalifornier hatten zuvor um die Fristverlängerung gebeten.

Verfasst von ictk am 29.06.2015 - 20:16

Die französische Polizei hat im Zuge von Justizermittlungen zur umstrittenen Fahrdienst-App Uberpop beide Geschäftsführer von Uber Frankreich verhaftet. Die Kriminalpolizei verhörte die beiden Manager in Paris, wie Justizvertreter und ein Unternehmenssprecher verlauten liessen.

Verfasst von redaktion am 29.06.2015 - 13:43

Die Deutsche Telekom hält ihrem griechischen Ableger OTE trotz einer Zuspitzung der Schuldenkrise des Landes die Treue. OTE stehe auf einem soliden Fundament, sagte ein Telekom-Sprecher. Der Bonner Konzern habe in den vergangenen Jahren viel unternommen, damit OTE sich eigenständig finanzieren könne.

Verfasst von ictk am 29.06.2015 - 09:54

Die chinesische Apple-Rivalin Xiaomi ist im US-Markt zwar bereits mit Zubehörartikeln präsent, an den Verkauf von Smartphones in den Vereinigten Staaten will der asiatische Mobile-Riese bis auf weiteres allerdings noch nicht denken.

Verfasst von redaktion am 29.06.2015 - 08:47

Die Online-Plattform AirBnB, über die Privatleute für kurze Zeit Wohnungen vermieten können, hat sich laut einem Zeitungsbericht 1,5 Milliarden Dollar bei Investoren besorgt. Die Geldgeber seien diverse Finanzinvestoren wie General Atlantic oder Kleiner Perkins, mehrere kämen aus China, hiess es unter Berufung auf informierte Personen.

Verfasst von ictk am 28.06.2015 - 10:14

Das auf Mikro- und Nanotechnologie, Mikroelektronik, Systems Engineering, Photovoltaik und Kommunikationstechnologien spezialisierte Schweizer Forschungs- und Enwicklungszentrum CSEM (Centre Suisse d’Electronique et de Microtechnique) konnte im vergangenen Fiskaljahr das Geschäftsvolumen gegenüber dem Jahr davor um mehr als 10 Prozent auf CHF 83 Millionen steigern.