Verfasst von ictk am 25.04.2015 - 11:06

Der in Rock Hill im US-Bundesstaat South Carolina angesiedelte Weltmarktführer unter den 3D-Druckerherstellern, 3D Systems, meldet ein enttäuschendes Ergebnis für das erste Quartal 2015. So erwarten die Amerikaner im Q1 einen Umsatz von 158 bis 160 Mio. Dollar sowie einen GAAP-Verlust von 13 bis 15 US-Cent je Aktie. Bereinigt soll unter dem Strich ein Minus von zwei bis vier US-Cent je Aktie zu Buche stehen.

Verfasst von ictk am 25.04.2015 - 10:36

Der japanische Elektronikriese Sony hat seine Gewinnprognose für das laufende Geschäftsjahr gleich vervierfacht. Dies berichtet die Wirtschaftszeitung "Nikkei". Demnach rechne Sony auf operativer Basis nun mit einem Gewinn in Höhe von 300 Milliarden Yen (2,3 Mrd. Euro). Dies wäre das höchste Ergebnis seit 2008.

Verfasst von redaktion am 24.04.2015 - 12:07

In den USA ist der 45 Mrd. Dollar schwere Zusammenschluss der beiden grössten Kabelnetz-Betreiber geplatzt. Aus der Fusion wäre ein Konzern mit grosser Marktmacht im Bezahlfernsehen und im Internetgeschäft hervorgegangen. Dies löste Kritik von Verbraucherschützern und rivalisierenden Medienunternehmen aus.

Verfasst von ictk am 24.04.2015 - 08:33

Der Schweizer Provider Green.ch mit Hauptsitz in Brugg feiert dieser Tage seinen 20. Geburtstag. Im April 1995 begann die Informatikabteilung des Schweizerischen Bauernverbandes, unter dem Namen agri.ch Internetdienstleistungen anzubieten. Als einer der ersten Anbieter in der Schweiz wandte sich die Firma damit an Privatpersonen.

Verfasst von ictk am 24.04.2015 - 07:08

Zwar ist aufgrund des harzigen PC-Marktes Sand ins Windows-Getriebe geraten, dafür boomt bei Microsoft das Cloud-Geschäft. Der Konzern aus Redmond im US-Bundesstaat Washington konnte seine Cloud-Umsätze um mehr als hundert Prozent steigern, konkret auf jährlich mittlerweile bereits auf 6,3 Milliarden Dollar.

Verfasst von ictk am 24.04.2015 - 07:06

Die weltgrösste Online-Versandhändlerin Amazon mit Sitz in Seattle im US-Bundesstaat Washington ist im ersten Quartal des aktuell laufenden Geschäftsjahres in die roten Zahlen abgerutscht. Konkret meldet der Konzern einen Verlust in Höhe von 57 Millionen Dollar nach einem Gewinn von 108 Millionen Dollar im gleichen Vorjahreszeitraum.

Verfasst von ictk am 24.04.2015 - 07:03

Die im deutschen Paderborn domizilierte Wincor Nixdor reagiert mit einem drastischen Sparprogramm und Stellenabbau auf die hartnäckige Geschäftsflaute. Von rund 9200 Arbeitsplätzen sollen rund 1100 Jobs gestrichen werden, davon 500 in Deutschland, kündigte der Geldautomaten- und Kassensystemhersteller an.

Verfasst von ictk am 24.04.2015 - 00:12

Der Internetriese Google mit Sitz im kalifornischen Mountain View hat dank anziehender Anzeigenverkäufe seinen Umsatz im ersten Quartal auf 17,26 Milliarden Dollar (16,07 Mrd. Euro) gesteigert. Im Vergleichsquartal des Vorjahres betrug er noch 15,42 Milliarden Dollar. Damit lagen die Kalifornier leicht unter den Erwartungen der Analysten, die mit 17,50 Milliarden Dollar gerechnet hatten.

Verfasst von ictk am 23.04.2015 - 21:39

Wie bereits seit längerem angekündigt, hat sich Orange nun umfirmiert und heisst fortan "Salt". Der Name geisterte schon seit längerem durch die Schweizer Medienlandschaft. In den nächsten drei Tagen sollten die "Salt"-Shops geschlossen bleiben und mit dem neuen Logo ausgerüstet werden. Auch die Website werde für drei Tage offline genommen, um noch die letzten Schliffe für den neuen Online-Auftritt durchzuführen, heisst es auf der Site.

Verfasst von redaktion am 23.04.2015 - 09:10

Texas Instruments (TI) rechnet im laufenden Quartal mit einer schwachen Chip-Nachfrage aus der Netzwerk- und Telekom-Branche. Auch die Sparte Verbraucherelektronik werde sich nicht wie gewünscht entwickeln, teilte der Konzern mit. Darüber hinaus belastet der starke Dollar die Geschäfte.