Verfasst von ictk am 23.09.2014 - 07:40

Ein seit vier Jahren schwelender Rechtskonflikt zwischen der Zürcher Handysoftware-Entwicklerin Myriad und dem kalifornische Software-Giganten Oracle rund um Java-Lizenzgebühren ist nun gütlich beigelegt worden. Java wird in vielen internetbasierten Produkten wie etwa Handys eingesetzt. Über die Bedingungen des Friedensschlusse wurde Stillschweigen verhängt.

Verfasst von ictk am 23.09.2014 - 00:12

Der Boss der US-amerikanischen Suchmaschinenkönigin Google, Eric Schmidt, mahnt von der Europäischen Union mehr Freiheiten für Technologiefirmen ein und fordert von Brüssen "einen echten digitalen Binnenmarkt".

Verfasst von ictk am 22.09.2014 - 22:03

Die Mac-Herstellerin Apple mit Hauptsitz im kalifornischen Cupertino vermeldet für das erste Verkaufswochenende den Absatz von mehr als zehn Millionen iPhones der neuen Generation. Das ist ein neuer Rekord. Zum Vergleich: Vor einem Jahr konnte Apple beim Start der Modelle iPhone 5s und 5c über neun Millionen Telefone unters Volk werfen.

Verfasst von redaktion am 22.09.2014 - 15:19

Mehr als 4,5 Millionen US-Dollar hat sich Amazon die Top Level Domain (TLD) ".buy" kosten lassen. Das wurde im Zuge der September-Auktion der Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN) bekannt. Bis zum kommenden März versteigert die private Netzverwaltung im Monatsrhytmus zunächst weitere 70 TLDs, darunter Endungen wie .news, .chat oder .site, aber auch das deutsche .gmbh.

Verfasst von ictk am 22.09.2014 - 11:47

Nach seinem fulminanten Börsendebut hat das chinesische Amazon-Pendant Alibaba wie erwartet weitere Aktienpakete an Investoren verkauft. Die Banken, die den Börsengang begleiteten, übten eine Option aus, weitere 48 Millionen Aktien am Markt zu lancieren, wie Insiderkreise verlauten liessen.

Verfasst von ictk am 22.09.2014 - 07:12

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat ihren Kampf für eine Tarifbindung für die Amazon-Mitarbeitenden in Deutschland wieder aufgenommen und zu Streickhandlungen aufgerufen. Somit wird an vier deutschen Standorten des US-Online-Handelsriesen Amazon erneut die Arbeit niedergelegt.

Verfasst von ictk am 22.09.2014 - 00:12

Der Online-Handelsriese Amazon begnügte sich beim Verkauf von E-Books bislang mit 30 Prozent der Einnahmen, wollte diesen Anteil aber massiv in die Höhe schrauben. Die Rede ist von 40 bis 50 Prozent. Medienberichten zufolge rudert der US-Konzern nun wieder zurück.

Verfasst von Sec/pte am 21.09.2014 - 09:09

Eine neue Generation von Hilfsrobotern ändert in vielen kleineren US-Fabriken das Arbeitsleben. Mit erschwinglichen Preisen ab 20.000 Dollar erhöhen die Maschinen sowohl Flexibilität als auch Produktions-Output. Dabei haben Roboter bereits vor langer Zeit Einzug in die Fabrikhallen gehalten. Die neuen Hilfsroboter können hingegen so eingestellt werden, dass sie jeden Tag eine andere Arbeit ausführen.

Verfasst von ictk am 19.09.2014 - 18:47

Das chinesische Pendant zum US-Online-Handelsriesen Amazon, Alibaba, hat an der New Yorker Börse ein historisches Debüt hingeknallt. Die Aktien bescherten dem Unternehmen beim Einstand ein Rekordergebnis von über 25 Mrd. Dollar (19,4 Mrd. Euro). Und die Käufer standen für die über 367 Millionen Aktien Schlange.

Verfasst von redaktion am 19.09.2014 - 12:28

Alibaba hat die Weichen für den grössten Börsengang aller Zeiten gestellt: Der chinesische Onlineriese wird seine Aktien zum Einstandspreis von 68 Dollar anbieten. Das geht aus einem Eintrag auf der Website der New York Stock Exchange hervor. Am heutigen Freitag sollen die Papiere unter dem Kürzel "BABA" in den Handel starten.