PROMO LINKS
Diskrepanzen bei der IT-Sicherheit

Die Angriffe der Zeit zeigen, dass es heutigen Hackern darum geht, im grossen Stil an persönliche Daten von Kunden oder Mitarbeitern zu gelangen

PROMO MITTE
Cloud im Gespräch (1): "Klassische IT und Cloud werden noch Jahre parallel existieren"

Interview mit Richard Zobrist, Head of Business Enablement Cloud bei Swisscom

PROMO RECHTS
Auswirkungen von Cyberattacken unterschätzt

Mit einer guten Lifecycle-Abwehr reduzieren Unternehmen das Sicherheitsrisiko für die IT und damit für den Geschäftserfolg

Wirtschaft & Politik

Französischer Mobilfunkanbieter Iliad will T-Mobile US

T-Mobile-Shop (Bild: T-Mobile)

Der US-Anbieter Sprint hat bezüglich seinen Intentionen, die Deutsche-Telekom-Tochter T-Mobile US zu übernehmen überraschende Konkurrenz aus Frankreich bekommen. Der dortige Billig-Mobilfunker Iliad will sich nun auch T-Mobile US einverleiben und argumentiert dabei mit den Wettbewerbsbehörden. Ein Zusammengehen von T-Mobile und Iliad dürfte keine kartellrechtlichen Probleme aufwerfen, erklärte das in Paris domizilierte Unternehmen.


Telefónica mit Umsatz- und Gewinneinbruch

Bild: Telefonica

Der spanische Telekomkonzern Telefónica muss für das zweite Quartal des laufenden Jahres herbe Einbrüche beim Umsatz und dem Ergebnis zur Kenntnis nehem. So sackte der Umsatz gleich zweistellig um 11,8 Prozent auf 12,73 Mrd. Euro. Auch das operative Ergebnis nahm um 8,7 Prozent auf 2,01 Mrd. Euro ab.


Erfolgreiche Marketing-Offensive von T-Mobile US

Erfolgreiche Marketing-Offensive von T-Mobile US

T-Mobile US hat dank einer kostspieligen Offensive weiter Kunden hinzugewonnen. Im zweiten Quartal hätten sich 1,5 Millionen für die Tochter der Deutschen Telekom entschieden - 400.000 mehr als ein Jahr zuvor, teilte der Konzern mit. Der Umsatz sei um 15,4 Prozent auf 7,2 Millionen Dollar geklettert.


RTL Group an Onlinevideo-Werber "Spotxchange" interessiert

Bild: Wikipedia/ZH

Die RTL-Sendergruppe steigt in den Markt für den automatisierten Verkauf von Onlinevideo-Werbung ein. Man werde die Mehrheit an dem US-Unternehmen "Spotxchange" übernehmen, teilte Europas grösste werbefinanzierte Sendergruppe mit. Der Kaufpreis für die 65 Prozent betrage zunächst 144 Mio. Dollar (107,5 Mio. Euro).


"Gigafactory": Panasonic und Tesla bauen Akku-Fabrik in den USA

"Gigafactory": Panasonic und Tesla bauen Akku-Fabrik in den USA

Panasonic und Tesla Motors wollen zusammen eine riesige Fabrik für Hochleistungsakkus bauen. Die sogenannte "Gigafactory" solle in den USA entstehen, teilten beide Unternehmen mit. Sie verständigten sich nach eigenen Angaben darauf, dass die US-Firma Tesla sich um das Grundstück kümmern werde.


Samsung mit herbem Gewinneinbruch

Samsung mit herbem Gewinneinbruch

Der südkoreanische Hightechriese Samsung Electronics muss für das zweite Quartal des laufenden Jahres (April bis Juni) einen herben Gewinneinbruch zur Kenntnis nehmen. Der weltgrösste Smartphone-Hersteller verzeichnet einen Rückgang mit 24,6 Prozent.


Garmin mit starken Zahlen

Bild: ict

Die auf Navigationsgeräte und GPS-Lösungen fokussierte amerikanische Firma Garmin, die ihren Hauptsitz im schweizerischen Schaffhausen unterhält, legte im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres markant zu und schlägt die Prognosen der Marktanalysten deutlich.


Amazon investiert in Indien

Amazon investiert in Indien

Amazon treibt seine Investitionen voran und pumpt weitere 2 Mrd. Dollar (1,5 Mrd. Euro) in den aufstrebenden indischen Markt. So wie sich Indien derzeit entwickle, könnte es das Land werden, in dem Amazon am schnellsten die Marke von einer Milliarde Dollar Umsatz erreiche, sagte Konzern-Chef Jeff Bezos. Mit dem zusätzlichen Geld sollte weiteres Wachstum sichergestellt werden.


Infineon bilanziert starkes drittes Quartal

Symbolbild: Infineon

Die deutsche Halbleiterherstellerin Infineon mit Sitz in Neubiberg konnte auch im dritten Geschäftsquartal von der starken Nachfrage nach Chips vor allem für Industrieanwendungen und für die Automobilindustrie profitieren. Sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn kann der Konzern auf hohe Zuwachsraten verweisen.


Twitter verdoppelt Umsatz, Aktienkurs schiesst hoch

Twitter-Zentrale in San Francisco (Bild: Wikimedia)

Der US-amerikanische Kurznachrichtendienst Twitter konnte im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres einen Umsatz in Höhe von 312 Mio. Dollar (233 Mio. Euro) einfahren. Das ist mehr als doppelt so viel wie noch im vergleichbaren Vorjahreszeitraum.