Verfasst von Reuters am 15.05.2013 - 09:18

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich für einen starken Schutz von geistigem Eigentum im Internet ausgesprochen. "Es kann keinen Zugriff auf geistige Leistung geben, der völlig kostenlos ist", sagte die CDU-Vorsitzende am Dienstag in Berlin. Zugleich verteidigte sie das von der Koalition beschlossene Leistungsschutzgesetz gegen Kritik aus dem Internet.

Verfasst von APA/Reuters am 15.05.2013 - 09:15

Der französische Medien- und Telekomkonzern Vivendi hat im ersten Quartal aufgrund eines enttäuschenden Mobilfunkgeschäfts einen Gewinneinbruch verbucht. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) fiel um 17 Prozent auf 1,34 Mrd. Euro, wie das in Paris ansässige Unternehmen am Dienstagabend mitteilte. Der Umsatz sank um ein Prozent auf 7,05 Mrd. Euro.

Verfasst von APA/Reuters am 15.05.2013 - 09:12

Der PC-Hersteller Dell legt seine Unternehmenszahlen schon am Donnerstag vor. Warum die ursprünglich für den 21. Mai geplante Veröffentlichung um fünf Tage vorverlegt wird, teilte der US-Konzern am Dienstag nicht mit.

Verfasst von ictk/kr am 15.05.2013 - 06:12

Vergangenes Wochenende hatten mehrere deutsche Nachrichtenportale eine
Kampagne gegen Adblocker gestartet. Unter anderem Golem.de, Spiegel Online, Zeit Online und Süddeutsche.de wollen verhindern, dass ihnen durch Software, die die Anzeige von Bannern, von Pop-ups und von Videowerbung verhindert, Einnahmen verloren gehen. Die erste Wirkung ist bereits eingetreten - allerdings in die falsche Richtung.

Verfasst von Köberl/pte am 14.05.2013 - 23:08

Der Microblogging-Dienst Twitter expandiert weiter und hat das Datenvisualisierungs-Start-up Lucky Sort übernommen. "Ich bin froh bekanntzugeben, dass unsere Reise in eine neue Phase eingetreten ist. Lucky Sort wurde von Twitter gekauft", gibt sich CEO Noah Pepper auf der Firmen-Webseite enthusiastisch.

Verfasst von APA/ictk am 14.05.2013 - 10:18
 pic

Der amerikanische Hedgefonds-Manager Daniel Loeb will laut einem Medienbericht den japanischen Elektronik-Riesen Sony zerschlagen lassen. Der Milliardär fordere, das Film- und Musik-Geschäft vom Rest des Konzerns abzuspalten, berichtete das "New York Times"-Blog "Dealbook" am Dienstag.

Verfasst von APA/ictk am 14.05.2013 - 10:14
 pic

Der angeschlagene Elektronik-Riese Sharp ist im abgelaufenen Geschäftsjahr so tief in die roten Zahlen gerutscht wie noch nie. Wie der Flachbild-TV-Pionier am Dienstag bekannt gab, fiel zum Bilanzstichtag 31. März ein Rekordverlust von 545,3 Milliarden Yen (4,1 Milliarden Euro) an. Das Vorjahr hatte Sharp mit einem Fehlbetrag von 376,1 Milliarden Yen abgeschlossen.

Verfasst von Pichler/pte am 14.05.2013 - 08:05

Reine Tablets wie das iPad werden schon bald wieder vom Markt verdrängt, so Andrew Muscat, Leiter Retail-Geschäftsentwicklung bei AMD Grossbritannien. "Ich denke, es geht zunehmend in die Richtung, Tablet-Technologie zu nehmen und zu Notebook-Technologie zu machen", meint er gegenüber T3.

Verfasst von Ictk/boerse-go am 13.05.2013 - 23:18

Der weltgrösste Mobilfunkkonzern Vodafone darf sich über einen Geldregen aus den USA freuen. Die US-Beteiligung Verizon Wireless will an seine Teileigner 3,15 Milliarden US-Dollar in bar zukommen lassen. Der zweite Haupteigentümer, der US-Telekomkonzern Verizon, soll eine Ausschüttung von 3,85 Milliarden US-Dollar bekommen.

Verfasst von ictk/it-times am 13.05.2013 - 23:16

Mit grossen Hoffnungen hatten HTC und AT&T das erste Facebook Home Optimized Smartphone an den Start gebracht. Nach nur einem Monat scheint nun das Aus bevorzustehen: AT&T will die unverkauften HTC First an den Hersteller zurückschicken, hat das Onlineportal bgr.com herausgefunden.