Verfasst von Monschein/pte am 03.03.2015 - 07:11

Die Hälfte der Facebook-Anwender nutzt das Portal weniger als früher, wobei mehr als ein Viertel nur auf die Seite geht, um zu erfahren, was gerade los ist. Dabei wird weder etwas gepostet, noch werden Kommentare abgegeben. Zu diesem Schluss kommt der Marktforscher Globalwebindex.

Verfasst von Sec/pte am 27.02.2015 - 00:12

Journalisten verwenden soziale Medien immer weniger als professionelle Informationsquelle. Laut einer neuen Untersuchung der Canterbury Christ Church University verbringt die schreibende Zunft mit Facebook, Google+, Twitter und Co weniger Zeit als noch vor zwei Jahren.

Verfasst von Karlheinz Pichler am 25.02.2015 - 00:07

Durch die Auswertung von Meldungen des Online-Kurznachrichtendienstes Twitter lassen sich Rückschlüsse auf die Gemütszustände von Personen ziehen. US-Wissenschaftler haben Tweeds über einen längeren Zeitraum analysiert und sind dabei zum Ergebnis gekommen, dass die Menschen am Donnerstag am schlechtesten gelaunt sind.

Verfasst von Zelewitz/pte am 23.02.2015 - 09:01

Die neue Instant-Messaging-App "Wehey" will klassisches Messaging wie bei Whatsapp mit Social Media verbinden. Die kostenlos erhältliche Software wird, so die Hoffnung der spanischen Entwickler, das sogenannte "Social Messaging" etablieren. Andere Anwender können auf Wehey gefunden werden, ohne deren Telefonnummer kennen zu müssen.

Verfasst von ictk/kr am 18.02.2015 - 08:49

Im Januar 2013 erhält die Filmemacherin Laura Poitras verschlüsselte E-Mails von einem Unbekannten, der sich "Citizen Four" nennt und Beweise für illegale verdeckte Massenüberwachungsprogramme der NSA und anderer Geheimdienste in Aussicht stellt. Im Juni 2013 fliegt Poitras mit dem Journalisten Glenn Greenwald nach Hongkong, um sich mit dem Unbekannten zu treffen. Es ist Edward Snowden.

Verfasst von Fleischer/pte am 07.02.2015 - 07:20

Soziale Netzwerke werden für immer mehr Chinesen zunehmend langweilig. Nur noch 64,7 Prozent der Internetnutzer der Volksrepublik gestehen dem Social Web einen positiven Einfluss zu - im Vergleich zu 76,8 Prozent im Vorjahr. Als Grund dafür sehen die Studienautoren von Kantar unter anderem, dass die Neuheit und die Internetsucht abnimmt. Auch sei die Qualität der Inhalte in den sozialen Netzwerken gesunken.

Verfasst von ictk/kr am 06.02.2015 - 07:54

Google soll künftig wieder Zugriff auf sämtliche Twitter-Nachrichten. Diese können somit wieder in der Google-Suche auftauchen. Eine entsprechende Vereinbarung haben die beiden Internet-Riesen einem Bericht des Finanzdienstes Bloomberg zufolge dieser Tage unter Dach und Fach gebracht.

Verfasst von Pichler/pte am 01.02.2015 - 08:20

Empfehlungs-Apps wie Foursquare und Yelp bekommen Konkurrenz vom Facebook. Das soziale Netwerk will Nutzern mit "Place Tips" selbst standortbezogene Informationen beispielsweise zu Geschäften und Sehenswürdigkeiten auf das iPhone liefern. Zunächst startet eine Testphase in New York, bei der Facebook auch auf Bluetooth-Sender vor Ort setzt. Sie versprechen besonders relevante Daten in Museen oder beim Shopping. Ein Ansatz, der Apples iBeacon ähnelt.

Verfasst von Fleischer/pte am 30.01.2015 - 07:35

Soziale Netzwerke sind nicht so schlecht wie ihr Ruf - bei Katastrophen bieten sie Bürgern eine Plattform, um sich effizient vernetzen und organisieren zu können. Wie gut das klappen kann, hat Ning Nan von der Sauder School of Business erforscht. Sie stellte fest: "Die Weisheit der Vielen" im Social Web führt zu einem ebenso effektiven Krisenmanagement wie bei hierarchisch strukturierten Eingriffen.

Verfasst von ictk am 20.01.2015 - 07:24

Der Online-Versandriese Amazon mit Hauptsitz in Seattle im US-Bundesstaat Washington will nach seinem erfolgreichen Ausflug in die Welt der Fernsehserien nun auch das Film-Mekka Hollywood herausfordern. Demnach will Amazon eigene Kinofilme produzieren und fremde Streifen dazukaufen, wie der Konzern anküdigte.