PROMO LINKS
Diskrepanzen bei der IT-Sicherheit

Die Angriffe der Zeit zeigen, dass es heutigen Hackern darum geht, im grossen Stil an persönliche Daten von Kunden oder Mitarbeitern zu gelangen

PROMO MITTE
Die Unternehmens-IT für Cyber-physische Systeme fit trimmen

Die Industrieproduktion von morgen soll fähig sein, bis auf Einzelaufträge hinunter flexibel, wirtschaftlich und ressourcenschonend zu produzieren

PROMO RECHTS
Auswirkungen von Cyberattacken unterschätzt

Mit einer guten Lifecycle-Abwehr reduzieren Unternehmen das Sicherheitsrisiko für die IT und damit für den Geschäftserfolg

Medien

US Navy erforscht Manipuation via Social Media

Facebook: Social Media als große Manipulationsquelle (Foto: pixelio.de/F. Gopp)

Die US Navy gibt zig Mio. Dollar aus, um den Einfluss sozialer Medien und ihre Manipulationsmöglichkeiten hin zu studieren. Die bei der University of Florida in Auftrag gegebene Studie "Containment Control for a Social Network with State-Dependent Connectivity" zeigt, dass sich die mathematischen Prinzipien, die zur Kontrolle autonomer Roboter verwendet werden, auch in sozialen Netzwerken nutzen lassen.


Google streicht Klarnamenpflicht für Onlinenetzwerk

Google streicht Klarnamenpflicht für Onlinenetzwerk

Der Internetriese Google mit Sitz im kalifornischen Mountain View schafft die Klarnamenpflicht für sein Onlinenetzwerk Google+ ab. "Es gibt keine Einschränkungen mehr, welchen Namen du benutzen kannst", liessen die Kalifornier verlauten. Dies wirkt sich auch auf die Videoplattform Youtube aus, sind die Kommentare dort doch mit dem Profil der Nutzer auf Google+ gekoppelt.


IBM will Zusammenarbeit zwischen Kunden, Kollegen und Partnern verbessern

IBM will Zusammenarbeit zwischen Kunden, Kollegen und Partnern verbessern

Die von IBM entwickelte Social-Software-Plattform "Connections" führt in der aktuellen Version 5 die Werkzeuge für Echtzeit-Collaboration, Analytics und Content-Management zusammen. Die Software ist den Angaben von Big Blue zufolge für alle Geräte und Bildschirmgrössen optimiert und in der Cloud wie auch für die lokale Installation verfügbar.


Den Weg in die richtige Wolke finden

Roger Eric Gisi, Founder Schweizer Experten- und Marktplattformen (Foto: Karlheinz Pichler)

Innert kurzer Zeit hat der Marketing-Experte Roger E. Gisi mit CRM-Finder, Security-Finder und Cloud-Finder drei Experten- und Marktplattformen zu zentralen Themen der IT für Schweizer Anbieter und Anwenderunternehmen auf die Beine gestellt. Im Gespräch mit ICTkommunikation gibt er Einblick in den Status Quo der Plattformen und die Herausforderungen, die Themen wie "Cloud" für die Unternehmen mit sich bringen.


Chefs nutzen Facebook während der Arbeit vor allem privat

Manager am Laptop: Ob das Arbeit ist? (Foto: Konstantin Gastmann, pixelio.de)

Immer mehr Menschen nutzen auch während der Arbeitszeit soziale Medien wie Facebook. Dem gegenüber sind Chefs und Vorgesetzte besonders kritisch eingestellt, wie eine Studie der Universität Bergen (UiB) belegt. Doch das hat etwas Pharisäerisches. Denn es sind ausgerechnet die Topmanager selbst, die der Untersuchung zufolge in der Arbeit am meisten Zeit mit privater Social-Media-Nutzung verbringen.


Match Brasilien gegen Chile sorgt für Twitter-Rekord

Bild: ict

Der Einzug Brasiliens ins Viertelfinale bei der Fussball-WM im eigenen Land sorgte beim Kurznachrichtendienst Twitter für einen neuen Rekord bei der WM. Insgesamt 16,4 Millionen Tweets machten den Erfolg der Selecao im Achtelfinale gegen Chile (3:2 im Elfmeterschiessen) zum bislang meistkommentierten Fußball-Ereignis in der Geschichte der Plattform.


Facebook schummelte für eine Studie beim Nachrichtenstrom der Nutzer

Bild: ict

Das soziale Netzwerk Facebook manipulierte vor rund eineinhalb Jahren für eine Studie die Auswahl der Einträge im Nachrichtenstrom von einigen Hunderttausend Nutzern. Durch die Studie sollte herausgefunden werden, wie sich positive und negative Emotionen in Netzwerken ausbreiten. Entsprechend wurden für Anwender die Einträge ihrer Facebook-Freunde vorgefiltert.


Ausfälle von Facebook in mehreren Ländern

Bild: Facebook

Das soziale Netzwerk Facebook musste heute in mehreren Ländern Ausfälle verkraften. Wollte man zwischen 10 und 10.25 Uhr die Online-Plattform aufrufen, erschien vielerorten das Insert "Sorry, something went wrong" (Entschuldigung, etwas ist schiefgegangen).


Netzwerk "Courage" soll Whistleblower unterstützen

Bild: ict

Mit dem Projekt "Courage" haben bekannte Unterstützer des ehemaligen NSA-Mitarbeiters Edward Snowden ein Netzwerk aus der Taufe gehoben, das diesen und aber auch künftige Whistleblower verteidigen soll. Es soll Menschen, die sensible Infos öffentlich machen, rechtlichen Beistand organisieren.


Googles Street View für alle WM-Stadien Brasiliens

bild: ict

Angesichts des nahenden Starts der Fussball-WM bereitet auch der Softwarehersteller Google seine Services auf diesen Event vor. Nach der Einbindung von WM-Ergebnissen in Google Now folgen nun neue Aufnahmen für Google Street View.