Verfasst von ictk am 31.03.2015 - 07:47

Die Gymnasiasten Lennart Knisch (17), Lukas Becker (18) und Laura Beuthien (18) hatten genug davon, dass die grossen Anbieter im Social-Networking-Bereich Geschäfte auf Kosten ihrer Nutzer machen, indem sie sie "ausspionieren", um mit den Daten Geld zu verdienen.

Verfasst von Fleischer/pte am 27.03.2015 - 09:27

Im Kampf gegen den drohenden Klimawandel greifen Forscher nun zu neuen Mitteln: Sie setzen Social Media zur Sensibilisierung der Massen ein. Rechtzeitig vor der Earth Hour am Samstag, 28. März 2015, um 20:30 Uhr, wird der Online-Wettbewerb "Climate Challenge" veröffentlicht, bei dem Laien ihr Wissen mit Experten messen und spielerisch Informationen über umweltbewusstes Handeln erwerben können.

Verfasst von Manzey/pte am 18.03.2015 - 08:40

Gerade einmal 40 Prozent aller jungen Erwachsenen der "Generation Y" sind bereit, für aktuelle News zu bezahlen. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Forschungsarbeit des Media Insight Project. Demnach ist den Heranwachsenden die Vielfalt und die freie Verfügbarkeit wichtig.

Verfasst von ictk am 06.03.2015 - 11:07

Die Zahl der sich in sozialen Netzwerken wie etwa Facebook, Twitter oder Linkedin tummelnden Schweizer Nutzer ist bereits auf 3,2 Millionen geklettert. Über alle Altersgruppen hinweg sind es bereits 58 Prozent der hiesigen Bevölkerung, die auf Social-Media-Plattformen aktiv sind, wie die Internet-Forschungsfirma Net-Metrix errechnet hat.

Verfasst von Sec/pte am 05.03.2015 - 08:15

Social-Media-Angebote auf Smartphones und Co können lokalen US-Zeitungen offenbar nichts anhaben. Die Leserzahlen bleiben seit einiger Zeit stabil. Das macht die Unternehmen attraktiv für Investoren. Allein im Februar dieses Jahres hat der Private-Equity-Arm von Stephens seine Medienabteilung mit 65 Nischen-Wochenmagazinen und mehr als 50 Webseiten für 102,5 Mio. Dollar (rund 91,6 Mio. Euro) an die New Media Investment verkauft.

Verfasst von Monschein/pte am 03.03.2015 - 08:11

Die Hälfte der Facebook-Anwender nutzt das Portal weniger als früher, wobei mehr als ein Viertel nur auf die Seite geht, um zu erfahren, was gerade los ist. Dabei wird weder etwas gepostet, noch werden Kommentare abgegeben. Zu diesem Schluss kommt der Marktforscher Globalwebindex.

Verfasst von Sec/pte am 27.02.2015 - 01:12

Journalisten verwenden soziale Medien immer weniger als professionelle Informationsquelle. Laut einer neuen Untersuchung der Canterbury Christ Church University verbringt die schreibende Zunft mit Facebook, Google+, Twitter und Co weniger Zeit als noch vor zwei Jahren.

Verfasst von Karlheinz Pichler am 25.02.2015 - 01:07

Durch die Auswertung von Meldungen des Online-Kurznachrichtendienstes Twitter lassen sich Rückschlüsse auf die Gemütszustände von Personen ziehen. US-Wissenschaftler haben Tweeds über einen längeren Zeitraum analysiert und sind dabei zum Ergebnis gekommen, dass die Menschen am Donnerstag am schlechtesten gelaunt sind.

Verfasst von Zelewitz/pte am 23.02.2015 - 10:01

Die neue Instant-Messaging-App "Wehey" will klassisches Messaging wie bei Whatsapp mit Social Media verbinden. Die kostenlos erhältliche Software wird, so die Hoffnung der spanischen Entwickler, das sogenannte "Social Messaging" etablieren. Andere Anwender können auf Wehey gefunden werden, ohne deren Telefonnummer kennen zu müssen.

Verfasst von ictk/kr am 18.02.2015 - 09:49

Im Januar 2013 erhält die Filmemacherin Laura Poitras verschlüsselte E-Mails von einem Unbekannten, der sich "Citizen Four" nennt und Beweise für illegale verdeckte Massenüberwachungsprogramme der NSA und anderer Geheimdienste in Aussicht stellt. Im Juni 2013 fliegt Poitras mit dem Journalisten Glenn Greenwald nach Hongkong, um sich mit dem Unbekannten zu treffen. Es ist Edward Snowden.