Verfasst von ictk am 08.03.2016 - 21:40

Die Welt wird immer bescheuerter. In Nordamerika ist trotz enormer Kritik der Startschuss für die App "Peeple" gefallen. Diese soll dazu dienen, dass sich Menschen gegenseitig bewerten können.

Verfasst von ictk am 25.02.2016 - 09:26

Mehr als 160 Verlage, Verbände und Medienunternehmen haben sich der Digital News Initiative von Google angeschlossen. Jetzt unterstützt eine erste Finanzierungsrunde Projekte in 23 Ländern mit einer Summe von 27 Millionen Euro. In der Schweiz werden zunächst die AZ Medien und die NZZ gefördert. Vier weitere CH-Projekte stehen in der Pipeline.

Verfasst von ictk am 24.02.2016 - 15:42

Das soziale Netzwerk Facebook hat zusätzlich zu seinem bekannten "Like"-Button fünf neue Symbole eingeführt, die Gefühle wie Mitgefühl, Wut und Freude ausdrücken sollen. Die Erweiterungen des bekannten Buttons wurden am Mittwoch weltweit aktiviert und sollen nach und nach bei den Anwendern erscheinen.

Verfasst von ictk am 23.02.2016 - 22:47

Nach Meinung von Jonah Peretti, dem Gründer des Medienportals Buzzfeed mit Sitz in New York, hat die mobile Internetnutzung der Medienbranche unvergleichliche Chancen gebracht. "‚Mobile‘ hat uns ein enormes, nie da gewesenes globales Publikum eröffnet“, postulierte der 42-jährige US-Unternehmer auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona. "2012 hatten wir 100 Millionen Inhalteaufrufe im Monat, jetzt sind wir bei sechs Milliarden."

Verfasst von ictk am 18.02.2016 - 13:18

Der Online-Kurznachrichtendienst Twitter mit Hauptquartier in San Francisco bietet künftig auch die Suche nach Animated GIFs an. Mit einem neuen Button sollen sich die animierten Bilder in den Datenbanken zweier GIF-Anbieter suchen und direkt in einen Tweet einbinden lassen, wie das kalifornische Unternehmen in einem Blogeintrag verlauten liess.

Verfasst von ictk am 18.02.2016 - 08:22

Der serbelnde Internet-Pionier Yahoo mit Sitz im kalifornischen Sunnyvale stellt sieben seiner elf Digitalmagazine ein. Betroffen seien Yahoo Food, Yahoo Health und Yahoo Parenting sowie Yahoo Makers, Yahoo Travel, Yahoo Autos und Yahoo Real Estate, liess Chefredakteurin Martha Nelson im zum Konzern gehörenden Blog Tumblr verlauten. "Wir wollen uns auf die vier erfolgreichsten Bereiche konzentrieren - News, Sport, Finanzen und Lifestyle," betont sie.

Verfasst von redaktion am 16.02.2016 - 06:27

Apple Music hat inzwischen mehr als elf Millionen zahlende Nutzer. Dies gab Apple-Music-Chef Eddy Cue in einem Interview bekannt. Damit schliesst der noch junge Streaming-Dienst des iPhone-Herstellers weiter zum Marktführer Spotify auf und scheint schnell zu wachsen: Ende Januar sprach Apple-Chef Tim Cook noch von zehn Millionen Abonnenten. Spotify hat nach rund neun Jahren rund 20 Millionen zahlende Nutzer, allerdings stammt die Angabe aus dem vergangenen Sommer, neue Abo-Zahlen liegen bislang nicht vor.

Verfasst von ictk/kr am 15.02.2016 - 09:16

Der kostenlose Instant-Messaging-Dienst zur Nutzung auf Smartphones und Tablets mit Firmensitz in Los Angeles, Snapchat, galt lange als Sexting-Werkzeug, weil viele NutzerInnen ihre Nacktfotos darauf publizierten. Nun aber entwickelt sich die App sukzessive zur Nachrichtenquelle und will ebenfalls die Medienbranche aufmischen.

Verfasst von Fügemann/pte am 15.02.2016 - 08:03

Ausgewählte Android-Nutzer des Messengers von Facebook in den USA kommen vorab in den Genuss, über die App auch SMS verschicken zu können. Zudem ist es ihnen möglich, mehrere Accounts des grössten sozialen Netzwerks zu verwalten. Der neuerliche Vorstoss des Unternehmens kommt überraschend, denn bereits 2013 hatten die Kalifornier den SMS-Versand integriert gehabt, wegen der geringen Nachfrage wieder aber deaktiviert.

Verfasst von ictk am 11.02.2016 - 12:26

Der US-amerikanische Online-Kurznachrichtendienst Twitter mit Sitz in San Francisco hat ein Update ausgerollt, wonach Tweets künftig nicht mehr chronologisch nach Aktualität, sondern nach Relevanz erscheinen. Damit hofft Twitter attraktiver für Nutzer zu werden und die Verweildauer auf seiner Plattform zu erhöhen.