Verfasst von ictk am 07.02.2016 - 13:19

Die Video-Streaming-Anbieterin Netflix mit Sitz im kalifornischen Los Gatos verzichtet auf die Produktion von Fernsehnachrichten. Dies erklärte CEO Reed Hastings gegenüber der deutschen "Welt am Sonntag". Hingegen soll noch in diesem Jahr der Startschuss für eine nächtliche Talkshow fallen.

Verfasst von ictk am 06.02.2016 - 11:22

Der US-amerikanische Online-Kurznachrichtendienst Twitter hat seit Mitte 2015 rund 125.000 Zugänge gesperrt, über die terroristische Aktionen vor allem der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) angedroht oder unterstützt wurden. Das kalifornische Unternehmen mit Sitz in San Francisco liess verlauten, dass es den Missbrauch von Twitter und das Brechen seiner Regeln aufs schärfste verurteile.

Verfasst von redaktion am 03.02.2016 - 07:08

Die deutsche Bundesregierung will die Buchpreisbindung auf elektronische Bücher ausdehnen: Eine entsprechende Änderung des Buchpreisbindungsgesetzes soll nach Angaben des Wirtschaftsministeriums heute Mittwoch vom Kabinett verabschiedet werden. Die Buchpreisbindung wird damit der wachsenden Bedeutung digitaler Medien angepasst.

Verfasst von Fleischer/pte am 01.02.2016 - 08:46

Facebook ist für traditionelle Printmedien, die auch, aber nicht ausschliessliche Nachrichten-Webseiten betreiben, die perfekte Spielwiese. Das hat eine Studie von Engagement Labs ergeben. Denn anscheinend sind die im Print-Bereich üblichen längeren Artikel mit Hintergrundinfos für das Überleben im digitalen Netz besser geeignet - zumindest auf Facebook, denn auf Twitter zeigt sich ein ganz anderes Bild.

Verfasst von Steiner/pte am 22.01.2016 - 01:31

Um die durch das Internet und dessen Nutzung resultierende Veränderung im allgemeinen Sprachgebrauch zu untersuchen, setzt die Lancaster University auf ein neues technologisches Hilfsmittel. Die Forscher haben eine spezielle Software entwickelt, die Millionen Wörter, die auf Twitter oder Reddit gepostet wurden, automatisch erfasst und nach ihrer Beliebtheit sortiert.

Verfasst von redaktion am 21.01.2016 - 06:30

Der Musikdienst Deezer hat sich statt des im Herbst abgesagten Börsengangs 100 Millionen Euro bei Investoren besorgt. Mit dem Geld will Deezer schneller neue Kunden gewinnen, neue Funktionen entwickeln und die internationale Expansion vorantreiben, teilte das französische Unternehmen mit.

Verfasst von redaktion am 20.01.2016 - 07:01

Musik aus dem Netz gibt der Branche nach vielen schwachen Jahren kräftig Auftrieb. Im vergangenen Jahr wuchs der Umsatz in Deutschland nach vorläufigen Zahlen um 3,9 Prozent auf 1,54 Mrd. Euro, wie der Bundesverband Musikindustrie (BVMI) mitteilte. Dabei habe sich das Geschäft mit Streaming-Musik fast verdoppelt und mache nun 13,8 Prozent der gesamten Erlöse aus.

Verfasst von ictk am 18.01.2016 - 18:20

Über drei Jahre sind vergangen, seitdem die pakistanischen Behörden die Online-Videoplattform Youtube gesperrt hatte. Nun ist eine bereinigte neue Version unter der Adresse Youtube.pk wieder zugänglich. Schon vor fünf Tagen hatte der Mutterkonzern Google Youtube.pk vorgestellt, aber erst heute konnten Nutzer in Pakistan auf die Seite zugreifen.

Verfasst von redaktion am 18.01.2016 - 13:39

Während die meisten verfügbaren Messenger komplett kostenlos zu nutzen sind, hat Whatsapp von Anfang an einen anderen Weg gewählt: Eine kleine jährliche Abogebühr sollte – dank der grossen Zahl der Nutzer – das nötige Geld zur Finanzierung der Entwicklung in die Kassen spülen - so zumindest die Theorie. Im Rahmen der DLD-Konferenz in München gesteht Whatsapp-Gründer Jan Koum nun aber das Scheitern dieses Konzepts ein und zieht daraus die Konsequenzen.

Verfasst von redaktion am 15.01.2016 - 11:31

In Deutschland können sich nur wenige Erwachsene ein Leben ohne Bücher oder Fernsehen vorstellen. Das ergab eine repräsentative Online-Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Yougov. Nur eine Minderheit findet gedruckte Bücher (13 Prozent) und das klassische Fernsehen (14 Prozent) für den persönlichen Gebrauch verzichtbar. Lediglich ein Fünftel (21 Prozent) kann sich ein Leben ohne Musik-CDs vorstellen.