PROMO LINKS
Steigendes Sicherheitsrisiko durch M2M-Kommunikation

Das "Internet der Dinge" ist unaufhaltsam im Vormarsch. Mit der Vielzahl vernetzter Geräte steigt aber auch das Sicherheitsrisiko

PROMO MITTE
IBeacon: Simple Technologie mit Potenzial

Seit Apple iBeacon 2013 das erste Mal erwähnte, schickt sich diese Technologie an, immer mehr Bereiche der mobilen Welt zu erobern

PROMO RECHTS
Cloud im Gespräch (3): Denken der Anbieter als grösste Herausforderung für Cloud

Interview mit Franz Grüter, CEO und VR-Präsident von Green

Medien

Schweizer Whatsapp-Alternative Threema weiter im Vormarsch

Bild: ictk

Viele Whatsapp-Anwender sind wegen der Übernahme des Messengers durch Facebook frustriert und wenden sich anderen Lösungen dazu. Die deutsche Stiftung Warentest hat nun mit Threema, Line, Blackberrys BBM und den Telegram Messenger vier Whatsapp-Alternativen getestet und dabei nur das Schweizer Produkt "Threema" als "unkritisch" bewertet.


Linkedin bringt chinesische Webseiten-Version

Linkedin will im Reich der Mitte durchstarten (Foto: linkedin.com)

Das Business-Netzwerk Linkedin möchte in China stärker Fuss fassen und hat dazu nun eine chinesischsprachige Länderversion der eigenen Seite an den Start gebracht. "Wir wollen unseren Nutzern ein lokalisierteres Service bieten", so Linkedin.


Facebook erhöht die Geschlechtervielfalt

Facebook erhöht die Geschlechtervielfalt

Das soziale Netzwerk Facebook erhöht die Geschlechtervielfalt. Bislang konnte man sich auf der Plattform nur als Mann oder Frau registrieren lassen. Neu sind nun auch andere Identitäten möglich wie etwa "Agender, Androgyne, Pangender, FTM, MTF, Trans, Trans Female, Trans Male, Trans Person, Trans Woman, Trans*, Trans* Female".


Soziale Netzwerke: Affen wären bessere Banker

Rhesusaffe: Lehrmeister für Banker (Foto: pixelio.de, La-Liana)

Die sozialen Netzwerke von Affen liefern wertvolle Lektionen darüber, wie weltweite Finanzkrisen wie die aus dem Jahr 2008 vorhergesagt und künftig verhindert werden könnten, wie die University of California herausgefunden haben will. So kommen beim Verhalten von gefangenen Rhesusaffen und in der Bankenindustrie komplexe Netzwerke zum Tragen, die durchaus vergleichbar sind.


Nutzungsmöglichkeiten von Social Media für Unternehmen

Bild: ETH

Der Einsatz von Social Media im Unternehmen stand im Mittelpunkt des "Neujahrszyklus 2014", einer Veranstaltungsreihe, die zu Beginn jedes Jahres von der Adesso Schweiz durchgeführt wird. An der diesjährigen 18. Auflage in Zürich nahmen mehr als 160 Unternehmensvertreter teil. Experten von Xing und Swiss Re beleuchteten in ihren Vorträgen das Thema Social Business aus unterschiedlichen Blickwinkeln.


Journalisten hinter Snowden-Enthüllungen starten neue Website

Edward Snowden (Bild: Wikipedia)

Die Journalisten, denen der Informant Edward Snowden die von ihm heruntergeladenen geheimen Dokumente übergab, haben eine neue Website gestartet. "The Intercept" werde die Enthüllungen auf Basis der Snowden-Unterlagen fortführen, kündigten die drei Gründungsmitglieder des neuen Mediums am Montag an.


Tamedia sichert sich Einblick in die E-Mails seiner Mitarbeitenden

Bild: Tamedia

Der Medienkonzern Tamedia hat seit Jahresanfang ein neues Reglement, demzufolge elektronische Daten und E-Mails von Mitarbeitern eingesehen werden können. Etliche Journalisten der Tamedia sind nicht gerade "amused" über diese Einschränkung des Datenschutzes.


10 Jahre Facebook: Eine Chronik der Veränderung

Die Facebook-Profilseite der Anfangsjahre, als sich nur ausgewählte Netzwerke anmelden konnten (Bildquelle: Mashable)

Das soziale Netzwerk Facebook ist für Millionen von Internetnutzern fast ein Synonym für das Internet. Keine zweite Plattform versteht es derart den virtuellen Raum mit dem Alltag zu verknüpfen, wie Facebook. Dabei war der soziale Online-Dienst, als er vor exakt zehn Jahren an den Start ging, lediglich ein digitales Jahrbuch für Studenten.


"Klooff": Neues Social Petwork für Tierliebhaber

 Bild: Jewgenia Stasiok/pixelio.de

Mit der App "Klooff" können Haustierbesitzer Online-Profile für ihre Vierbeiner erstellen. Diese enthalten Details über die Rasse, das Alter und sogar die Interessen des Vierbeiners. Zwar sind Katzen die grossen Herrscher in der tierischen Welt des Internets, im Social Petwork sind jedoch alle Arten von Hunden, Papageien, Kaninchen und sogar Schlangen willkommen.


Xing knackt in der D-A-CH-Region die 7-Millionen-Mitglieder-Marke

Xing knackt in der D-A-CH-Region die 7-Millionen-Mitglieder-Marke

Das berufliche Netzwerk Xing kann in Bezug auf die Mitgliederzahl weiter zulegen. Mitte Januar hat Xing eigenen Angaben zufolge die Marke von 7 Millionen Mitgliedern in Deutschland, Österreich und der Schweiz (D-A-CH-Region) überschritten.