Verfasst von ictk am 30.11.2016 - 07:07

Peinlich: Das weltgrösste Soziale Netzwerk Facebook hat gemäss eigenen Angaben versehentlich Posts von Gründer und CEO Mark Zuckerberg zur Rolle des Internetriesen in der US-Präsidentschaftswahl gelöscht.

Verfasst von Pichler/pte am 29.11.2016 - 20:35

Soziale Medien sind heute der wichtigste Kommunikationskanal für das Marketing bei Produktstarts. Das hat eine vom Launch-Marketing-Spezialisten Five by Five beauftragte Studie ergeben. Für fast drei Viertel der Marketer haben demnach Facebook und Co hohe Priorität. TV-Werbung dagegen ist auf dem absteigenden Ast und nur noch der sechstwichtigste Kanal - unter anderem auch hinter der klassischen Werbung in Print-Medien.

Verfasst von ictk am 28.11.2016 - 07:18

In der Schweiz droht durch die Umstellung der Radioverbreitung von UKW auf DAB+ im Katastrophenfall eine Informationslücke. Denn da die Radio-Notsendeanlagen des Bundes auf UKW eingestellt sind, können sie nicht mehr eingesetzt werden.

Verfasst von Fleischer/pte am 25.11.2016 - 07:05

Die neue Website "Tweet Mashup!" klärt auf, was passiert, wenn die Tweets von zwei Personen vermischt werden, die rein gar nichts miteinander zu tun haben. Ins Leben gerufen wurde der Dienst vom amerikanischen Datenwissenschaftler Jonathan Adler. Auf der Seite gibt es einige beliebte Twitter-Kombinationen zur Auswahl. Alternativ kann der Anwender nach Lust und Laune zwei Personen miteinander verschmelzen.

Verfasst von ictk am 23.11.2016 - 08:24

Der AZ-Medien-Sender TV24 hat sich die Free-TV-Rechte an der US-amerikanischen Tech-Thriller-Serie "Mr. Robot" gesichert. Die Geschichte rund um den jungen Computerprogrammierer Elliot Alderson stammt aus der Feder von Sam Esmail und startet am Mittwoch, 23. November (21 Uhr), mit der ersten Folge auf TV24.

Verfasst von Manzey/pte am 22.11.2016 - 10:07

Illegale Downloads von Filmen und anderen Inhalten haben in Australien im Vergleich zum Vorjahr massiv abgenommen, denn günstige legale Streaming-Anbieter wie Netflix senken die kriminelle Bereitschaft der Anwender. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie von TNS im Auftrag des Department of Communications.

Verfasst von Sec/pte am 22.11.2016 - 09:40

Der südkoreanische Snapchat-Klon "Snow", der ganz Asien gleichsam im Sturm erobert, will nun auch global expandieren. Das hat der amtierende CEO des Unternehmens, Kim Chang-wook, erklärt. Erst kürzlich hatte das Snow-Management unter seiner Führung eine Offerte von Facebook zur Übernahme ausgeschlagen. Die Begründung: Das Unternehmen und damit der Wert wüchsen derzeit rapide.

Verfasst von Sec/pte am 21.11.2016 - 07:37

Über zwei Drittel aller Social-Media-Nutzer wollen ihre Accounts auf den einschlägigen Portalen schliessen, haben aber Angst, dadurch Freunde und Postings zu verlieren. Das zeigt eine neue Studie von Kaspersky Lab unter knapp 5.000 Befragten. Die Analyse zeigt auch, dass die Konsumenten ihren eigenen Umgang mit den sozialen Plattformen durchaus selbstkritisch beurteilen.

Verfasst von Fleischer/pte am 18.11.2016 - 09:06

Der US-amerikanische IT-Riese Apple zeigt offenbar wenig Verständnis für die indigene Kunst des Geschichtenerzählens: Eine Augmented-Reality-App, in der die Kultur der australischen Ureinwohner vermittelt wird, hat es nicht in den App-Store auf iTunes geschafft. Die Urheberin der App, Mikaela Jade, wurde vom Unternehmen dazu angehalten, die App um "andere Inhalte" zu erweitern, da die Nützlichkeit sonst "beschränkt" sei.

Verfasst von redaktion am 18.11.2016 - 05:49

Der Internetriese Google will aus seinem Innovationsfonds für Medien in der zweiten Runde 24 Millionen Euro an 124 Projekte aus ganz Europa ausschütten. Das hat das Unternehmen in Berlin angekündigt. 22 der geförderten Projekte stammen aus Deutschland, vier aus Österreich und zwei aus der Schweiz. Googles Aktion ist Teil der "Digital News Initiative" (DNI), für die der Internetkonzern insgesamt einen Fördertopf von 150 Millionen Euro eingerichtet hatte.