PROMO LINKS
Wenn Technologien auf Alltag treffen

Interview mit Reto Eugster, Co-Studienleiter des Masterstudiums "Social Informatics" an der Fachhochschule St. Gallen

PROMO MITTE
Wenn Roboter Selfies schiessen

Was wäre, wenn Roboter von sich Selfies anfertigten und auf einer Plattform ablegten? Würden sie sich vernetzen? Oder sonst was tun?

PROMO RECHTS
"Die Kontrollen sind vielfach ungenügend"

Interviewe mit den Experten für Risk Management Urs Egli (Rechtsanwalt) und Urs Blattmann (Ökonom)

Medien

Telekommunikationsbranche in den Medien überrepräsentiert

Telekommunikationsbranche in den Medien überrepräsentiert

In den Schweizer Medien wird den Finanzdienstleistern und den Telekommunikationsunternehmen mehr Beachtung eingeräumt, als dies ihrem Marktvolumen entsprechen würde. Dies hält eine Studie des Forschungsinstituts Öffentlichkeit und Gesellschaft (FÖG) der Universität Zürich fest. Untersucht wurden 20 SMI-Unternehmen und deren Resonanz in 14 Leitmedien.


Xing lanciert Print-Magazin

Xing lanciert Print-Magazin

"Spielraum" lautet der Titel des neuen Magazins, das am 28. November an den Kiosk kommt. Herausgeber ist Xing, das berufliche Netzwerk im deutschsprachigen Raum. Auf 100 Seiten widmet sich die zunächst einmalige Pilotausgabe dem technologischen und gesellschaftlichen Wandel der Arbeitswelt und den Chancen, die dieser Wandel mit sich bringt.


Zürcher Ex-Gymnasiast wegen Drohung auf Facebook verurteilt

Zürcher Ex-Gymnasiast wegen Drohung auf Facebook verurteilt

Das Zürcher Obergericht hat am Montag einen ehemaligen Zürcher Gymnasiasten wegen "Schreckung der Bevölkerung" verurteilt. Weil ihm niemand seiner rund 290 Facebook-Freunde zum Geburtstag gratuliert hatte, drohte er ihnen mit der Vernichtung.


Social Media kein Erfolgsfaktor für KMUs

Social Media kein Erfolgsfaktor für KMUs

Kleinere und mittlere Unternehmen (KMU) sind zwar immer stärker in den sozialen Netzwerken präsent, aber bislang ohne messbaren unternehmerischen Erfolg. Gemäss einer Studie der Universität Liechtenstein und der Wirtschaftsuniversität Wien über die Nutzung von Social Media als Marketinginstrument brauche es eine Optimierung der Grundvoraussetzungen.


Iranischer Kulturminister fordert freien Zugang zu Facebook

Bild: AP

Der iranische Kulturminister hat einen freien Zugang der Iraner zu Sozialen Netzwerken wie Facebook gefordert. „Facebook ist ein Soziales Netzwerk und seine Benutzung auch kein Verbrechen, daher besteht auch kein Grund, es weiterhin zu blockierten“, sagte Ali Dschannati heute. Er selbst sei bei Facebook, fügte er laut der Nachrichtenagentur Fars hinzu.


Soziale Medien machen Bürger zur "fünften Gewalt"

Medien: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser (Foto: flickr/US Mission Geneva)

Während Medien gemeinhin als das wichtigstes Kontrollorgan für Politik und Wirtschaft gelten, rückt die Frage nach dem Umgang mit Missständen innerhalb der Medienbranche selbst immer weiter in den Brennpunkt des öffentlichen Interesses. Mithilfe der neu geschaffenen Möglichkeiten in der Welt des Web 2.0 und seinen partizipativen Elementen schlüpfen zunehmend Bürger in die Rolle der "fünften Gewalt" und klopfen der Presse bei Intransparenz und Versagen auf die Finger.


Twitter-Follower: Karteileichen werden mitgezählt

Social Media: zahlreiche ungenutzte Accounts (Foto: pixelio.de, Julien Christ)

Nur 41,5 Prozent der Twitter-Follower deutscher Medien waren in den letzten sechs Monaten wirklich aktiv, besagt eine neue Meedia-Studie zu den deutschen Twitter-Mediencharts. Zwar haben die Top-100 der Twitter-Accounts der deutschen Medienbranche zusammen über neun Millionen Follower, mit Hilfe des Tools Followerwonk wurde jedoch nachgemessen. Das Fazit: Über die Hälfte der Follower sind Karteileichen.


Social CRM als BPO-Dienstleistung

Social CRM als BPO-Dienstleistung

Hewlett-Packard (HP) unterstützt Anwenderunternehmen jetzt mit neuen Business-Process-Outsourcing-Dienstleistungen (BPO) für das Customer Relationship Management (CRM) per Social Media. Als technische Grundlage dienen einem Communiqué zufolge HPs Mehrkanal-Analyse-Technologie „HP Explore“ und der HP Intelligent Data Operating Layer (Idol, früher: Autonomy Idol) für die Auswertung unstrukturierter Daten.


Iranischer Kulturminister will Facebook-Sperre beenden

Bild: AP

Nach Meinung des iranischen Kulturministers Ali Jannati müssten soziale Netzwerke allen iranischen Bürgern zugänglich sein. Wie der britische Sender BBC unter Berufung auf die iranische Nachrichtenagentur Irna berichtete, bezog sich Jannati insbesondere auf Facebook.


Social Media krempelt US-Uni-Betrieb komplett um

Uni-Gebäude: Social Media zieht im Unterricht ein (Foto: pixelio.de, Stefan)

Immer mehr Professoren an US-Universitäten verwenden Social Media im Unterricht. Der von Pearson Learning Solutions in Kooperation mit der Babson Survey Research Group getätigten Umfrage mit 8.000 befragten Fakultätsmitgliedern an US-Universitäten nach nutzen 41 Prozent der College-Professoren Social Media als Unterrichtshilfe. Zum Vergleich: 2012 waren es erst 34 Prozent, die sich Facebook, Twitter, Google+ und Co bedienten.