Verfasst von redaktion am 31.05.2016 - 11:28

Anonymous hat sich am Montagabend Zugang zur Internetseite des tschechischen Senats verschafft und diese zum Absturz gebracht. Es handle sich um eine "Vergeltung" für ein jüngst beschlossenes Gesetz, das dem Finanzministerium erlaubt, bestimmte Internetseiten zu blockieren, teilte die Gruppe mit. Ziel des neuen Rechtstextes ist nach Regierungsangaben die Bekämpfung des illegalen Glücksspiels. Anonymous drohte bereits heute Dienstag erneut mit Angriffen.

Verfasst von redaktion am 23.05.2016 - 14:02

In Japan haben Kriminelle offenbar innerhalb weniger Stunden insgesamt 1,4 Milliarden Yen von Geldautomaten erbeutet. Dazu wurden kopierte Kreditkarteninformationen einer südafrikanischen Bank benutzt, wie die japanische Tageszeitung "The Mainichi" auf ihrer Webseite berichtet. Mit diesen Kreditkarten wurde das Tagesmaximum von jeweils rund 98.000 Yen (880 Schweizer Franken) abgehoben.

Verfasst von ictk am 01.05.2016 - 10:07

Kurioser Zwischenfall am Genfer Cern: Ein Steinmarder, der das Kabel zu einem Transformator durchgebissen hat, hat den grössten Teilchenbeschleuniger der Welt ausser Betrieb gesetzt. Gemäss einem Bericht des "Guardian" werde er Large Hadron Collider voraussichtlich für eine Woche ausfallen.

Verfasst von Pichler/pte am 25.04.2016 - 07:06

Computer-Avatare können Verhöre effektiver machen, allerdings reicht dabei ein menschliches Aussehen nicht aus. Die Befragten müssen auch glauben, dass der Avatar von einem Menschen gesteuert wird. Das hat eine Studie von Psychologen der Universität Twente ergeben.

Verfasst von Steiner/pte am 07.04.2016 - 08:36

Der Markt für Ridesharing-Apps bekommt mit "Juno" einen neuen Mitbewerber, der zumindest in den USA sogar dem derzeitigen Branchen-Primus Uber gefährlich werden könnte. Im Frühjahr soll der Testbetrieb in New York City starten. Um sich durchzusetzen, will man vor allem bei den Fahrern punkten. Diese werden nur akzeptiert, wenn sie Bestnoten in ihren User-Bewertungen aufweisen. Dafür werden sie aber auch am Unternehmen beteiligt.

Verfasst von redaktion am 24.03.2016 - 04:50

Der im kalifornischen Mountain View situierte US-amerikanische Internet-Gigant Alphabet Inc. (Google) will an seinem Standort in München Hunderte neue Jobs schaffen: Am 8. April wird ein neues Forschungs- und Entwicklungszentrum eröffnet, in dem langfristig bis zu 800 Beschäftigte arbeiten sollen. Neben IT-Spezialisten werden auch Werbevermarkter und Kundenbetreuer am neuen Standort tätig sein.

Verfasst von ictk am 21.03.2016 - 07:30

An und für sich präsentiert der US-amerikanische IT-Gigant Apple aus Cuptertino neue Smartphones stets im Herbst. In diesem Jahr soll zum Frühlingsbeginn diese Routine ein wenig durchbrochen werden. Experten erwarten allerdings keine ganz neue Gerätegeneration, sondern nur eine kleinere iPhone-Variante. Jedenfalls hat Apple für heute zu einer Präsentation eingeladen.

Verfasst von ictk am 09.03.2016 - 13:06

Die Software "Alphago" des US-amerikanischen Internetriesen Google gewann heute in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul in einem mit Spannung erwarteten Kräftevergleich zwischen Mensch und Computer das erste von fünf Games auf dem Brettspiel Go gegen den 33-jährige Spitzenspieler Lee Sedol.

Verfasst von redaktion am 15.02.2016 - 15:34

Anlässlich der Verleihung des Axel Springer Award für herausragende Unternehmerpersönlichkeiten kommt Facebook-Gründer Mark Zuckerberg (31) am 25. Februar nach Berlin, für den 26. Februar ist ein "Townhall"-Meeting geplant. Zuvor ist Zuckerberg in Barcelona zur Mobilfunk-Messe Mobile World Congress angekündigt.

Verfasst von redaktion am 28.01.2016 - 07:22

Deutschland und Frankreich drängen im EU-Rat auf ein Massnahmenpaket, um die Terrorismusfinanzierung stärker zu bekämpfen: Es müssten zentrale Bankkontenregister in allen Mitgliedsstaaten aufgebaut werden, ferner sei eine verbesserte Regulierung und Kontrolle anonymer Zahlungsprodukte wie Prepaid-Karten und virtueller Zahlungssysteme nötig. Das Ressort verweist dabei insbesondere auf Bitcoin und Ripple.