Verfasst von ictk am 08.01.2017 - 13:18

Amazons Sprachsteuerung Alexa sorgt in den USA für grossen Ärger bei einer Reihe von Nutzern. Medienmeldungen zufolge hat der persönliche Assistent in Amazons smartem Lautsprecher Echo auf Zuruf aus dem Fernseher bei zahlreichen Zuschauern begonnen, selbstständig Puppenhäuser zu bestellen.

Verfasst von ictk am 03.01.2017 - 15:21

Augmented Reality, Blockchain, Drohnen für Unternehmen, Autonome Fahrzeuge und neue Materialien wie Graphen oder Silicen eröffnen spannende, neue Horizonte für das Jahr 2020 und darüber hinaus. Kurzfristig sollten Unternehmen nach Ansicht der Netzwerkausrüsterin Cisco sechs interessante Technologie-Trends im Auge behalten.

Verfasst von ictk am 01.01.2017 - 11:59

Das Team von ICTkommunikation wünscht allen Leserinnen und Lesern einen guten Start ins Neue Jahr, vor allem Glück, Gesundheit, Frieden und natürlich viel Erfolg bei allen IT-relevanten Angelegenheiten!

Verfasst von ictk am 24.12.2016 - 18:18

Das Team von ICTkommunikation wünscht allen Leserinnen und Lesern fröhliche Weihnachten, einen guten Rutsch und ein gelingendes 2017 mit Frieden, Gesundheit und Erfolg. Auch wir proben bis anfangs Januar ein wenig den Rückzug, melden uns aber zwischendurch sporadisch mit der einen oder anderen Info aus der ICT-Welt!

Verfasst von redaktion am 05.12.2016 - 05:49

Die italienische Erzdiözese Chieti-Vasto hat in zehnjähriger Arbeit eine Datenbank aller Kunstwerke in kirchlichen Gebäuden erstellt. Eine Kopie des digitalen Katalogs wird kommende Woche an die Kulturbehörde der Region Abruzzen übergeben, wie die Online-Zeitung "Chieti Today" (Sonntag) laut Kathpress meldete.

Verfasst von redaktion am 22.11.2016 - 05:19

CDU und SPD wollen das deutsche Bundeskartellamt zu einer Art Verbraucherschutzbehörde für das Internet machen: Aus Sicht des CDU-Abgeordnete Matthias Heider sei es sinnvoll, die Kompetenzen des Bundeskartellamts zu erweitern und sein SPD-Kollege Marcus Held erklärte, gerade im Internet, wo der einzelne Nutzer am Ende Probleme habe, seine Rechte juristisch oder zivilrechtlich durchzusetzen, müsse das Kartellamt im Sinne des kollektiven Verbraucherschutzes aktiv werden.

Verfasst von Karlheinz Pichler am 19.10.2016 - 11:31

Martin Kull (52) ist seit Anfang März dieses Jahres als Managing Director für die Agenden von Orange Business Services in der Schweiz verantwortlich. Im Gespräch mit ICTkommunikation verrät er unter anderem, warum sich sein Unternehmen zu Open Stack und Open Source bekennt, wie Cloud Computing die IT-Infrastrukturen verändert und wo die grossen Herausforderungen eines modernen IT-Dienstleisters liegen. Das Interview führte Karlheinz Pichler.

Verfasst von redaktion am 18.10.2016 - 04:34

Die Genfer haben mit grosser Mehrheit ein neues Taxi-Gesetz verabschiedet, das Fahrdienste wie Uber legalisiert und reguliert. Das neue Gesetz, auch "Lex Uber" genannt, führt eine zweite Kategorie für den Personentransport ein: Sie definiert sogenannte Transportfahrzeuge mit Chauffeur, zu der die Uber-Wagen gehören. Anders als bei herkömmlichen Taxis ist ihre Zahl nicht begrenzt, allerdings bleiben ihnen einige Privilegen verwehrt. Sie dürfen sich nicht Taxis nennen und Busspuren sowie Taxi-Standplätze nicht nutzen. Fahrer müssen über eine Lizenz verfügen und eine Prüfung absolvieren.

Verfasst von redaktion am 18.10.2016 - 04:19

Die Fluggesellschaft Swiss, die Schwester-Airline unter dem Lufthansa-Dach, hat wegen Brandgefahr das Smartphone Samsung Galaxy Note 7 an Bord ihrer Flugzeuge in die USA, Kanada und Hongkong verboten. Zuvor hatten die US-Behörden das Handy als "gefährliches Material" eingestuft und Passagieren verboten, das Gerät an Bord zu nehmen. Das Verbot wurde am Samstag in Kraft gesetzt, sagte eine Swiss-Sprecherin, es gelte bis auf weiteres.

Verfasst von redaktion am 17.10.2016 - 05:07

Google sieht sich mit einer immer höheren Anzahl an Behördenanfragen konfrontiert: Aus dem Transparenzbericht des Suchmaschinenherstellers aus dem kalifornischen Mountain View geht hervor, dass zwischen Jänner und Juni mit 44.943 Anfragen ein neuer Rekord erreicht wurde. Betroffen davon waren 76.713 Nutzerkonten. Die meisten Anträge entstammten aus den USA, dahinter Deutschland.