Verfasst von ictk am 28.11.2014 - 07:12

Lenovo soll kurz vor der Massenproduktion neuer Wearables stehen. Dies berichtet der Branchendienst Digitimes unter Berufung auf den Elektronik-Hersteller Fenda Technology. Dieser gab an, von Lenovo als Zulieferer für Wearables ausgewählt worden zu sein. Marktbeobachter gehen von einem neuen intelligenten Armband aus, das bereits im Januar 2015 vorgestellt werden könnte.

Verfasst von Schmolmüller/pte am 25.11.2014 - 08:09

Das neue Device "Snapjet" macht jedes Smartphone zur Sofortbildkamera. Das Drucken der Fotos funktioniert kabellos und ohne App. Allein ein beliebiges Smartphone ist nötig, auf dem das gewünschte Bild zu öffnen ist. Das Handy sollte anschliessend direkt auf dem Gadget platziert werden. Durch Drücken des seitlichen Knopfes wird das angezeigte Foto gescannt und gedruckt.

Verfasst von ictk am 24.11.2014 - 07:18

Ricoh hat eine Serie kompakter Drucker-Multifunktionssysteme mit kurzen Ausgabezeiten auf den Markt gebracht. Die neuen Schwarz-Weiss-Modelle eignen sich laut Hersteller sowohl für kleine als auch grosse Büros. Die Serie ermögliche eine grosse Bandbreite flexibler Einstellungen, von der Produktion bis zum Finishing.

Verfasst von Sec/pte am 16.11.2014 - 12:34

Forscher der University of Washington haben mit vernetzten Kameras ein System entwickelt, um Fussgänger auf den Strassen zu verfolgen. Die Forscher wollen auf diese Weise die öffentliche Sicherheit erhöhen und in das GPS-Signal künftig auch Informationen von Passanten integrieren.

Verfasst von Fleischer/pte am 15.11.2014 - 08:40

Scanbare grafische QR-Codes könnten bald statt nur auf Webseiten auch auf 3D-Bilder verlinken. Die schwarzen und weissen Pixel in der Box, die durch das Scannen mit einer App zu Links werden, können auch auf virenverseuchte Seiten verlinken. Um das zu umgehen, hat das Forscherteam rund um Bahram Javidi von der University of Connecticut eine Möglichkeit entwickelt, auf sicherere Weise und ohne Zugriff auf das Internet Informationen über QR-Codes zu vermitteln.

Verfasst von ictk am 31.10.2014 - 06:10

Der US-amerikanische IT-Gigant Hewlett-Packard (HP) hat mit der Vorstellung des Multi Jet Fusion in New York definitiv seinen Eintritt in das Geschäft mit 3D-Druckern bekundet. Auch einen Multifunktions-PC samt 3D-Scanner hat der Konzern aus dem Silicon Valley präsentiert.

Verfasst von ictk am 30.10.2014 - 21:17

Der in der Game-Branche tätige japanische Konzern Nintendo mit Sitz in Kyoto will mit Technik zur Auswertung von Gesundheitsdaten in einen neuen Geschäftsbereich vordringen. Als erstes Produkt kündigte Nintendo-Chef Satoru Iwata jetzt ein Gerät an, das Informationen über den Schlaf auswerten soll.

Verfasst von Pichler/pte am 20.10.2014 - 06:07

Der britische Student Joe Hounsham, Absolvent des Studiengangs Digital Art and Technology an der Plymouth University, hat eine Schreibmaschine aus den 1930er-Jahren so umgebaut, dass Nutzer damit online mit zufällig ausgewählten Partnern chatten können. Die Nachrichten des Chat-Partners bringt der Umbau "Dico" mangels Bildschirm ganz klassisch zu Papier.

Verfasst von Schmolmüller/pte am 14.10.2014 - 06:57

Das neue "Lalala"-Device bietet die Möglichkeit, spezifische Konversationen auch in einem lauten Raum störungsfrei wahrzunehmen. Das Konzept stammt von argodesign und wird voraussichtlich in ein bis zwei Jahren realisiert. Dieses Gadget könnte sich vor allem für Spione als nützlich erweisen, die sehr oft auf öffentlichen Plätzen arbeiten müssen.

Verfasst von Sec/pte am 12.10.2014 - 23:12

Eine neue Kamera, die sieht, was das Auge nicht sehen kann und Bilder von Objekten macht, die hinter einer dunklen Ecke versteckt sind, hat MIT-Professor Ramesh Raskar entwickelt. Mit seinen Fähigkeiten könnte das Gerät eines Tages im Notfall auch Menschen aus einer gefährlichen Umgebung retten.