Verfasst von ictk am 27.08.2014 - 08:00

Nach den ursprünglichen Plänen wollte die US-amerikanische Chipkönigin Intel in diesem Jahr insgesamt 40 Millionen Chips für Tablet-Rechner absetzen. Im ersten Halbjahr lieferte der kalifornische Konzern aber erst 15 Millionen Tablet-Chips aus. Um das Plan-Soll zu erreichen, muss Intel im zweiten Halbjahr also noch 25 weitere Millionen an entsprechenden Prozessoren los werden.

Verfasst von Monschein/pte am 11.08.2014 - 07:26

Forscher von IBM Research Almaden haben Details zu "Truenorth" veröffentlicht, einem Computerchip, der aus einer Million digitaler "Neuronen" besteht. Das seit einigen Jahren laufende Projekt setzt bei der Architektur von Computern auf biologische Synapsen und Axone, also die informationsleitenden Fortsätze der Nervenzellen in der Grosshirnrinde. Die neuesten in "Science" veröffentlichten Ergebnisse sind ein weiterer Schritt in der Entwicklung von Computern, die vom menschlichen Gehirn inspiriert werden.

Verfasst von ictk am 10.07.2014 - 09:00

Der US-amerikanische IT-Gigant IBM mit Sitz in Armonk im Bundesstaat New York will in den kommenden fünf Jahren drei Milliarden Dollar in die Chipforschung investieren. Big Blue erhofft sich mit einem Innovationsschub die Wiederbelebung der schwächelnde Hardware-Sparte.

Verfasst von ictk am 23.06.2014 - 16:28

Die US-amerikanische Herstellerin von Grafikchips Nvidia mit Sitz im kalifornischen Santa Clara hat ihre Pläne bezüglich der Entwicklung eines 64-Bit-Prozessors für Server über den Haufen geworfen. Der Hightech-Konzern hatte vor rund drei Jahren verlautbart, einen entsprechenden Prozessor auf Basis der ARM-Architektur entwickeln zu wollen.

Verfasst von ictk/it-times am 04.06.2014 - 07:12

Die US-amerikanische Chipkönigin Intel hat den Haswell-Nachfolger Core M lanciert. Die Core M Plattform soll auf der gleichen Architektur wie die Core i3, i5 und i7 Prozessoren basieren. Die neuen Chips werden allerdings auf einem neuen 14-Nanometer-Prozess gefertigt.

Verfasst von ictk am 22.05.2014 - 00:15

Die nach Intel und Samsung drittgrösste Chipherstellerin Qualcomm mit Sitz im kalifornischen San Diego soll in Kürze mit der Massenproduktion des ersten Octa-Core-Chipsatzes (Snapdragon 615) starten. Gleichzeitig planen die Kalifornier dem Branchendienst Digitimes zufolge offenbar neue 64-bit-Mobile-Chipsätze, die noch im laufenden Jahr auf den Markt kommen sollen.

Verfasst von ictk am 18.05.2014 - 06:50

Der weltgrösste Halbleiterausrüster Applied Materials mit Sitz im kalifornischen Santa Clara gibt für das vergangene zweite Fiskalquartal 2014 einen markanten Umsatzanstieg bekannt. Gleichzeitig konnte Applied einen steigenden Auftragsbestand verbuchen.

Verfasst von ictk am 29.04.2014 - 06:12

Der US-Prozessorhersteller und Intel-Rivale Advanced Micro Devices (AMD) mit Hauptsitz im kalifornischen Sunnyvale konnte im vergangenen ersten Quartal 2014 im x86 Prozessormarkt Marktanteile hinzugewinnen, während Intel Federn lassen musste.

Verfasst von Monschein/pte am 22.04.2014 - 07:05

Forscher des Trinity College Dublin behaupten, dass das "Wundermaterial" Graphen, das bei künftigen Computergenerationen zum Einsatz kommen könnte, einfach in einer herkömmlichen Küche herzustellen sei. Bis jetzt galt es als sehr schwer, Graphen in industriellen Grössenordnungen zu erzeugen. Die bekannten Verfahren ermöglichten entweder eine hohe Qualität und geringe Mengen oder grosse Mengen mit Fehlern.

Verfasst von ictk/it-times am 12.04.2014 - 08:10

Der weltweite Markt für Wearables, tragbare Elektronikgeräte wie Fitness-Tracker oder Smartwatches, dürfte im Jahr 2014 regelrecht explodieren. Dies zumindest glauben die Marktforscher aus dem Hause International Data Corporation (IDC).