Verfasst von ictk am 24.08.2016 - 11:33

Die im Bildungswesen aktive IT-Dienstleisterin Switch setzt bei der Konsolidierung ihrer Infrastruktur auf die Red-Hat-Lösungen Enterprise Linux, Red Hat Enterprise Virtualization, Red Hat Satellite sowie eine vorkonfigurierte Flexpod-Lösung mit Unified-Computing-System-Servern und Switches von Cisco sowie Storage-Komponenten von Netapp.

Verfasst von ictk am 23.06.2016 - 09:22

Während viele Organisationen erst ihren IPv6-Adress-Raum planen, beschäftigen sich Early Adopter bereits mit der Optimierung bestehender und Lancierung neuer Applikationen in ihren IPv6-only oder Dual-Stack-Infrastrukturen. Die 2016er Edition der IPv6 Business Konferenz, die kürzlich in der Arena Sihlcity in Zürich stattfand, hat deswegen erstmals einen dritten Track dem Bereich "Applikationen" auf IPv6 gewidmet.

Verfasst von ictk am 02.06.2016 - 11:35

Mit Steelconnect hat die auf WAN-Optimierungs-Produkte fokussierte Riverbed mit Sitz in San Francisco eine neue SD-WAN-Lösung (Software-Defined Wide Area Network) vorgestellt, die Unternehmen die flexible Nutzung geschäftskritischer Anwendungen über das Weitverkehrsnetz sichern soll.

Verfasst von ictk am 15.04.2016 - 07:07

Der texanische IT-Riese Dell mit Zentrale in Round Rock baut sein Portfolio für hyperkonvergente Infrastrukturen aus, unter anderem mit VCE Vxrail Appliances und Vxracks und VMware Virtual SAN Ready Nodes sowie Appliances der XC Serie mit Nutanix-Software.

Verfasst von ictk am 23.02.2016 - 11:48

Die Cloud- und Speicherspezialistin EMC mit Sitz in Hopkinton im US-Bundesstaat Massachusetts hat unter dem Namen VCE Vxrail eine neue HCIS-Produktreihe (Hyper-Converged Infrastructure System) für VMware-Umgebungen vorgestellt, die gemeinsam mit der Virtualisierungstochter entwickelt wurde.

Verfasst von ictk am 19.02.2016 - 17:29

Der Schweizer Telekom-Riese Swisscom nutzt künftig die Open-NFV-Plattform (NFV= Networking Functions Virtualization) von HPE (Hewlett Packard Enterprise), um neue, virtuelle Netzwerkfunktionen auszurollen.

Verfasst von ictk am 25.01.2016 - 10:10

457 spezielle Omniswitches von Alcatel-Lucent Enterprise, die mit 69 Routern und mit Switches von Drittanbietern integriert sind, verbinden die Betriebs- und Sicherheitssysteme im längsten Bahntunnel der Welt, dem Gotthard Basistunnel. Das Datennetzwerk soll die Überwachung und Steuerung der zahlreichen Sensoren, Sicherheitseinrichtungen, Managementsysteme und Stromversorgungen ermöglichen, die für den Betrieb des Tunnels erforderlich sind.

Verfasst von ictk am 21.01.2016 - 08:19

Mit dem "Service Director" hat Hewlett Packard Enterprise (HPE) eine Lösung angekündigt, die es Telekom-Anbietern erleichtern soll, ihre Dienste in hybriden Netzwerken zu betreiben und zu verwalten. Der Service Director vereinfacht den Angaben von HPE zufolge das Management von Diensten in NFV-Umgebungen (Network Functions Virtualization), indem er OSS-Prozesse (Operational Support Systems) automatisiert sowie physische und virtuelle Umgebungen zusammenführt. Das neue Angebot erweitert demnach die MANO-Funktionen (Management and Orchestration) von HPEs NFV Director.

Verfasst von ictk am 17.12.2015 - 13:11

Die Schweizerischen Bundesbahnen errichten ein neues Datennetz. Die IP-Technik und die optische Netztechnik für das unter dem Namen "Datacom NG" (Next Generation) laufende SBB-Projekt liefert die Schweizer Tochter der französischen Telekommunikations- und Netzwerkausrüsterin Alcatel-Lucent.

Verfasst von ictk am 14.12.2015 - 09:15

SEP und Thomas-Krenn haben mit "SEP Backup-Appliance für SAP Hana" eine Lösung vorgestellt, die es Unternehmen, die auf die In-Memory-Lösung von SAP setzen, ermöglichen soll, ihre Daten mit einer vorkonfigurierten Komplettlösung zu sichern.