Verfasst von Joe Raccuglia am 26.03.2017 - 12:56

Der Hype um das Potenzial des IoT schreitet weiter voran – und das Internet der Dinge ist längst nicht mehr nur ein intelligentes Konzept, sondern Realität. Die "Smarten" sind auf dem Vormarsch: Smart Cities mit ihren Smart Grids, Smart Cars und smarten Verkehrssystemen sind Beispiele dafür, wie die Maschine-zu-Maschine (M2M)-Kommunikation immer mehr zum Tragen kommt.

Verfasst von ictk am 23.03.2017 - 15:25

Die Schweizerische Post und Swisscom arbeiten haben eine Partnerschaft im Bereich Internet der Dinge geschmiedet. Swisscom betreibt laut Mitteilung das sogenannte "Low Power Network" für beide und könne nun aufgrund der zusätzlichen Standorte der Post das Netz rasch verdichten.

Verfasst von ictk am 22.03.2017 - 08:42

Die chinesische Telekom- und Netzwerkausrüsterin ZTE mit Sitz in Shenzhen hat mit "Smart Street 2.0" auf der Cebit einen neue LPWAN-Lösung (Low-Power Wide Area Network) vorgestellt, die eine Grundlage für die Smart City schaffen und öffentliche Dienstleistungen für das städtische Strassennetz automatisieren soll.

Verfasst von Schmolmüller/pte am 21.03.2017 - 09:34

Forscher der Eindhoven University of Technology haben ein Hightech-Drahtlosnetzwerk entwickelt, das 100 Mal schneller als herkömmliche WLAN-Netzwerke ist. Das neue System basiert auf Infrarotstrahlen. Die Datenübertragungsrate liegt bei 40 Gigabit pro Sekunde pro Lichtstrahl. Das Netzwerk kann mit mehreren mobilen Devices zur gleichen Zeit verbunden werden, ohne dass es dabei zu Störungen kommt.

Verfasst von ictk am 15.03.2017 - 08:48

Der japanische Elektronikriese Hitachi will zusammen mit mehreren Partnern im Südwesten Englands ein "Smart-Grid" aufbauen, in dem erneuerbare Energien, Batteriespeicher und Elektroautos gemeinsam den Strombedarf regeln. Für dieses Vorhaben sollen 10,8 Millionen britische Pfund (13,25 Millionen Schweizer Franken) investiert werden. Unterstützt wird das Projekt vom Europäischen Entwicklungsfonds.

Verfasst von ictk am 15.03.2017 - 08:35

Die US-amerikanische Netzwerkausrüsterin Cisco aus dem kalifornischen San Jose hat ihre Hyperflex-Systeme per Software-Update mit einer höheren Anwendungs-Performance aufgerüstet. Hyperflex integriert Netzwerk, Server und Storage unter einer einheitlichen Oberfläche.

Verfasst von ictk am 09.03.2017 - 07:49

Der US-amerikanische Netzwerkhersteller Netgear mit Zentrale im kalifornischen San Jose hat mit dem WAC510 seinen ersten per App verwalteten Wireless Access Point lanciert. Gemäss den Angaben lässt er sich von überall aus mit der Netgear Insight App verwalten. Mit dem Gerät zielen die Kalifornier auf Anwender, die schnell und einfach ihr WLAN erweitern oder zum ersten Mal errichten wollen. Die App-gesteuerte Installation des WLANs lässt sich sich ohne grossen Aufwand und minimale Kosten auch von Laien umsetzen.

Verfasst von redaktion am 07.03.2017 - 06:16

Zur Einführung der Facebook-Reactions erklärte CEO Mark Zuckerberg noch, dass es keinen echten Dislike-Button geben soll, dafür andere Emojis um Emotionen ausdrücken zu können. Mittlerweile hat das Unternehmen aber offenbar kein Problem mehr damit. Facebook testet einen Dislike-Button, wie man ihn sich vorstellt. Mit einem Daumen nach unten. Das neue Reactions-Emoji wird vorerst zusammen mit anderen Emojis erstmals im Messenger getestet. Damit können Nutzer auf private Nachrichten ebenso reagieren wie auf Postings.

Verfasst von ictk am 06.03.2017 - 17:02

Die Anschaffung von Connected Home-Lösungen ist noch immer in einer Frühphase, so die neueste Umfrage des IT-Research und Beratungsunternehmens Gartner. Die Online-Umfrage, für die rund 10.000 Personen in den USA, UK und Australien befragt wurden, zeigte, dass nur circa 10 Prozent der Haushalte bereits Connected Home-Lösungen verwenden. Die Umfrage wurde in der zweiten Jahreshälfte 2016 durchgeführt.

Verfasst von ictk am 02.03.2017 - 08:00

Der US-Computerbauer Dell aus dem texanischen Round Rock hat auf dem Mobile World Congress in Barcelona die neue Edge-Gateway-3000-Serie für den Einsatz unter schwierigen Bedingungen und bei wenig Platz präsentiert. Die Serie besteht aus drei Modellen, die für Anwendungen und für Embedded-Lösungen in der industriellen Automatisierung, Transport und Digital Signage prädestiniert sind.