Verfasst von ictk am 20.11.2014 - 08:03

Bis vor kurzem konnte die Liechtensteiner Bevölkerung die +42378-Nummern über die Telecom Liechtenstein nutzen. Neu führt jetzt Orange ein eigenes, unabhängiges Angebot unter dem Brand "7acht ein. Dabei handelt es sich um Abos für die Mobiltelefonie, die es den LiechtensteinerInnen ermöglichen sollen, auf dem gesamten Orange Netz, in Liechtenstein und in der Schweiz, zu gleichen Konditionen zu telefonieren oder das mobile Internet zu nutzen.

Verfasst von ictk am 19.11.2014 - 16:16

Mit einem neuen Fernmeldebericht hat der Bundesrat heute den Startschuss zur Anpassung des Fernmeldegesetzes abgefeuert. Das UVEK wird nun beauftragt, bis Ende 2015 eine entsprechende Vorlage zu erarbeiten. Die Regelung einzelner, im jetzigen Zeitpunkt noch nicht entscheidungsreifer Fragen werde in einer späteren zweiten Etappe in Aussicht gestellt, heisst es seitens des Bundesrates.

Verfasst von ictk am 18.11.2014 - 14:58

Ab kommendem Jahr sollen Smartphone-Besitzer in ganz New York über eine Gratisdrahtlosverbindung im Internet surfen können. Die US-Metropole bekomme das "schnellste und grösste städtische WLAN-Netz der Welt", liess Bürgermeister Bill de Blasio verlauten.

Verfasst von ictk am 14.11.2014 - 16:24

Der serbelnde kanadische Smartphone-Pionier Blackberry will sein neuestes Smartphone, das Blackberry Classic, offiziell im Rahmen eines Launch-Events in New York am 17. Dezember vorstellen. Das Blackberry Classic stellt eine Rückkehr zum gewohnten Blackberry-Style mit Eingabe-Tastatur dar.

Verfasst von ictk am 14.11.2014 - 10:54

Der deutsche Mobilfunkanbieter Drillisch hat dank eines Kundenzuwachses mehr verdient. In den ersten neun Monaten stieg das operative Ergebnis (Ebitda) um 23,9 Prozent auf 64,6 Millionen Euro, wie das Unternehmen in Frankfurt mitteilte. Der Drillisch-Vorstand bekräftigte auch die Prognose für das Gesamtjahr.

Verfasst von redaktion am 11.11.2014 - 10:51

Der Preiskampf in der Mobilfunk-Branche trifft Vodafone nicht mehr ganz so hart. Im abgelaufenen Quartal sanken die sogenannten Service-Erlöse, bei denen Subventionen für Handys und Währungsschwankungen herausgerechnet werden, nur noch um 1,5 Prozent, wie der britische Telekom-Riese mitteilte. In den sechs Quartalen zuvor hatte es jeweils ein Minus etwa vier oder fünf Prozent gegeben.

Verfasst von ictk am 11.11.2014 - 08:58

Jeder zweite Schweizer Handybesitzer telefoniert und surft privat mit einem Abo. Das ist laut dem Internet-Vergleichsdienst Comparis erstaunlich, könnten doch die meisten sparen, wenn sie Prepaid wählen würden, wie dem neuen Telecom-Index zu entnehmen ist.

Verfasst von ictk am 10.11.2014 - 15:01

Die rund 1400 Mitarbeitenden der Rhätischen Bahn werden ab Mitte November mit ihren Handys, Tablets, iPads und Notebooks über das Mobilfunknetz von Sunrise kommunizieren. Sunrise verdrängt damit die Swisscom. Ausschlaggebend dafür seien nicht zuletzt die um ein paar Prozentpunkte niedrigeren Preise, ist verschiedenen Medienberichten zu entnehmen.

Verfasst von ictk am 05.11.2014 - 13:10

UPC Cablecom hat mit der UPC Phone App eine kostenlose Anwendung lanciert, mit der ab sofort alle Festnetztelefonie-Kunden der Kabelnetzbetreiberin auch unterwegs auf ihren Smartphones unter der Festnetznummer erreichbar sind und damit telefonieren können. Roaming- oder teure Rufweiterleitungskosten entfallen damit. Ab 1. Januar 2015 sollen alle 1,4 Millionen Kunden davon profitieren können.

Verfasst von ictk am 05.11.2014 - 07:33

Die kanadische Kommunikationsspezialistin Mitel, die vor einem Jahr durch die Übernahme von Aastra für Schlagzeilen gesorgt hat, hat eine neue Version ihrer Callcenter-Applikation "Micontact Center" angkündigt. Diese soll Unternehmen neue Möglichkeiten im Bereich Service und Kundenkontakt bieten. Eine wichtige Neuerung sei unter anderem eine IVR-Lösung (Interactive Voice Response), mit der Anrufer über eine automatische Navigation gezielt weitergeleitet werden können.