Verfasst von redaktion am 02.05.2016 - 06:11

Wer beim Reisen in der EU mit dem Handy telefoniert, zahlt seit dem Wochenende teilweise deutlich weniger Geld: Die sogenannten Roaming-Gebühren für Anrufe, SMS und mobile Daten schlagen durch eine EU-Regelung nur noch wenige Cent auf den normalen Heimtarif der EU-Mitgliedsländer drauf. Eine neue Vorschrift deckelt die Zusatzgebühren seit dem 30. April ein weiteres Mal. Die Regelung schliesst auch Flatrate-Tarife ein.

Verfasst von ictk am 27.04.2016 - 20:23

Über viele Jahre hinweg konnte der Smartphone-Markt mit beharrlicher Konstanz und ansehnlich zulegen. Per Jahresbeginn nun ist das Wachstum abrupt zum Stillstand gekommen. Gemäss den Marktforschern von IDC stagnierte der weltweite Absatz bei 334,9 Millionen Stück - ein dünnes Plus von 0,2 Prozent. Neu ist auch, dass die jungen chinesischen Marken OPPO und Vivo bekannte Anbieter wie Lenovo und Xiaomi aus den Top 5 verdrängt hätten, wie IDC berichtet.

Verfasst von redaktion am 18.04.2016 - 05:33

Die EU-Kommission bereitet eine Ausweitung des Wettbewerbsverfahrens gegen Google auf das weltweit dominierende Smartphone-System Android vor: Die Kommission habe Google-Kritikern eine Frist von 24 Stunden gestellt, um eventuelle Geschäftsgeheimnisse aus ihren Stellungnahmen zur Wettbewerbslage in dem Markt zu entfernen, berichtete der Finanzdienst Bloomberg unter Berufung auf informierte Personen.

Verfasst von ictk am 18.04.2016 - 00:12

Wer in der Schweiz neue sprachregionale, regionale oder lokale Netze für Digitalradio-Programme (DAB+) aufbauen und betreiben möchte, kann sein Interesse beim Bundesamt für Kommunikation (Bakom) anmelden. Das Departement hat eine Umfrage zum künftigen Bedarf digitaler Netze gestartet, wie es in einer Aussendung dazu heisst.

Verfasst von ictk am 13.04.2016 - 15:07

Der Dübendorfer Telekomanbieter Netstream investiert in den Ausbau von Hosted Exchange und erweitetert den E-Mail-Service um neue Funktionalitäten. Kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) wolle man damit eine individuell anpassbare Plattform bietet, gehostet und betreut durch ein lokales Support-Team in der Schweiz, schreiben die Dübendorfer in einer Aussendung dazu.

Verfasst von redaktion am 11.04.2016 - 05:34

Vodafone Deutschland will für seine Kunden die Extragebühren für die Handynutzung im EU-Ausland abschaffen. Zudem möchte der Telefon-Konzern sein schnelles LTE-Netz für alle Privatkunden öffnen. Kunden mit neuen wie bestehenden Verträgen sowie Prepaidkunden könnten dann mit maximaler LTE-Geschwindigkeit surfen. Der Wegfall der Roaminggebühren für die Tarifkunden komme zum 14. April, ergänzte ein Vodafone-Sprecher. Bei Prepaid-Karten sei dieser Schritt für Ende April vorgesehen. Die Öffnung des LTE-Netzes komme ebenfalls am 14. April.

Verfasst von ictk am 07.04.2016 - 12:06

Die Telekomanbieterin Sunrise führt ein neues Bezahlsystem ein. Apps, Filme, Musik und ähnliches, das Sunrise-Kunden virtuell über Tablets oder Smartphones kaufen, können ab sofort via Handy-Rechnung beglichen werden.

Verfasst von ictk am 06.04.2016 - 07:58

Die deutsche Tochter des britischen Mobilfunkkonzerns Vodafone hat innerhalb der EU und der Schweiz die Roaming-Kosten für Geschäftskunden abgeschafft. Im neuen "Vodafone Red Business+"-Portfolio nehmen Nutzer nach Angaben des Mobilfunkunternehmens ihre Surf- und Telefon-Flatrate von zu Hause einfach mit ins Ausland – und telefonieren von jedem Land der EU in jedes andere beliebige EU-Land ohne Aufpreis. Von dem neuen Tarif könnten Bestands- wie Neukunden gleichermassen profitieren.

Verfasst von redaktion am 01.04.2016 - 11:38

Florierende Geschäfte mit Smartphones haben dem chinesischen Technologiekonzern Huawei das grösste Umsatzplus seit sieben Jahren beschert: 2015 stiegen die Erlöse um 37 Prozent auf umgerechnet 54 Mrd. Euro, wie das Unternehmen mitteilte, das auch zu den weltweit führenden Netzwerkausrüstern zählt.

Verfasst von redaktion am 01.04.2016 - 05:30

Seit Wochenbeginn kämpfen die grossen Telekommunikationskonzerne in den USA bei einer Versteigerung von Mobilfunkfrequenzen um nichts geringeres als ihre Zukunft. Auf der Auktion, die wegen des komplizierten Verfahrens wohl Monate dauern wird, buhlt neben den Platzhirschen AT&T und Verizon auch die Telekom-Tochter T-Mobile US um die heiss begehrten Frequenzen für den mobilen Internet-Zugang.