Verfasst von Sec/pte am 20.08.2016 - 12:53

Forscher der University of Washington haben eine Technologie entwickelt, die es erlaubt, Geräte wie Gehirnimplantate, Kontaktlinsen, Kreditkarten und elektronische Wearables mit Smartphones und Uhren kommunizieren zu lassen. Die neue Art der Kommunikation funktioniert durch die Konvertierung von Bluetooth-Signalen für die WLAN-Übermittlung.

Verfasst von ictk am 19.08.2016 - 12:40

Die Telekomanbieterin UPC will an rund 300'000 Kunden in der Schweiz und in Österreich aktuelle Gratis-Modems verteilen. Die sogenannte Connect Box optimiere die Übertragung und die Reichweite und schaffe bis zu einem Gigabit pro Sekunde, teilt das Unternehmen via Ausssendung mit.

Verfasst von ictk am 19.08.2016 - 00:12

Offenbar schützt das Abschalten des Datenroamings am Smartphone nicht immer sicher vor Roaminggebühren. Wie nun bekannt wurde, können bei LTE-Nutzern im Ausland offenbar trotzdem Roamingentgelte anfallen. Das Phänomen nennt sich „Geisterroaming“.

Verfasst von redaktion am 18.08.2016 - 05:25

Auf der Versteigerung von neuen Frequenzen für den Mobilfunk in den USA summieren sich die Gebote nach der ersten Runde auf 8,5 Milliarden Dollar. Am begehrtesten ist Spektrum für die beiden grössten Städte New York und Los Angeles, für die zusammen Offerten von 235 Millionen Dollar eingingen, wie auf der Internetseite der US-Telekom-Regulierungsbehörde FCC zu erfahren war.

Verfasst von ictk am 16.08.2016 - 14:31

Swisscom-Kunden können ihre digitalen Einkäufe in Apples App Store, bei iTunes, Apple Music, iBooks und Apple TV ab sofort über die Mobiltelefonrechnung begleichen. Dazu hat der Blaue Riese die Zusammenarbeit mit Apple ausgeweitet. Swisscom bietet dabei mit dem sogenannten Carrier Billing eine plattformübergreifende mobile Abrechnungsmethode. Was bisher Android Nutzern vorbehalten war, geht nun auch für die Apple-Kunden bei Swisscom.

Verfasst von ictk am 16.08.2016 - 08:55

Der US-amerikanische Internetgigant Google mit Sitz im kalifornischen Mountain View tritt mit der neuen Videochat-App Duo in direkte Konkurrenz mit Lösungen wie Skype oder Facetime. Duo läuft sowohl unter Android als auch auf Apples Mobile-Betriebssystem iOS, und zwar sowohl auf klassischen Mobilfunknetzen als auch auf Wifi- bzw. WLAN-Netzen. Die App wechselt automatisch zwischen den verschiedenen Netzwerktypen und passt die Videoqualität automatisch an die Gegebenheiten an.

Verfasst von ictk am 14.08.2016 - 09:44

Der 2009 im kalifornischen Santa Clara gegründete und heute zu Facebook gehörende Instant-Messaging-Dienst Whatsapp hat ein neues Update verfügbar gemacht, das eine eine Anrufbeantworter-Funktion enthält. Diese kann zunächst allerdings nur unter dem Apple-Betriebssystem iOS genutzt werden.

Verfasst von ictk am 12.08.2016 - 01:41

Mit dem Nokia 9000 Communicator kam vor 20 Jahren das erste Smartphone in die Regale. Das Nischenprodukt, das vor allem für Geschäftsleute ausgelegt war, veränderte die Art, wie wir kommunizieren, grundlegend. Nokia hat davon aber nicht profitieren können. Das Gerät war schwer, lang und unhandlich - schlicht eine Zumutung.

Verfasst von Fügemann/pte am 11.08.2016 - 14:34

Googles praktischer Kartenservice Maps bekommt dank umfassendem Update für Android eine WLAN-Funktion verpasst. Zudem sollen Anwender, die besonders auf ihre mobile Datennutzung achten müssen, Offline-Karten auf einer externen Speicherkarte ablegen können - und so den oft intern begrenzten Speicherplatz schonen. In seinem Blog hat der Suchmaschinenriese die Neuerungen offiziell vorgestellt.

Verfasst von redaktion am 11.08.2016 - 08:45

Der deutsche Telekommunikationsanbieter Freenet profitiert von steigenden Kundenzahlen und Zukäufen: Das operative Ergebnis (Ebitda) stieg im zweiten Quartal um 17,7 Prozent auf 104,8 Mio. Euro, wie das unter der Marke Mobilcom-Debitel bekannte Unternehmen mitteilte. Der Umsatz kletterte um 7,3 Prozent auf 807,7 Mio. Euro. Analysten waren von 810 Mio. Euro Umsatz und 100 Mio. Euro Ebitda ausgegangen. Die Prognose für dieses Jahr bestätigte Freenet.