Verfasst von Sec/pte am 03.12.2015 - 12:30

Weihnachtsbaumbeleuchtung kann zur Verlangsamung des WLAN-Netzes in den eigenen vier Wänden beitragen, warnt die britische Medienaufsichtsbehörde Ofcom. Aus diesem Grund hat sie eine App auf den Weg gebracht, die die Geschwindigkeit des eigenen Netzes überprüft und mögliche Störquellen angibt.

Verfasst von redaktion am 02.12.2015 - 05:26

Im Jänner 2016 werde mit der Zusammenführung der UMTS- und GSM-Netze der deutschen Netzbetreiber E-Plus und O2 gestartet, teilte Telefonica Deutschland in München mit. Parallel dazu werde das LTE-Netz ausgebaut, um damit Mitte 2016 auch eine gemeinsame LTE-Nutzung zu ermöglichen. Damit würden die Stärken des O2-Netzes bei LTE mit denen von E-Plus bei UMTS vereinigt, betonte das Unternehmen. Die komplette Netzintegration soll in einem Zeitraum von fünf Jahren abgeschlossen werden.

Verfasst von ictk am 27.11.2015 - 15:10

An der heute zu Ende gehenden Weltfunkkonferenz (WRC-15) in Genf wurden auf globaler Ebene zusätzliche Frequenzressourcen für die mobile Breitbandkommunikation identifiziert, um mit der Entwicklung der mobilen Breitbandkommunikation Schritt zu halten. Nach vierwöchigen Verhandlungen ist laut dem Bundesamt für Kommunikation (Bakom) eine Einigung erzielt worden. Die Schweizer Delegation zieht demnach eine positive Bilanz: Die vom Bundesrat festgelegten Ziele seien erreicht werden.

Verfasst von ictk am 26.11.2015 - 20:16

In diesem Jahr werden insgesamt 1,3 Milliarden Smartphones abgesetzt. Dies ist ein Plus von 7 Prozent gegenüber letztem Jahr und bedeutet einen bislang absoluten Absatzrekord. Vor allem in Asien boomt die Nachfrage, wie die GfK (Gesellschaft für Konsumforschung) berichtet, die auch die Verkaufszahlen berechnet hat.

Verfasst von redaktion am 26.11.2015 - 05:59

Google muss seinen E-Mail-Service Gmail laut einem Gerichtsbeschluss in Deutschland als Telekommunikationsdienst anmelden. Daraus könnten sich neue Anforderungen an den Datenschutz oder Überwachungsschnittstellen für deutsche Behörden ergeben. Das Urteil fiel in einem seit Jahren andauernden Streit zwischen dem Internetkonzern und der deutschen Bundesnetzagentur.

Verfasst von ictk am 25.11.2015 - 16:22

Die Kabelnetzbetreiberin und Telekomanbieterin UPC Cablecom bietet ab sofort 500Mbit/s während eines Jahres für CHF 79 Franken pro Monat an. Damit reduziert sich die Leitungsgebühr für die ersten zwölf Monate des Abos um 30 Franken. Danach ändert sich der Preis wieder.

Verfasst von ictk am 25.11.2015 - 09:48

Der Quickline-Verbund hat seine Kombiangebote überarbeitet. Wie der Verbund wissen lässt, wurde die bisherige Produktepalette redimensioniert und durch neue, flexibel aufgebaute All-in-One-Produkte ersetzt. So sind jetzt Mobile-Telefonie und Personal Cloud fix in alle Kombi-Angebote integriert, und optional können Kunden Festnetz-Telefonie ausschliessen.

Verfasst von ictk am 23.11.2015 - 15:01

Die Mobilangebote der Kabelnetzbetreiberin und Telekomanbieterin UPC Cablecom sind ab sofort auch in den 125 Shops sowie über die Plattform von Mobilezone (www.mobilezone.ch) erhältlich. Das ganze Smartphone-Sortiment von Mobilezone sei dabei bereits ab CHF 1.- Anzahlung mit einem beliebigen Mobile Unlimited Abo von Cablecom kombinierbar, heisst es in einer Mitteilung dazu.

Verfasst von ictk am 23.11.2015 - 00:02

Im kommenden Jahr soll das Surfen im Internet günstiger werden. Laut einem Bericht der "NZZ am Sonntag" (NZZaS) will die Marktführerin Swisscom ab Januar 2016 Grosshandelspreise für Breitband-Abos senken. Konkurrenten verkaufen diese an ihre Kunden weiter. Meist geben auch sie tiefere Preise an ihre Kunden weiter.

Verfasst von ictk am 18.11.2015 - 07:43

Bis zum Jahr 2021 soll es bereits 150 Millionen Anschlüsse geben, die das künftige 5G-Mobilfunknetz nutzen werden. Dies prognostiziert der aktuelle Mobility-Report des schwedischen Netzwerkausrüsters Ericsson. Demnach soll die neue Generation der Netztechnologie, deren kommerzielle Einführung für das Jahr 2020 erwartet wird, zunächst vor allem in Südkorea, Japan, China und den USA durchstarten.