Verfasst von redaktion am 03.06.2015 - 11:14

Bei der Versteigerung von Mobilfunkfrequenzen in Deutschland gehen die drei Bieter Deutschen Telekom, Vodafone und Telefonica Deutschland immer vorsichtiger vor. Für zwei wichtige Frequenzbereiche bei 700 Megahertz und 900 Megahertz seien seit Wochenbeginn keine neuen Gebote mehr abgegeben worden, verlautet die Bundesnetzagentur.

Verfasst von ictk am 02.06.2015 - 07:30

Die Swiss Fibre Net, ein Gemeinschaftsunternehmen lokaler Schweizer Energieversorger (SFN AG), kooperiert neu auch mit der St. Gallisch-Appenzellische Kraftwerke AG (SAK). Damit vereine die SFN nun bereits fast 700.000 Haushalte in ihrem Glasfaser-Netzverbund, heisst es in einer Aussendung dazu.

Verfasst von ictk am 02.06.2015 - 06:12

Mit dem P8 mit 5,2 Zoll grossem Full-HD-Display hat der chinesische ICT-Riese Huawei mit Hauptsitz in Shenzhen kürzlich ein neues Android-Smartphone der Oberklasse an den Start gebracht. Im Inneren stecken ein Achtkernprozessor, drei Gigabyte (GB) Arbeitsspeicher, bis zu 64 GB Festspeicher und eine 13-Megapixel-Kamera mit Doppel-LED-Blitz.

Verfasst von redaktion am 02.06.2015 - 05:56

Nokia weitet sein Geschäft aus: Telekomunternehmen bekommen bei dem finnischen Konzern künftig speziell angepasste Server für ihre Netze. Gewöhnliche Computer-Hardware sei nicht ausreichend auf den Einsatz bei Netzbetreibern zugeschnitten, sagte Nokia-Manager Phil Twist.

Verfasst von redaktion am 01.06.2015 - 09:07

Axel-Springer-Chef Mathias Döpfner schliesst einen Kauf des Internetportals T-Online aus. "Eine Übernahme von T-Online ist sehr unwahrscheinlich", sagte Döpfner der "Süddeutschen Zeitung". Der Konzern galt als einer der aussichtsreichsten Kandidaten für den Kauf des Portals, das bisher noch der Deutschen Telekom gehört.

Verfasst von redaktion am 27.05.2015 - 13:16

Telefon- und Internetdaten sollen zur Verbrechensbekämpfung in Deutschland künftig bis zu zehn Wochen aufbewahrt werden. Das Bundeskabinett in Berlin gab grünes Licht für einen entsprechenden Gesetzentwurf zur umstrittenen Vorratsdatenspeicherung. Eine Verabschiedung im Bundestag ist noch für dieses Jahr geplant.

Verfasst von Pichler/pte am 27.05.2015 - 09:12

Chinesischen Informatikern ist es gelungen, Smartphone-Nutzer in der U-Bahn dank gestohlener Bewegungssensor-Daten mit bis zu 92-prozentiger Genauigkeit zu verfolgen. Zwar erfordert das eine eher aufwendige Vorvermessung der U-Bahn-Linien. Doch dem Team der Universität Nanjing nach ist es erschreckend leicht, den Bewegungssensor eines Smartphones für Spionage zu nutzen.

Verfasst von ictk am 26.05.2015 - 15:59

Der japanische Elektronikriese Sony wird das vor rund einem Monat in Japan vorgestellte neue Handy-Flaggschiff Xperia Z4 in der Schweiz unter dem Namen Xperia Z3+ Anfang Juli an den Start bringen. Das neue Smartphone erbt vom Vorgänger Xperia Z3 das Design, bringt aber aktualisierte Technik. Da sich die Neuerungen jedoch in Grenzen halten, wählte Sony hierzulande die Bezeichnung Z3+ statt Z4.

Verfasst von ictk am 26.05.2015 - 11:43

Das Swiss IPv6 Council vergleicht jedes Jahr Ende Mai als Vorbereitung für die jährlich stattfindende IPv6 Business Conference die Entwicklung der IPv6 Verbreitung. Grundlage der Zahlen stellen die Messungen von Cisco und Google dar. Auch in diesem Jahr haben sich die ermittelten Werte demnach im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt. Die Schweiz liegt dabei im Mittelfeld.

Verfasst von redaktion am 26.05.2015 - 09:28

Deutschland startet in die nächste Stufe der Breitbandkommunikation: Die Bundesnetzagentur versteigert ab Mittwoch (27.5.) in ihrer Niederlassung in Mainz ein grosses Frequenzpaket. Als erstes Land in Europa bringt Deutschland Frequenzen aus dem Bereich 700 Megahertz unter den Hammer, die derzeit noch vom Rundfunk genutzt werden.