Verfasst von redaktion am 17.12.2014 - 11:46

Die europäische Telekom-Branche steht vor dramatischen Umwälzungen. Nach dem Motto "Big is beautiful" war es früher das Bestreben der grossen Konzerne, in möglichst vielen Ländern mit eigenen Ablegern vertreten zu sein. Jetzt schalten die Chefs dagegen in den Rückwärtsgang. Jüngstes Beispiel ist der geplante Ausstieg der Deutschen Telekom und Orange - einst France Telecom - aus Grossbritannien.

Verfasst von ictk am 16.12.2014 - 20:06

In Zukunft sollen bei Videochats über den Internettelefondienst Skype Simultanübersetzungen in diversen Sprachen möglich sein. Der US-Softwareriese Microsoft mir Sitz in Redmond, zu dem Skype seit drei Jahren gehört, testet seit heute ein Programm zur automatischen Übersetzung.

Verfasst von ictk/boerse-go am 16.12.2014 - 08:07

Die Deutsche Telekom und der französische Telekomkonzern Orange haben begonnen, mit der BT Group exklusiv über einen Verkauf ihres britischen Mobilfunk-Joint-Ventures EE (Everything Everywhere) zu verhandeln. Als Basis für die Gespräche wird ein Unternehmenswert von 12,5 Milliarden britischen Pfund (18,92 Mrd. CHF) angesetzt, liess die Deutsche Telekom verlauten. Ein Teil des Kaufpreises soll den Angaben zufolge in Aktien der BT gezahlt werden.

Verfasst von redaktion am 12.12.2014 - 11:28

Die neuen Breitbandfrequenzen für Mobilfunk und schnelles Internet sollen im kommenden Halbjahr versteigert werden. Entsprechende Pläne bekräftigten Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Ministerpräsidenten der Länder nach einem Spitzentreffen in Berlin.

Verfasst von Sec/pte am 10.12.2014 - 09:14

China hat die globale Marktführerschaft bei Smartphones übernommen und damit die Vorherrschaft Südkoreas in diesem Marktsegment beendet. Der globale Marktanteil der Smartphone-Hersteller aus der Volksrepublik lag im zweiten Quartal 2014 bei 31,3 Prozent. Samsung und LG schafften es nur noch auf 30,1 Prozent.

Verfasst von ictk am 08.12.2014 - 09:40

Bereits der vor drei Jahren in Palo Alto verstorbene Apple-Mitbegründer und CEO Steve Jobs war der Meinung, dass ein Mobiltelefon mit einer Hand bedienbar sein müsse. Nunmehr berichtet die Electronic Times of Taiwan mit Verweis auf Industriequellen, dass Apple wohl im zweiten Halbjahr 2014 ein 4-Zoll grosses iPhone in die Regale bringen werde.

Verfasst von ictk/kr am 04.12.2014 - 01:12

In ihren ICE-Zügen will die Deutsche Bahn ihren Kunden künftig kostenloses Wlan zur Verfügung stellen. Wie Rüdiger Grube, Chef der Deutschen Bahn (DB) in einem Interview mit der "Süddeutschen Zeitung" erklärte, soll das kostenlose Netz für die Kunden im Laufe des Jahres 2016 kommen. Schon ab Mitte Dezember gäbe es das kostenlose Wlan bereits für Fahrgäste der ersten Klasse, so Grube. Dann sollen 231 von 255 ICE-Zügen mit der nötigen Technik ausgerüstet sein.

Verfasst von ictk am 03.12.2014 - 14:20

Im Rahmen des neuen Mobilfunk-Netztest, das das deutsche Branchenmagazin Connect durchgeführt hat, konnten die drei Schweizer Anbieter wiederum bestens abschneiden. Sowohl Orange, Sunrise als auch Swisscom erhielten die Note "sehr gut".

Verfasst von ictk am 03.12.2014 - 07:29

Den Marktforschern von IDC (International Data Corporation) zufolge wird sich das Wachstum im Smartphone-Business im nächsten Jahr deutlich einbremsen. Konkret hat IDC im Rahmen des "Worldwide Quarterly Mobile Phone Tracker" errechnet, dass der weltweite Smartphone-Markt im laufenden Jahr 2014 um 26,3 Prozent wachsen wird, während die Wachstumsrate im Jahr 2015 auf nur noch 12,2 Prozent absinken werde.

Verfasst von Zelewitz/pte am 02.12.2014 - 08:40

Fast jeder zweite Amerikaner weiss nicht, was er für sein Smartphone tatsächlich bezahlt. Das hat eine Umfrage des Online-Marktplatzes Gazelle unter 1.000 erwachsenen US-amerikanischen Handy-Käufern ergeben. 42 Prozent geben sogar an, nicht zu wissen, dass sie beim Kauf eines Smartphones im Paket mit einem Mobilfunkvertrag den vollen Gerätepreis erst über die laufende Vertragslaufzeit bezahlen.