Verfasst von ictk am 12.09.2017 - 17:13

Das Parlament der Europäischen Union hat heute beschlossen, europaweit die Einrichtung von 5.000 öffentlichen Gratis-WLAN-Zugangspunkten zu finanzieren. Die Abgeordneten in Strassburg stimmten mehrheitlich für eine entsprechende Initiative der EU-Kommission.

Verfasst von ictk am 11.09.2017 - 08:58

Die Mobilfunkanbieterin Vodafone will in den nächsten vier Jahren in Deutschland 13,7 Millionen neue Gigabit-Anschlüsse schaffen. Laut Hannes Ametsreiter, dem Deutschland-Chef von Vodafone, entspreche dies in etwa einem Drittel aller Haushalte in Deutschland.

Verfasst von ictk am 10.09.2017 - 16:00

Wie das US-Technikportal "The Verge" in Erfahrung gebracht haben will, soll das neue Smartphone-Flaggschiff von Apple den Namen "iPhone X" haben. Kommenden Dienstag, gut zehn Jahre nach dem Start der ersten iPhone-Generation, soll Apple verschiedenen Medienberichten zufolge seinen neuen grosse Wurf offiziell präsentieren.

Verfasst von ictk am 04.09.2017 - 09:02

Der chinesische ICT- und Smartphone-Hersteller Huawei mit Sitz in Shenzhen will sein nächstes Handy-Flaggschiff Mate 10 mit KI (Künstliche Intelligenz) ausstatten. Basis dafür soll die Chip-Entwicklung Kirin 970 sein, wie der Chef des Konsumentengeschäfts, Richard Yu, auf der IFA in Berlin bekannt gab.

Verfasst von Manzey/pte am 31.08.2017 - 07:55

Knapp drei Viertel der jungen Erwachsenen empfinden unangenehme Angstgefühle, wenn sie ihr Smartphone für kurze Zeit nicht bei sich führen. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Erhebung des Online-Marktplatzes Lend-EDU.

Verfasst von ictk am 25.08.2017 - 12:21

Sunrise hat eine neue Flatrate-Option für Prepaid-Kunden lanciert. Unlimitierte Telefonie, SMS- und Datennutzung zur vollen Geschwindigkeit kosten im 3-Monatsabo noch CHF 40.-. Damit unterbietet Sunrise alle anderen Flatrate-Abos für die Nutzung innerhalb der Schweiz, - auch die eigenen.

Verfasst von ictk am 23.08.2017 - 22:46

Nicht ganz ein Jahr nach dem Verkaufsstopp für das entflammbare Smartphone Samsung Galaxy Note 7 hat der südkoreanische Elektronikriese heute in Berlin und New York ein runderneuertes Nachfolgemodell vorgestellt. Das Note 8 verfügt über ein grosses randloses 6,3-Zoll-Display (AMOLED), verbaut sind erstmals zwei Kameraobjektive mit jeweils zwölf Megapixel, die beide mit einer optischen Bildstabilisierung ausgestattet sind. Die Südkoreaner wolle damit die Pleite des Note 7 überwinden und blasen zum direkten Angriff auf Apple.

Verfasst von Schmolmüller/pte am 22.08.2017 - 14:45

Die Unternehmen der globalen Smartphone-Zulieferkette scharren bereits in den Startlöchern. Sie sind in froher Erwartung der geplanten Markteinführung der neuen Smartphone-Flagschiffe von Apple, Samsung und Huawei. Denn der Absatz mit den neuen Modellen wird einen signifikanten Einfluss auf die Marktanteile der Anbieter in der zweiten Hälfte des laufenden Geschäftsjahres haben.

Verfasst von Setinc/pte am 10.08.2017 - 00:10

Nach einem längeren Rechtsstreit kann der Australier Kim Beveridge endlich aufatmen: Der Supreme Court Victoria hat entschieden, dass er seine Telefon-Rechnung in Höhe von 191'453 Dollar (186'375 Schweizer Franken) nun doch nicht bezahlen muss. Das australische Telekommunikationsunternehmen Telechoice hatte die Rechnung zuvor ausgestellt, nachdem das Telefon von Beveridge auf einer Geschäftsreise in Barcelona gestohlen wurde. Das Gerät wurde von den Dieben 20 Stunden lang ausgiebig verwendet, was enorme Kosten für Beveridge verursachte.

Verfasst von redaktion am 07.08.2017 - 08:53

Der britische Funkmastenbetreiber Arqiva mit Sitz in Winchester hat einem Insider zufolge vier Banken mit den Vorbereitungen für einen Börsengang beauftragt: Bei den Instituten handle es sich um Barclays, Goldman Sachs, HSBC und JPMorgan, sagte eine mit der Angelegenheit vertraute Person. Auch der Sender Sky News hatte darüber berichtet. Arqiva und die Banken reagierten zunächst nicht auf Anfragen.