Verfasst von redaktion am 07.07.2014 - 11:00

Der schwedisch-finnische Telekom-Konzern Telia Sonera übernimmt das Norwegengeschäft des Mobilfunk-Anbieters Tele 2. Der Kaufpreis beträgt laut einer Aussendung beider Unternehmen vom Montag 5,1 Mrd. schwedische Kronen (547,63 Mio. Euro) auf schuldenfreier Basis. Die Wettbewerbsbehörden müssen den Deal erst absegnen.

Verfasst von ictk am 07.07.2014 - 07:12

Zu einer Verschärfung des Wettbewerbsdurcks könnte es im deutschen Telefonmarkt kommen. Einem Bericht der Wirtschaftswoche zufolge will der Konzern France Télécom, der inzwischen unter dem Markennamen Orange France Télécom firmiert, einen Markteintritt in Deutschland testen.

Verfasst von ictk am 04.07.2014 - 16:01

Die deutsche Bundesnetzagentur will nach der Genehmigung des Zusammenschlusses der Mobilfunkbetreiber E-Plus und Telefonica O2 die Frequenzausstattung neu ordnen. Um einen diskriminierungsfreien Zugang zu diesen Ressourcen sicherzustellen, müssten die Fusionsunternehmen Spektren in den Bereichen 900 und 1.800 Megahertz frühzeitig räumen, erklärte der Präsident der Behörde, Jochen Homann in Bonn.

Verfasst von ictk am 04.07.2014 - 09:58

Neuen Zahlen der Comscore-Marktforscher zufolge konnte Apple seine Spitzenposition im US-amerikanischen Smartphone-Markt weiter behaupten und sogar Anteile dazu gewinnen. Allerdings legte der Rivale Samsung noch stärker zu.

Verfasst von Karlheinz Pichler am 02.07.2014 - 08:16

Das Tochterunternehmen der Telekom Austria, Mobilkom Liechtenstein, geht mit der Telecom Liechtenstein zusammen. Durch die Eingliederung erhält die teilstaatliche Telekom Austria einen Anteil von 24,9 Prozent am Liechtensteiner Telekomanbieter.

Verfasst von ictk/boerse-go am 02.07.2014 - 07:14

Wegen mutmasslicher Verbrauchertäuschung in grossem Stile ist T-Mobile USA seitens der amerikanische Marktaufsicht eine Klage ins Haus geflattert. Die Mobilfunktochter der Deutschen Telekom soll Kunden unrechtmässig hunderte Millionen Dollar für Handy-Extras in Rechnung gestellt haben, heisst es in der Anklageschrift der Federal Trade Commission.

Verfasst von ictk am 01.07.2014 - 16:27

Wenn es um die Aufklärung von schweren Straftaten gehe, gebe es ein grosses öffentliches Interesse, dass die Polizei auch Informationen zum Telefon- oder Mailverkehr auswerten könne. Dasselbe gelte, wenn es um die Suche nach vermissten Menschen in Not gehe. Weil der Gesetzgeber die Verwendung gespeicherter Daten durch hohe gesetzliche Hürden einschränke, sei auch der damit verbundene Eingriff in die Grundrechte gerechtfertigt. Das ist der Kern der Begründung, mit welcher der Dienst Überwachung Post- und Fernmeldeverkehr (Dienst ÜPF) die Gesuche von sechs Mitgliedern der Digitalen Gesellschaft Schweiz ablehnt.

Verfasst von ictk am 01.07.2014 - 15:40

Die Kabelnetzbetreiberin UPC Cablecom macht es Swisscom gleich und senkt zum Start der Sommerferien die Tarife für die Nutzung des mobilen Internets innerhalb der EU von CHF 1.- auf CHF 0.50 pro Megabyte. Das Angebot gelte ab sofort für alle Mobilfunkkunden von Cablecom - und zwar ohne zusätzlichen Aufwand, heisst es.

Verfasst von ictk am 01.07.2014 - 11:16

Die drei Schweizer Telekomanbieter Swisscom, Sunrise und Orange lancieren die Kreditkarte auf dem Smartphone. Mit der App "Tapit" ausgerüstet, sollen Kunden ihr Mobiltelefon auf ein Terminal halten, um beim Einkaufen Betrage abbuchen zu lassen. Nutzer des iPhones von Apple müssen sich aber noch gedulden.

Verfasst von redaktion am 30.06.2014 - 14:07

Die Roaming-Preise in der EU sind seit 2007 um bis zu 90 Prozent gefallen, erklärte die für die Digitale Agenda zuständige EU-Kommissarin Nellie Kroes am Montag in Brüssel. Sie hoffe, dass bis Jahresende eine Einigung über die vollständige Abschaffung der Roaming-Aufschläge erzielt werden könne.