PROMO LINKS
Wenn Technologien auf Alltag treffen

Interview mit Reto Eugster, Co-Studienleiter des Masterstudiums "Social Informatics" an der Fachhochschule St. Gallen

PROMO MITTE
Wenn Roboter Selfies schiessen

Was wäre, wenn Roboter von sich Selfies anfertigten und auf einer Plattform ablegten? Würden sie sich vernetzen? Oder sonst was tun?

PROMO RECHTS
"Die Kontrollen sind vielfach ungenügend"

Interviewe mit den Experten für Risk Management Urs Egli (Rechtsanwalt) und Urs Blattmann (Ökonom)

Infrastrukturen

Handbuch zur Optimierung der IT-Infrastruktur

Marcel Brunner

Wer mit VMware vSphere 5 seine IT-Infrastruktur noch effizienter auslasten, einfacher administrieren und so Aufwand und Kosten sparen will, dem empfiehlt sich das jetzt erschienene Handbuch zum Thema Virtualisierung. Das Buch hat der Virtualisierungsexperte Dennis Zimmer gezielt für Administratoren, Berater, IT-Architekten und Entscheider geschrieben.


Advertorial 

Clevere Serverraumüberwachung

Clevere Serverraumüberwachung

Die «All in one»-Serverraum-Überwachungslösung von Kentix erfasst alle wesentlichen Umgebungsparameter wie Feuer, Wasser, Versorgungsspannung und Bewegung in einem System. Dank Datenübertragung via LAN oder Funk fallen keine Installationskosten an.



Cisco erweitert Portfolio für Netzwerkprogrammierung

Cisco erweitert Portfolio für Netzwerkprogrammierung

Die US-amerikanische Netzwerkkönigin Cisco kündigte mit dem Open Network Environment laut eigenen Angaben einen „vielseitigen und umfassenden Ansatz zur Programmierung von Netzwerken“ an. Ziel sei es, Innovationen rund um die Bereiche Cloud, Mobility, Social Networking und Video zu fördern, heisst es.


Kosten für Infrastruktur gefährden Facebook

Kosten für Infrastruktur gefährden Facebook

Die technische Infrastruktur, die Facebook für eine stetig wachsende Anzahl von Nutzern zur Verfügung stellt, erfordert enorme Ausgaben. Die Kosten, die für Hardware, Personal und Energie fällig werden, haben sich in den vergangenen drei Jahren von 60 Cent auf rund einen Dollar pro User gesteigert.


Ascom verscherbelt weitere Geschäftsbereiche

Ascom verscherbelt weitere Geschäftsbereiche

Der Technologiekonzern Ascom verkauft zwei weitere Geschäftsbereiche der ehemaligen Division Security Communication. In einem Management-Buy-Out werde per 1. April 2012 die Tochtergesellschaft Ascom Austria dem bisherigen Geschäftsführer Peter Bernhofer veräussert, teilt der Konzern mit. Ebenfalls per 1. April werde das Infrastructure Operators-Geschäft an die Trans Data Management (TDM) verkauft.


Credit Suisse kauft (vorübergehend) Clearwire von Google

Hauptsitz der Credit Suisse am Zürcher Paradeplatz (Bild: Wikipedia)

Der US-amerikanische Internetriese Google hat seinen Anteil am Breitband-Anbieter Clearwire offenbar an einen «unbekannten» Käufer für 66,5 Millionen Dollar verkauft. Der unbekannte Käufer soll die Credit Suisse(CS) sein, wie das "Wall Street Journal" berichtet. Der Google-Anteil an Clearwire belief sich auf 29,4 Millionen Aktien, die demnach für 2.26 Dollar pro Stück verkauft wurden.


Pflegezentren Reusspark und Lindenfeld lagern IT-Infrastruktur an die Hint aus

Pflegezentrum Reusspark

Die Pflegezentren Reusspark in Niederwil und Lindenfeld (Suhr/AG) haben gemeinsam ein IT-Outsourcing Mandat an die auf IT-Dienstleistungen im Gesundheitswesen fokussiert Hint mit Sitz in Lenzburg vergeben. In einer Aufbauphase von gerade einmal vier Monaten sei eine zentral gemanagte IT-Infrastruktur entstanden, heisst es in einer Mitteilung.


Schneider Electric erwirbt DCIM-Software Viridity Energycenter

Schneider Electric erwirbt DCIM-Software Viridity Energycenter

Die auf Energiemanagement fokussierte Schneider Electric erwarb das geistige Eigentum und die Software hinter der Plattform Viridity Energycenter 2.0. Dabei handelt es sich um das Hauptprodukt eines Start-up-Unternehmens, das sich auf DCIM-Software spezialisiert hat. Die Software ermöglicht die automatische Erkennung von IT-Ressourcen und damit die Optimierung der Geräteauslastung.


Kantonsspital St. Gallen setzt auf Kommunikationsverkabelung von Dätwyler

Das Datennetz des Kantonsspitals St. Gallen basiert auf Kabelsystemen der Altdorfer Firma Dätwyler

Das Kantonsspital St. Gallen ist das sechstgrösste Spital der Schweiz und Zentrumsspital der Ostschweiz. Mit dem Haus 11 erhielten die Pathologie und die Rechtsmedizin einen modernen Neubau. In dem dreigeschossigen Gebäude findet sich zugleich eines der grössten Datennetzwerke der Schweiz, das mit der neuen Kategorie 6A-Anschlusstechnik MS-C6A 1/8 von Dätwyler errichtet wurde.


Runder Tisch: Ausbau von Fest- und Mobilfunknetzen entwickelt sich positiv weiter

Bild: Wikipedia

An ihrem neunten Runden Tisch zu Glasfasernetzen haben die Teilnehmer festgestellt, dass sich der Ausbau von Fest- und Mobilfunknetzen mit sehr hohen Bandbreiten wie VDSL, Kabelnetze, Glasfaser und demnächst LTE positiv weiter entwickle.