Verfasst von Mahmoodi/pte am 30.08.2014 - 07:38

Internet-User klicken eher auf Werbung, wenn sie zuvor einen bestimmten Begriff in einer Suchmaschine eingegeben haben. Das haben Forscher der Columbia University in New York City ermittelt. "Möchte etwa ein Verbraucher ein Auto kaufen und sich zuvor im Internet informieren, klickt er eher auf Werbung, wenn der Suchbegriff nicht "Auto", sondern eine bestimmte Marke ist", sagt Kinshuk Jerath, Autor der Studie und Professor an der Columbia Business School.

Verfasst von ictk am 29.08.2014 - 07:20

2015, zu Johann Wolfgang von Goethes 266. Geburtstag, soll sein Faust als historisch-kritische Edition komplett im Internet verfügbar sein. Seit 2009 arbeitet ein grosses Team des Freien Deutschen Hochstifts, der Klassik-Stiftung in Weimar und der Julius-Maximilians-Universität in Würzburg an dem Projekt.

Verfasst von ictk am 28.08.2014 - 09:01

Am Mittwoch dieser Woche waren rund elf Millionen US-Bürger vorübergehend ohne Webzugang. Der zuständige Provider Time Warner Cable entschuldigte sich bei den Anwendern und räumte einen "sehr schweren Störfall" ein. Das Unternehmen machte Routinearbeiten zur Wartung des Netzes für den Totalausfall verantwortlich. Es sei zu einer fehlerhaften Konfiguration gekommen, heisst es.

Verfasst von Manzey/pte am 27.08.2014 - 15:56

Im aktuell laufenden Jahr haben bereits doppelt so viele Konsumenten wie noch im Jahr 2011 Pläne, online einzukaufen. Das hat eine neue Untersuchung des Researchers Nielsen ergeben. Die Einfachheit des Produkterwerbs im Netz führt dazu, dass sich immer mehr Konsumenten vorstellen können, künftig auch Lebensmittel (27 Prozent) aus einem Online-Versand zu beziehen.

Verfasst von ictk am 23.08.2014 - 11:44

Der US-Software-Riese Microsoft will offenbar ein Konkurrenzprodukt zu Googles Chromecast entwickeln. Googles Streaming-Stick, von dem bislang mehrere Millionen Stück abgesetzt worden seien, zählt zu den erfolgreichsten Produktes des Internet-Konzerns. Von diesem Kuchen wollen sich die Redmonder nun auch ein grosses Stück abschneiden.

Verfasst von redaktion am 21.08.2014 - 07:25

Twitter will aktiv gegen die Verbreitung eines angeblichen Enthauptungs-Videos der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) vorgehen. Die Aufnahme soll die Ermordung des amerikanischen Fotoreporters James Foley durch IS-Terroristen zeigen. Twitter könne solche Aufnahmen aus Respekt für die Angehörigen von Verstorbenen entfernen, erklärte das Unternehmen auf Anfrage.

Verfasst von ictk am 20.08.2014 - 06:15

Die US-amerikansiche Suchmaschinenkönigin Google will verschiedenen Medienberichten zufolge erstmals auch Kinder im Alter unter 13 Jahren als Kunden ansprechen. Dabei sollen die Eltern die Profile und Aktivitäten der jungen Nutzer kontrollieren können, berichteten etwa die Technologiewebsite "The Information" und das "Wall Street Journal". Geplant sei unter anderem eine altersgerechte Version der Videoplattform Youtube.

Verfasst von ictk am 19.08.2014 - 11:10

Nachdem es beim Schweizer Mail-Dienst Protonmail zu einem Datenverlust gekommen war, sind die betroffenen E-Mails nun nahezu komplett wiederhergestellt. Dem Mail-Service ist es gelungen, mehr als 95 Prozent der Mails zu retten – Ziel sei eine hundertprozentige Datenverfügbarkeit, schreibt das Schweizer Startup in seinem Blog.

Verfasst von Gross/pte am 18.08.2014 - 07:57

Eine neue App namens "Backpack" verbindet Anwender mit Reisenden, die als Lieferanten für ausländische Produkte fungieren sollen. Die Peer-to-Peer-Plattform will einen günstigen Weg schaffen, Produkte zu kaufen, die im eigenen Land nicht erhältlich sind. Die Community-Plattform funktioniert wie ein Tauschsystem zwischen Reisenden, den Daheimgebliebenen und den Einwohnern des Urlaubslandes.

Verfasst von redaktion am 15.08.2014 - 09:31

Bitcoins könnten schon bald zu einer festen Grösse im Online-Geldverkehr werden. Der zum Internet-Handelsriesen Ebay gehörende Zahlungsabwickler Braintree soll mit potenziellen Partnern Gespräche über eine Einführung der virtuellen Währung führen, wie das "Wall Street Journal" online unter Berufung auf Eingeweihte berichtete.