Verfasst von redaktion am 24.06.2016 - 05:09

Immerhin stolze 19 Milliarden Dollar hat Facebook 2014 für Whatsapp gezahlt, eine Summe, die damals viele Zweifler auf den Plan rief. Ob der Messenger dieses Geld in den nächsten Jahren auch wieder hereinspielen kann, muss sich zwar erst zeigen, eines ist aber schon jetzt klar: Das Wachstum ist weiterhin beeindruckend.

Verfasst von redaktion am 23.06.2016 - 05:52

Das deutsche Bundeskartellamt sorgt sich um den Wettbewerb im Internet und will deshalb Online-Riesen stärker ins Visier nehmen. Es sei eine Kernaufgabe der Behörde, missbräuchliche Verhaltensweisen der grossen Player schnell und konsequent zu verfolgen, um so die Märkte für neue Geschäftsmodelle offen zu halten, sagte Kartellamtspräsident Andreas Mund. Die Wettbewerbspolitik werde durch neue digitale Geschäftsmodelle vor neue Aufgaben gestellt. Um diese zu bewältigen, habe die Kartellbehörde eigens eine Arbeitsgruppe eingerichtet.

Verfasst von redaktion am 23.06.2016 - 05:23

Deutsche Bahnreisende sollen spätestens am Jahresende in allen ICE-Zügen auch in der zweiten Klasse einen kostenfreien WLAN-Zugang erhalten. Das sieht eine Vereinbarung von deutschem Bund, Deutscher Bahn und Bahnindustrie vor, die gestern Mittwoch in Berlin unterzeichnet wurde. Der deutsche Verkehrsminister Alexander Dobrindt kündigte eine "digitale Mobilitätsrevolution" auf der Schiene an, zu der nach der Vereinbarung auch neue Leit- und Sicherungstechnik, Forschungsförderung, automatisiertes Fahren und digitale Bauplanung beitragen.

Verfasst von ictk am 22.06.2016 - 07:29

Der kriselnde Internetpionier Yahoo will seine Blogging-Plattform Tumblr durch die Einführung von Livestreaming attraktiver machen. Ab sofort sollen dort Direktübertragungen eingebunden werden können, gab Yahoo gestern bekannt.

Verfasst von ictk am 22.06.2016 - 00:12

Instagram, die Fotoplattform des weltgrössten sozialen Netzwerkes Facebook, hat die Hürde von 500 Millionen Nutzern übersprungen. Mehr als 300 Millionen von ihnen griffen täglich auf den Dienst zu, liess Instagram verlauten. Mehr als 80 Prozent der Anwender stammen gemäss den Angaben von ausserhalb der USA.

Verfasst von ictk am 21.06.2016 - 10:08

Wer nicht mehr als nötig für seinen Flug bezahlen möchte, greift auf Flugpreis-Suchmaschinen zurück. Doch was viele nicht wissen: Entscheidend ist auch, welche Suchmaschine genutzt wird. Denn die jeweils ausgewiesenen "günstigsten Preise" unterscheiden sich von Suchmaschine zu Suchmaschine zum Teil erheblich. Das ergab jetzt eine Studie des unabhängigen Schweizer Instituts für Qualitätstest (SIQT),
das insgesamt 16 Flugpreis-Suchmaschinen untersucht hat.

Verfasst von ictk am 20.06.2016 - 16:53

Der schwedische Streamingmusikdienst Spotify hat die Marke von 100 Millionen Nutzern geschafft und will sein Werbegeschäft jetzt kräftig ausbauen. Der Grund: Über zwei Drittel der Nutzer greifen auf die kostenlose Spotify-Version mit Anzeigen zurück. Rund 30 Millionen sind zahlende Abokunden.

Verfasst von redaktion am 20.06.2016 - 05:41

Die Internet-Plattform Alibaba mit Hauptsitz im chinesischen Hongzhou rechnet mit einer steigenden Nachfrage nach deutschen Produkten in China. Zielgruppe sei die wachsende chinesische Mittelschicht, sagte der Deutschland-Chef des chinesischen Unternehmens, Terry von Bibra. Der ehemalige Chef des Online-Anbieters karstadt.de steht seit November des vergangenen Jahres an der Spitze des neu gegründeten deutschen Alibaba-Ablegers.

Verfasst von redaktion am 20.06.2016 - 05:38

Was als Vorzeigeprojekt für die Kryptowährung Ethereum gedacht war, endet in einem veritablen Reinfall: Die erste dezentrale autonome Organisation (DAO) wurde um 11,5 Millionen Einheiten des Bitcoin-Konkurrenten beraubt. Bei aktuellem Kurs entspricht dies einem Gegenwert von mehr als 150 Millionen Dollar.

Verfasst von redaktion am 17.06.2016 - 05:23

Die Musik-Downloadseite Napster kehrt zurück ins Netz. Zumindest der Name. Online-Musikdienst Rhapsody kündigte an, er wolle den Namen des Pioniers des "Music Sharing" aus der Frühzeit des Internets verwenden: "Rhapsody wird zu Napster". Rhapsody hatte 2011 die Markenrechte an Napster erworben.