Verfasst von redaktion am 30.05.2016 - 09:53

Der Chef der iranischen Internetpolizei hat Cyberangriffe von Hackern aus Saudi-Arabien auf Netzwerken iranischer Behörden bestätigt. Acht iranische Webseiten seien letzte Woche von Hackern mit saudischen IP-Adressen angegriffen worden, sagte Kamal Hadianfar am Sonntag. Die IP-Adressen seien Interpol zu Ermittlungen weitergeleitet worden.

Verfasst von redaktion am 26.05.2016 - 05:18

Internetriese Google will mehr Platz für Werbung schaffen und auch in seinen Kartendienst Google Maps neue Anzeigenformate einbauen. Das Unternehmen experimentiere derzeit mit einer Reihe neuer Formate für den Dienst, erklärte der für Werbung zuständige Manager Sridhar Ramaswamy in einem Blogeintrag. Darunter seien beispielsweise "gesponserte Stecknadeln", die künftig bei einer Suche auf naheliegende Cafés, Tankstellen oder Restaurants aufmerksam machen könnten.

Verfasst von redaktion am 25.05.2016 - 06:07

Am dem gestrigen Dienstagmittag legte eine Störung weite Teile des Swisscom-Netzes lahm. Betroffen waren vor allem Geschäftskunden des grössten Schweizer Netzbetreibers, darunter einige Banken, die ohne Internetzugang waren. Auch zahlreiche Bankautomaten waren in Mitleidenschaft gezogen und zahlten kein Geld aus. Laut einer Störungswebseite des blauen Riesen kam es auch bei Privatkunden zu Problemen mit dem digitalen Fernsehempfang, dem Fest- und Mobilfunknetz.

Verfasst von redaktion am 20.05.2016 - 05:52

Der deutsche Bezahlungsdienst Wirecard lässt sich dank eines robusten Onlineshopping-Geschäfts kaum bremsen: Im ersten Quartal kletterte der Gewinn im Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum um 28 Prozent auf 36,6 Mio. Euro, wie das Tec-Dax-Schwergewicht mitteilte. Wirecard mit Sitz im bayerischen Aschheim profitierte weiter von seinen Zukäufen und deutlich anziehenden Zahlungen über die eigene Plattform.

Verfasst von ictk am 18.05.2016 - 07:24

Der von der Mozilla Foundation entwickelte Open Source Browser Firefox konnte laut den neuesten Zahlen der Webanalysten von Statcounter im April erstmals einen höheren Marktanteil bei der Desktop-Browsernutzung erzielen als Microsoft mit seinen Browsern Internet Explorer und Edge. Demnach nutzten weltweit 15,6 Prozent der Besucher jener Seiten, die Statcounter analysiert, Browser von Mozilla. Microsofts Fenster zum Netz kamen nur auf 15,5 Prozent.

Verfasst von Pichler/pte am 17.05.2016 - 07:51

Forscher haben mit "Colorcheck" ein Tool entwickelt, das Webdesignern helfen soll, bessere Farbpaletten zu nutzen. Denn nicht nur Farbfehlsichtige kämpfen den Forschern zufolge damit, am Bildschirm Farbtöne klar zu unterscheiden. Jeder fünfte Nutzer steht demnach manchmal vor Problemen, beispielsweise bei schlechtem Licht oder hellem Sonnenschein. Colorcheck soll helfen, dass möglichst viele Anwender klar erkennen können, was sie am Bildschirm sehen - und somit Zugang zu wichtigen Informationen haben.

Verfasst von Swantje Krüger am 15.05.2016 - 06:34

Es gibt unzählige Meinungen, Trends und Best Practices dazu, wie Webseitenbetreiber und Online Marketeer am besten die Konversionsrate in die Höhe treiben können. Der erwartete Erfolg bleibt jedoch häufig aus, denn wer nicht die Ursachen für eine niedrige Conversion kennt, erntet oft keinen Erfolg. Der Schlüssel für einen nachhaltigen Optimierungsprozess liegt in der intelligenten Kombination von Web-Analyse und A/B-Testing.

Verfasst von redaktion am 11.05.2016 - 05:09

Die Deutsche Telekom mit Sitz in Bonn hat mit ihren Plänen für den Aufbau eines schnelleren Internet vor der EU-Kommission einen Rückschlag erlitten: Wie die Brüsseler Behörde mitteilt, soll der Vorschlag der Bundesnetzagentur genauer geprüft werden, der Telekom den Ausbau der sogenannten Vectoring-Technologie zu erlauben.

Verfasst von ictk am 10.05.2016 - 09:40

Das weltgrösste soziale Netzwerk Facebook mit Sitz im kalifornischen Menlo Park hat den Vorwurf, seine Mitarbeiter hätten in den USA Nachrichtentrends auf der Plattform manipuliert, um Mitgliedern Berichte mit konservativem Einschlag vorzuenthalten, vehement zurückgewiesen. Man habe keinerlei Belege dafür gefunden, betonte der zuständige Manager Tom Stocky in einem Facebook-Eintrag.

Verfasst von redaktion am 10.05.2016 - 09:01

Der Musik-Anbieter Spotify wächst nach eigenen Angaben schneller, seit der Konkurrent Apple mit seinem Dienst Apple Music auf dem Markt ist. "Es ist gut, dass Apple im Spiel ist", sagt Spotify-Vizepräsident Jonathan Forster. Apple Music mache das Musik-Streaming bekannter. "Seit dem Start von Apple Music sind wir schneller gewachsen und haben mehr Nutzer gewonnen als zuvor."