Verfasst von ictk am 17.10.2014 - 13:12

Der Kurznachrichtendienst Twitter startet einen neuen Anlauf, um ins Musikgeschäft einzusteigen. Nutzer der Twitter-App auf mobilen Geräten können künftig Songs direkt aus den Kurznachrichten innerhalb der Anwendung abspielen, wie das Unternehmen verlauten lässt. Als erster Partner für das Musikstreaming nennt Twitter das Berliner Start-up Soundcloud.

Verfasst von redaktion am 16.10.2014 - 09:49

Die Terrororganisation "Islamischer Staat" (IS) hält die Weltöffentlichkeit seit einigen Monaten in Atem. Die radikalislamische Organisation strebt die Errichtung eines Kalifats an, erweitert ihr Herrschaftsgebiet in Teilen des Irak und Syrien beständig und schreckt dabei nicht vor brutaler Gewalt gegen Andersgläubige zurück.

Verfasst von Pichler/pte am 16.10.2014 - 00:08

Für Webseiten lohnt es sich, Anwendern etwas über den Verlauf ihrer Besuche zu sagen, so das Ergebnis einer aktuellen Studie. Wir haben festgestellt, dass bereitgestellte Information über die Interaktionshistorie eines Nutzers ein Gefühl der Zwiesprache vermitteln kann", erklärt Shyam Sundar, Professor für Kommunikationswissenschaft an der Pennsylvania State University.

Verfasst von redaktion am 15.10.2014 - 13:29

Art und Umfang der Sammlung, Speicherung und Weitergabe persönlicher Daten von Domain-Inhabern sind erneut ein Streitthema auf der 51. Konferenz der Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (Icann) in Los Angeles. Unter dem Druck von Strafverfolgungsbehörden und Regierungen fährt die Netzverwaltung derzeit zweigleisig: Sie arbeitet an einer Reform des alten Whois-Systems und einer zentralisierten Megadatenbank für Domain-Inhaberdaten, dem Registration Data Service.

Verfasst von redaktion am 13.10.2014 - 15:05

Die EU-Kommission will gemeinsam mit der IT-Industrie den Rückstand Europas im Bereich "Big Data" aufholen. So werden in einem Public-Private-Partnership-Projekt (PPP) von 2016 bis 2020 insgesamt 2,5 Mrd. Euro investiert, um die Entwicklung bei "Big Data" - dem Sammeln, Speichern und innovativen Auswerten riesiger Datenmengen - zu fördern.

Verfasst von Pichler/pte am 13.10.2014 - 09:02

Bittorrent-Nutzer in ärmeren Ländern sind an grossen Dateien wie HD-Filmen interessiert, während in reichen Regionen eher Musik geteilt wird, wie die Northwestern University und die Universitat Rovira i Virgili ermittelt haben. So wurde das Filesharing-Verhalten von 10.000 anonymen Nutzern analysiert.

Verfasst von redaktion am 10.10.2014 - 14:07

Google hat seit dem Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) zum "Recht auf Vergessen" bisher 144.907 Ersuchen bekommen, URLs aus dem Suchindex zu entfernen. Sie betrafen 497.507 URLs, wie Google in seinem Transparenzbericht aufführt. 41,8 Prozent wurden gelöscht, 58,2 Prozent wurden nicht entfernt.

Verfasst von ictk am 08.10.2014 - 14:26

Die schweizerische Post rüstet ihren im Juli dieses Jahres lancierten Online-Briefkasten "E-Post Office" mit neuen Zusatzdiensten auf. Erstmals kann man private Dateien hochladen, ordnen und von überall her abrufen. Die Daten speichert die Post auf ihren Servern in der Schweiz. Pro Person stehen fünf Gigabyte Speicherplatz gratis zur Verfügung.

Verfasst von redaktion am 08.10.2014 - 13:10

Die Deutsche Telekom und Vodafone fordern unisono Qualitätsklassen beim Durchsatz von Netztraffic. Damit wollen die Unternehmen sicherstellen, dass bestimmte Anwendungen für Gesundheitswesen oder Logistik garantiert ruckelfrei laufen. Gegner der "Netzallianz" befürchten, dass Kunden dann gezwungen werden könnten, für die ungestörte Übertragung bestimmter Dienste extra zu zahlen.

Verfasst von redaktion am 07.10.2014 - 10:04

Antiviren-Experten haben ein aus über 18.000 Macs bestehendes Botnet entdeckt. Der zugrunde liegende Schädling wurde Mac.BackDoor.iWorm getauft. Die Malware wird offenbar über Bittorrent verbreitet, Huckepack mit Raubkopien beliebter kommerzieller Programme wie etwa Adobe Photoshop, Adobe Illustrator, Microsoft Office und Parallels.