PROMO LINKS
Diskrepanzen bei der IT-Sicherheit

Die Angriffe der Zeit zeigen, dass es heutigen Hackern darum geht, im grossen Stil an persönliche Daten von Kunden oder Mitarbeitern zu gelangen

PROMO MITTE
Die Unternehmens-IT für Cyber-physische Systeme fit trimmen

Die Industrieproduktion von morgen soll fähig sein, bis auf Einzelaufträge hinunter flexibel, wirtschaftlich und ressourcenschonend zu produzieren

PROMO RECHTS
"Die Attraktivität der Schweiz als Arbeitsmarkt leidet unter den Folgen der Initiative"

Interview mit Marc Lutz, Geschäftsführer des Personalrekrutierers Hays Schweiz

Internet

Möbel Pfister setzt beim Onlineshop auf Apptus

Bild: Flickr/Pfister

Das nach eigenen Angaben "grösste Schweizer E-Einrichtungshaus" Möbel Pfister nutzt "Apptus eSales" in der Suchfunktion und den Produkt-Listings eine Apptus-Lösung. Die Einrichtung weiterer Apptus-Features wie beispielsweise Navigation und Recommendations soll bis Ende August sowie im weiteren Verlauf des Jahres erfolgen, heisst es in einer Mitteilung dazu.


Dacadoo "spricht" nun auch portugiesisch

Symbolbild: Dacadoo

Die in Zürich domizilierte Dacadoo hat eine brasilianisch-portugiesische Version ihrer Online-Plattform zur Förderung der Gesundheit mit ihrem lokalen Partner Livwell im brasilianischen Joinville lanciert. Mit Dacadoo kann man den Angaben gemäss den Gesundheitszustand und das Wohlbefinden auf simple und unterhaltsame Weise verfolgen, verwalten und testen.


Google im Clinch mit italienischer Datenschutzbehörde

Symbolbild: Pixelio

Google muss auf Anweisung der italienischen Datenschutzbehörde seinen Umgang mit Nutzerdaten innerhalb von eineinhalb Jahren in Einklang mit den Gesetzen des Landes bringen. Zwar habe der US-Konzern Schritte unternommen, sich an die Vorgaben zu halten, erklärte die Behörde, aber nach wie vor informiere Google Nutzer nicht ausreichend darüber, was mit ihren persönlichen Daten geschehe.


Smartphones in China wichtigster Zugang zum Web

Bild: Flickr

In China haben Smartphones erstmals Personal Computer als meistbenutzte Auffahrtsrampe ins Internet überholt. "Mobiltelefone sind zum wichtigsten Weg ins Internet aufgestiegen", liess das halbstaatliche China Internet Network Informationen Center (CNNIC) dazu heute in Peking verlauten.


Groupon launched neue Website für Österreich und Deutschland

Groupon-Headquarter in Chicago (Bild: ida)

Das Schnäppchen-Portal Groupon will sein Geschäft in Österreich und Deutschland ankurbeln. Die mit durchwachsenen Geschäftszahlen kämpfende US-Firma hat dazu ein Relaunch ihrer Website vorgestellt, die sich bereits in den USA bewährt hatte.


Cortado bringt Web-App-Workplace zur Online-Dateiverwaltung

Cortado Workplace (Bild: Cortado)

Cortado macht ergänzend zu den Apps für IOS und Android nun eine vollständig überarbeitete Web-Anwendung für die Arbeit mit online gespeicherten Dateien per Browser verfügbar. Anwender können dem Berliner Unternehmen zufolge damit geräte- und plattformübergreifend sowohl die Drag-and-Drop-Funktion als auch Shortcuts verwenden, wie sie es von der lokalen Dateiverwaltung am Rechner gewohnt sind.


DigitasLBi verpasst Internetauftritten von UBS neue Anstriche

Bild: Screenshot kapi

Die Schweizer Grossbank UBS hat ihre Internetpräsenzen in über 50 Ländern und in elf Sprachen einer Frischzellenkur unterzogen. Sie beauftragte die Full-Service-Agentur DigitasLBi, das User-Experience-Konzept und Design für den neuen Webauftritt zu entwickeln. UBS und DigitasLBi setzten dabei auf eine klare und einheitliche Benutzerführung, die für alle gängigen Tablets und Desktops optimiert ist.


Ein Drittel mehr Online-Steuererklärungen als im Vorjahr im Kanton Zürich

Ein Drittel mehr Online-Steuererklärungen als im Vorjahr im Kanton Zürich

Im Kanton Zürich haben rund 95.100 Steuerpflichtige bis Ende Mai ihre Steuererklärung über das Internet eingereicht. Im zweiten Jahr des kantonsweiten Angebots der Online-Steuererklärung entspricht dies einem Anteil von bereits 11,5 Prozent, verglichen mit 8,8 Prozent im Vorjahr (71.900 Steuererklärungen). Gegenüber 2013 hat die Zahl der Online-Steuererklärungen somit um rund ein Drittel zugenommen, wie die Finanzdirektion des Kantons bekannt gibt.


Google streicht Klarnamenpflicht für Onlinenetzwerk

Google streicht Klarnamenpflicht für Onlinenetzwerk

Der Internetriese Google mit Sitz im kalifornischen Mountain View schafft die Klarnamenpflicht für sein Onlinenetzwerk Google+ ab. "Es gibt keine Einschränkungen mehr, welchen Namen du benutzen kannst", liessen die Kalifornier verlauten. Dies wirkt sich auch auf die Videoplattform Youtube aus, sind die Kommentare dort doch mit dem Profil der Nutzer auf Google+ gekoppelt.


Microsoft möchte europäische Daten vor US-Zugriff schützen

Bild: ida

Microsoft kämpft vor Gericht dagegen, dass in den USA Daten herausgegeben werden müssen, die gar nicht in dem Land gespeichert sind. Die US-Regierung beruft sich auf ein Jahrzehnte altes Gesetz, um den Zugriff auf Daten zu rechtfertigen, die US-Dienste im Ausland gespeichert haben.