Verfasst von ictk am 12.04.2012 - 09:59

Als eines der ersten Schweizer Medienhäuser hat Swissinfo.ch eine sechssprachige (Portugiesisch, Spanisch, Englisch, Italienisch, Französisch und Deutsch) TV-App für Panasonic- und Samsunggeräte auf den Markt gebracht. Die App kann einfach über das im TV eingebaute App-Portal aufgerufen werden.

Verfasst von ictk am 10.04.2012 - 11:36
 pic

Mit der Razzia gegen den File-Hosting-Dienst Megaupload wurden auch sämtliche Nutzerdaten der User beschlagnahmt und befinden sich seither unter Verschluss. Die Anwälte von Megaupload befürchten nun laut TorrentFreak, dass die US-Regierung die Daten zerstören will. Damit würden entlastende Beweise zerstört, die für Megaupload im Verfahren wichtig seien.

Verfasst von ictk am 10.04.2012 - 01:12
 pic

Das Internet wird immer mehr zu einem zentralen Tätigkeitsfeld von Kriminellen und damit auch der Polizei. Hacker und Pädophile tummeln sich im virtuellen Raum. «Wir haben heute Lücken im Gesetz. Lücken, die es der Polizei nicht ermöglichen, Straftaten früh genug zu erkennen und zu verhindern», sagt der Zürcher Sicherheitsdirektor Mario Fehr. Diese Lücken gelte es zu schliessen. Deshalb hat der Regierungsrat jetzt das kantonale Polizeigesetz entsprechend angepasst.

Verfasst von ictk am 09.04.2012 - 07:07
 pic

Wie der Druckerspezialist Brother bekannt gibt, unterstützen seine neuesten Multifunktions-Tintenstrahldrucker das drahtlose Drucken mittels Airprint vom iPad, iPhone und iPod touch aus. Dank Airprint kann der Benutzer drahtlos und ohne die Installation eines Treibers Fotos, E-Mails, Bilder von Websites und andere Dokumente ausdrucken.

Verfasst von ictk am 05.04.2012 - 12:25
 pic

Google wurde vom australischen Bundesgericht wegen irreführender Werbung schuldig gesprochen. Die australische Wettbewerbs- und Verbraucherschutzbehörde Australien Competition and Consumer Commission (ACCC) hatte eine Klage eingereicht, in der es um Inserate neben Suchergebnissen ging.

Verfasst von ictk am 05.04.2012 - 08:30

Der Internetriese Google will Smartphones durch internetfähige Computer-Brillen überflüssig machen. Die Brillen sind mit kleinen Kameras und Displays ausgestattet und können dem Träger per Sprachsteuerung beispielsweise Wetterberichte und Strassenkarten liefern, wie der US-Konzern mitteilte. Die Brillen seien aber noch weit davon entfernt, auf den Markt zu kommen, hiess es.

Verfasst von Pernsteiner/pte am 04.04.2012 - 08:01

Alte Versprechen klingen noch immer im Ohr: Das Internet wird nicht nur den Zugang zu Informationen, sondern auch zur Bildung demokratisieren und die "Wissensgesellschaft" vorantreiben. Weit gefehlt, ziehen englische Soziologen nun Zwischenbilanz.

Verfasst von ictk am 03.04.2012 - 01:22

Baselland Transport (BLT) ist vorangegangen. Nun bieten auch die Basler Verkehrsbetriebe (BVB) ihren Passagieren einen Gratis-Internet-Zugang mit W-LAN an. In einem Combino-Tram auf der Linie 6 und in einem 36er-Bus können Fahrgäste seit Montag gratis surfen.

Verfasst von ictk am 03.04.2012 - 01:08
 pic

Die Berner Kantonspolizei prüfte die Möglichkeit, ihre Polizisten mit Hilfe von privaten Drahtlosnetzwerken zu orten. Dafür müssten jedoch Daten ohne Wissen der Netzbetreiber erhoben und gespeichert werden. Dies gehe zu weit, entschied die Datenschutzaufsichtsstelle des Kantons Bern.

Verfasst von ictk am 01.04.2012 - 07:08

Der Schweizer Medienkonzern Ringier hat die Mehrheit an der Ejobs Group, der Betreiberin des rumänischen Online-Jobportals Ejobs.ro, erworben. «Mit dieser Akquisition konnte Ringier Rumänien seine digitale Präsenz weiter ausbauen, ganz im Sinne der globalen Ringier-Strategie, den digitalen Anteil in allen Märkten zu steigern», heisst es in der Mitteilung des Schweizer Medienhauses.