Verfasst von Steinbrück/pte am 23.05.2016 - 07:33

Microsoft plant, das Sandbox-Spiel "Minecraft" in China zu verkaufen. Dafür setzt der US-Konzern auf die Hilfe seiner Partner Mojang, der das Spiel entwickelt hat, und Netease. Die drei Unternehmen haben ein Fünfjahres-Lizenzabkommen vereinbart, nach dem Microsoft die mobile Version und die PC-Editionen von Minecraft für Netease lizenziert.

Verfasst von Pichler/pte am 18.05.2016 - 07:35

Apps und Games für mobile Geräte wie Smartphones fressen oft unnötig viel Strom, wenn sie mit dem Internet verbunden sind. Das hat der Informatiker Ekhiotz Jon Vergara von der Universität Linköping im Rahmen seiner Dissertation festgestellt. Der Energieverbrauch hängt demnach nicht nur von der Menge der übertragenen Daten ab, sondern auch von der Art, wie diese übermittelt werden. Zudem scheint bei Games teils fraglich, warum sie so viele Daten übermitteln. So ergeben sich dem Forscher zufolge teils grosse Energiespar-Potenziale.

Verfasst von redaktion am 17.05.2016 - 10:23

Bereits seit etwa einem Jahr können Nutzer von Whatsapp miteinander telefonieren. Nun will der zu Facebook gehörende Dienst offenbar auch Videotelefonie anbieten: In einer Beta-Version der App wurde eine entsprechende Funktion entdeckt. Wie "Fonearena" berichtet, wurde die Videotelefonie-Funktion nachträglich wieder entfernt.Blogger konnten einige Screenshots anfertigen, um zu zeigen, wie Videotelefonie in der App umgesetzt wurde.

Verfasst von ictk am 03.05.2016 - 13:49

Im Ranking der beliebtesten Browser hat Googles Chrome jetzt erstmals den Internet Explorer (IE) von Microsoft von der Spitzenposition verdrängt. Dies geht aus einer aktuellen Statistik des Marktforschungsunternehmens Net Application hervor.

Verfasst von redaktion am 25.04.2016 - 12:32

Mit Applocker bietet Microsoft seinen Unternehmenskunden einen Dienst, der Windows-Rechner zusätzlich vor Schadsoftware schützen soll. Lässt sich damit doch eine Liste an Programmen festlegen, die auf einem Rechner ausgeführt werden dürfen. Alle anderen Programme werden hingegen automatisch blockiert.

Verfasst von ictk am 07.04.2016 - 17:12

Der US-amerikanische IT-Riese IBM mit Sitz in Armonk im Bundesstaat New York hat eine Kooperation mit dem Cloud-Speicherdienst Box unterzeichnet, um Vermarktungssoftware für Apple-Geräte (iPhones, iPads) zu entwickeln. Mit den neuen Lösungen wollen die beiden Firmen vor allem Vertriebspersonal, das Apple-Geräte für ihre Arbeit nutzt, ins Visier nehmen.

Verfasst von ictk am 01.04.2016 - 12:04

Mit CMIaxioma hat die Schwerzenbacher CM Informatik (CMI) eine Schulverwaltungslösung vorgestellt, die neben den klassischen Funktionen für die Verwaltung von Schülern, Lehrern und Klassen auch das elektronische Schüler- und Lehrerdossier mit DMS- und Archivfunktionalität integriert. Als weiteres Modul ist gemäss Mitteilung auch die Verwaltung aller Kommissionen (Schulkommission, Schulpflege etc.) im Bereich der Gremiumsführung und Sitzungsadministration mit an Bord der Suite.

Verfasst von ictk am 31.03.2016 - 13:57

Auch wenn sich der Redmonder Softwareriese Microsoft zuletzt mit seinem Chatbot "Tay" arg in die Nesseln gesetzt hat, baut der Konzern künftig stark auf Software, die sich mit Menschen unterhalten kann. Konzernchef Satya Nadella stellte nun eine Plattform vor, auf deren Basis Chat-Programme für verschiedene Kommunikationsdienste wie Skype und auch E-Mail entwickelt werden können.

Verfasst von ictk am 24.03.2016 - 17:44

Der japananische Elektronikriese und Playatation-Anbieter Sony will seine Stärke bei Spielekonsolen im Geschäft mit Smartphone-Games einbringen. Dafür gründet der Konzern unter dem Namen "Forwardworks" eigens eine Tochterfirma.

Verfasst von ictk am 20.03.2016 - 11:43

Der Internet-Riese will sich gemeinsam mit den US-Verkehrsbehörden dem zunehmenden Verkehr auf den Strassen und der Überlastung in Stosszeiten, vor allem in den grossen Städten, annehmen und die Probleme mit einer Big-Data-Software in den Griff bekommen.