Verfasst von ictk am 30.11.2017 - 16:29

Mit "Amazon Translate" hat Amazon Web Services (AWS) nun einen eigenen Übersetzungsservice vorgestellt. Damit wird die Amazon-Tochter auch im Bereich Spracherkennung zur harten Konkurrenz zu Google, Microsoft und Apple.

Verfasst von ictk am 29.11.2017 - 09:30

Im Zuge seiner Grosskonferenz "Re:Invent AWS", die noch bis 1. Dezember in Las Vegas läuft, hat die Amazon-Tochter Amazon Web Services (AWS) mit "Amazon Sumerian" einen neuen Service vorgestellt, der Programmierer dazu befähigen soll, Anwendungen für Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (AR) schneller zu entwickeln.

Verfasst von Thomas Pichler/pte am 29.11.2017 - 00:24

Microsoft hat eine kostenlose App für iOS veröffentlicht, die Nutzern helfen soll, Chinesisch sprechen zu lernen. Denn ohne tatsächliche Praxis ist das nicht zu schaffen. "Microsoft Learn Chinese" setzt auf KI-Technologien, damit Anwender auch dann Mandarin üben können, wenn sie gerade keine menschlichen Gesprächspartner zur Hand haben. Die KI gibt dabei Feedback zur Aussprache des Nutzers.

Verfasst von ictk am 15.11.2017 - 15:02

Nachdem Mozilla den Startschuss für seinen neuen Firefox-Browser Quantum (Firefox 57) abgefeuert hat, ist nun auch bekannt geworden, dass nun wieder Google die neue Standard-Suchmaschine im Firefox-Browser ist. Zumindest in den Vereinigten Staaten, Kanada, Hongkong und Taiwan, wie der Branchendienst Techcrunch berichtet. Da Mozilla seine Vereinbarung mit Yahoo offenbar aufgekündigt hat, dürfte Google mittelfristig auch in anderen Ländern wieder zur Default-Suchmaschine avancieren.

Verfasst von ictk am 13.11.2017 - 22:08

Mit der neuen Firefox-Version Quantum (Firefox 57) bläst Mozilla zum Angriff auf Googles Chrome, den Marktführer im Browsermarkt. In der neuen Ausführung erhält die Anwendung einen grundlegenden technischen wie optischen Relaunch. Unter anderem wurde eine komplett neue Engine namens Quantum entwickelt, die "Gecko", das seit 2003 im Einsatz ist, ablöst. Die Engine kann nun die Vorteile moderner Hardware ausnutzen und so ein schnelleres Surferlebnis ermöglichen.

Verfasst von ictk am 19.10.2017 - 09:10

Das US-Softwarehaus SAS mit Zentrale in Cary in North Carolina hat an der "Analytics Experience" in Amsterdam die Erweiterung seiner Analytics-Plattform, zu der auch SAS Viya gehört, um Funktionalitäten wie Embedded Artificial Intelligence (AI) angekündigt. Das Unternehmen adressiert damit insbesondere Unternehmen, die ihr Geschäftsmodell auf Analytics aufbauen.

Verfasst von Fügemann/pte am 19.10.2017 - 07:44

Der Internet-Gigant Google hat seinen Kartendienst Maps um Planeten und Monde unseres Sonnensystems und sogar die Internationale Raumstation ISS erweitert. So stehen beispielsweise ausführliche Datensätze zu den Planeten Merkur, Venus oder Mars sowie zu verschiedenen Monden wie dem Saturn-Mond Enceladus oder den Monden Europa, Ganymed, Rhea und Mimas bereit.

Verfasst von ictk am 17.10.2017 - 21:46

Das Windows 10 Fall Creators Update ist ab sofort verfügbar. Es enthält zahlreiche Neuerungen sowie verbesserte Features im Bereich der Datensicherheit und Privatsphäre. Zudem will Microsoft mit dem neuen Update Mixed Reality für die breite Öffentlichkeit zugänglich machen.

Verfasst von redaktion am 09.10.2017 - 04:36

Nach zwanzig Jahren werden am 15. Dezember die letzten Nachrichten über den AOL-Messenger verschickt, danach wird der Dienst abgedreht. Das Service war lange Zeit das Tool für Online-Kommunikation in den USA bis Facebook und Whatsapp zunehmend User wegnahmen. AOL will sich laut einer Aussendung an die Nutzer des Messengers nun auf andere Produkte fokussieren.

Verfasst von redaktion am 04.10.2017 - 04:58

Im Mai wurde im deutschen Bundesland Schleswig-Holstein gewählt. Wenige Wochen später ging die erste "Jamaika-Koalition" aus CDU, FPD und Grünen an den Start. Eine Konstellation, die nach den Bundestagswahlen auch auf nationaler Ebene zustande kommen könnte. Im nördlichsten Teil des Landes hat man im der Koalitionsvereinbarung jedenfalls ein ambitioniertes IT-Projekt vereinbart: Die Landesregierung will Microsoft und Co. "Adieu" sagen. Statt Windows und anderer proprietärer Software soll komplett auf Open Source umgesattelt werden. Erste Schritte wurden bereits unternommen.