Verfasst von ictk am 29.08.2014 - 14:03

Ab der kommenden Version 32 soll auch Firefox das sogenannte "Public Key Pinning" beherrschen, um vor missbräuchlich ausgestellten Zertifikaten vertrauenswürdiger Herausgeber zu warnen. Damit wandelt Mozilla in den Spuren von Google, dessen Chrome-Browser das Pinning bereits seit längerem beherrscht.

Verfasst von ictk am 29.08.2014 - 07:13

Unternehmenskunden, die Dateien und andere Inhalte in der Cloud speichern und teilen möchten, haben nunmehr eine weitere Option. Die Amazon-Tochter Amazon Web Services (AWS) öffnet nunmehr seinen File-Sharing-Service Zocalo für die Allgemeinheit.

Verfasst von redaktion am 26.08.2014 - 12:11

Chinas Kartellwächter verstärken den Druck auf Microsoft und werfen dem Software-Riesen Verschleierung vor. Bei den anstelligen Untersuchungen geht es um die Koppelung des Betriebssystems an Produkte zum Abspielen von Musik und Filmen sowie den Internet Explorer. Weil Microsoft sein Windows nur im Paket mit Internet Explorer und dem Media Player angeboten hatte, hatten vor Jahren bereits europäische und amerikanische Wettbewerbshüter ermittelt.

Verfasst von redaktion am 08.08.2014 - 12:38

Für Microsofts nächsten Patchday am Dienstag, 12. August, stehen neun Sicherheitsupdates bevor, vier davon betreffen Windows selbst und die restlichen sind für den Internet Explorer 8 bis 11, OneNote 2007, SharePoint 2013, SQL Server 2008 bis 2014, und das .NET Framework 3.5.

Verfasst von redaktion am 29.07.2014 - 13:54

Chinesische Behörden haben ein Wettbewerbsverfahren gegen Microsoft eingeleitet. Das US-Unternehmen habe nicht in ausreichendem Masse Informationen über seine Betriebssysteme und das Büroprogramm-Paket Office bereitgestellt, teilte Chinas Behörde für Industrie und Handel mit.

Verfasst von redaktion am 15.07.2014 - 14:50

So wie bei Snapchat Fotos nach wenigen Sekunden wieder gelöscht werden, werden bei der Messenger-App Wiper Textnachrichten "zerstört". Die Löschung erfolgt zwar nicht automatisch. Aber durch einen Klick soll eine Nachricht überall gelöscht werden: auf dem Smartphone des Senders, des Empfängers und den Servern des Unternehmens.

Verfasst von ictk am 01.07.2014 - 07:23

Der japanische Druckerhersteller Oki Systems mit Schweizer Niederlassung in Rheinfelden präsentiert mit der "Mobile Print"-App eine neue Anwendung, mit der sich Druckaufträge ganz einfach von mobilen Android-Geräten aus erteilen und steuern lassen sollen. Die App sei mit einer breiten Palette von Oki-LED-Druckern und -Multifunktionssystemen (MFPs) kompatibel und ist aktuell in Englisch kostenfrei über Google Play erhältlich, so Oki.

Verfasst von ictk am 30.06.2014 - 09:43

IT-Wissenschaftler des Hasso-Plattner-Instituts (HPI) haben mit "Babelsberg" eine neue Programmiersprache vorgestellt. Eine ausführliche Beschreibung veröffentlichten sie jetzt in der Reihe "Technische Berichte" im Universitätsverlag Potsdam (Band 81, ISBN 978-3-86956-265-0). Autoren sind Doktorand Tim Felgentreff und die Professoren Alan Borning (Gastwissenschaftler von der Washington University, Seattle) und Robert Hirschfeld, Leiter des HPI-Fachgebiets Software-Architekturen.

Verfasst von Sec/pte am 30.06.2014 - 07:22

Grossbritannien ist zum grössten Technologie-Hub für App-Entwicklungen aufgestiegen. Das geht aus einer Untersuchung von Visionmobile im Auftrag von Google hervor. Demnach wurde mehr als ein Drittel aller Einnahmen durch mobile Software in Europa im Vereinigten Königreich erwirtschaftet.

Verfasst von ictk am 19.06.2014 - 07:11

Die serbelnde Smartphone-Pionierin Blackberry will ihr Angebot an Apps mit Hilfe des US-Online-Händlers Amazon aufbessern. Blackberry-Anwender sollen mit der nächsten Version direkten Zugriff auf Amazons App-Store mit über 240.000 Android-Anwendungen bekommen, wie der kanadische Konzern verlauten lässt.