Verfasst von Swantje Krüger am 21.08.2016 - 14:15

Die Digitalisierung ist in vielen Unternehmensbereichen bereits Alltag. Im Rechnungswesen, dem Support, im Customer Relationship Management (CRM) oder dem Product Information Management (PIM) verrichten Softwarelösungen ihren Dienst. Das Problem: Die einzelnen Systeme sind nicht miteinander vernetzt. Bislang fehlte eine Plattform, die alle digitalen Systeme eines Unternehmens untereinander sowie mit denen anderer Unternehmen verknüpft. Die Experten des Full Service Providers I-Ways haben eine Middleware auf PaaS-Basis (Platform as a Service) zur Zusammenführung aller Systeme eines Unternehmens entwickelt.

Verfasst von ictk am 08.07.2016 - 13:30

Der Redmonder Softwareriese Microsoft verschmilzt Dynamics ERP und Dynamics CRM zum Cloud-Dienst Dynamics 365. Zur Lösungen gehören zudem Power BI und Cortana Intelligence sowie neue Geschäftsanwendungen, die über einen als "Appsource" bezeichneten Marktplatz bereitgestellt werden. Dazu gehören unter anderem Anwendungen für Finanzen, Aussendienst, Verkauf und Vertrieb, Marketing, Projekt-Service-Automation sowie Kundenservice.

Verfasst von ictk am 24.06.2016 - 13:43

Die ERP-Spezialist Informing mit Sitz in Zug und das in Zuchwil domizilierte Software-Entwicklungsunternehmen Intersys haben eine strategische Partnerschaft im Bereich Enterprise Content Management (ECM) unterzeichnet. Dazu werde die ERP-Suite IN:ERP von Informing um das neue Modul IN:Archiv erweitert, mit welchem Dokumente direkt aus dem ERP-System archiviert und für den Zugriff aus der Anwendung verfügbar gemacht werden könnten, heisst es.

Verfasst von ictk am 23.06.2016 - 14:15

Die auf Automatenverpflegung und Kaffeautomaten ausgerichtete Selecta Gruppe mit Hauptsitz im innerschweizerischen Cham setzt bei der Implementierung von Microsoft Dynamics AX 2012 R3 in der Schweiz auf die Alfapeople mit Sitz in Glattbrugg. Die neue ERP-Umgebung soll zukünftig von über hundert Nutzern in der Schweiz verwendet werden.

Verfasst von ictk am 14.06.2016 - 14:20

Ein Jahr nach der Übernahme der Human-Resource-Spezialistin Soreco HR durch die P&I Schweiz führen die beiden Unternehmen ihre Produkte weiter zusammen. So soll die Xpert-HRM-Applikation SorecoHR in der neuen Version 4.0, die anfangs 2017 verfügbar werden soll, ein neues Webfrontend auf Basis der P&I-Produktlinie erhalten.

Verfasst von ictk am 26.05.2016 - 13:50

Die Abacus Finanzsoftware unterstützt in der Version 2017 den De-facto-Standard XBRL und ermöglicht damit die elektronische Bilanzerstellung. Ausserdem bringt die Ostschweizer ERP-Schmiede mit Abaninja ein Open-Source-basiertes kostenloses Online-Rechnungserstellungswerkzeug auf den Markt.

Verfasst von ictk am 17.05.2016 - 07:26

Mit "Exchange-Media" hat der deutsche ERP-Riese SAP eine Plattform angekündigt, mit der die Wertschöpfung der sich ebenfalls in der digitalen Transformation befindlichen Werbewirtschaft angekurbelt werden könnte. Konkret soll SAP Exchange Media werbetreibende Kunden direkt mit Anbietern von Online-Plattformen verbinden.

Verfasst von redaktion am 04.05.2016 - 05:45

Die Beteiligungsgesellschaften Bain Capital und Vista Equity Partners Management kaufen nach eigenen Angaben den Hersteller für Versicherungssoftware Vertafore, der seinen Hauptsitz in Bothell im US-Bundesstaat Washington unterhält. Insidern zufolge zahlen die Investoren dafür 2,7 Mrd. Dollar an den bisherigen Eigentümer TPG Capital. TPG hatte Vertafore 2010 für 1,4 Mrd. Dollar erworben.

Verfasst von ictk am 05.04.2016 - 15:00

Der schweizerische Finanzdienstleister Postfinance standardisiert gemäss einer Mitteilung unternehmensweit den Einsatz der Business-Intelligence-Plattform Webfocus der BI-Spezialistin Information Builders. Mit Webfocus wolle die Postfinance Analyse-Dashboards, Scorecards und individuell anpassbare Berichte erstellen und damit die operative Effizienz der Mitarbeiter verbessern, heisst es.

Verfasst von ictk am 23.03.2016 - 09:11

Die schweizerische Immobilienentwicklungs­gesellschaft Swiss Property setzt künftig auf SAP S/4Hana Enterprise Management. Nach nur zwei Monaten Implementierungszeit sei die Lösung in Produktivbetrieb genommen worden, heisst es in einer Aussendung dazu.