Verfasst von ictk am 11.06.2014 - 15:16

Individuelle Betreuung, Personalisierung von Diensten sowie Integration von CRM- und ERP-Software sind 2014 die wichtigsten Trends in der Kundenpflege. Dies geht aus der aktuellen CRM-Trendstudie (Customer Relationship Management) der ZHAW School of Management and Law hervor, für die das ZHAW-Institut für Marketing Management branchenübergreifend 467 Unternehmen in der deutsch- und französischsprachigen Schweiz befragt hat.

Verfasst von ictk am 03.06.2014 - 10:21

Der auf den Dach-Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz) ausgerichtete Schweizer Salesforce-Platinum-Partner Parx tritt in eine neue Unternehmensphase. André Ryf, der das Unternehmen, das mittlerweile über Standorte in Zürich, Lausanne, München, Köln, Hamburg und Wien verfügt, seit der Gründung vor acht Jahren geleitet und im CRM-Markt etabliert hat, übergibt das CEO-Zepter an Silvio Galfetti, bisher zuständig für Sales, Partnermanagement und Marketing.

Verfasst von ictk am 28.05.2014 - 07:02

Die wachsende Bedeutung von CRM als Basis für Strategie, Innovation und unternehmerischen Erfolg ist das grosse Lead-Thema des Swiss CRM Forum 2014. 55 Aussteller präsentieren dabei branchenübergreifende Produkte und Dienstleistungen für nachhaltiges Kundenbeziehungsmanagement. Der Besuch der Fachausstellung und neuer Programmangebote ist für registrierte Fachbesucher erstmals kostenlos. Das Swiss CRM Forum findet am 11. Juni 2014 in der Maag Event Halle in Zürich statt.

Verfasst von ictk am 22.05.2014 - 00:56

Im strategischen Bereich sowie in der Cross Channel und Online Integration besteht im Schweizer CRM Bereich offenbar noch grosser Handlungsbedarf. Dies ergab eine Umfrage, die das Basler IT-Beratungshaus Yukondaylight unter 70 Verantwortlichen aus Marketing, Verkauf und Kundenservice in der Schweiz durchgeführt hat.

Verfasst von ictk am 21.05.2014 - 15:47

Die US-amerikanische Software- und Cloud-Spezialistin Salesforce.com mit Hauptsitz im kalifornischen San Francisco konnte im vergangenen ersten Quartal ihres Geschäftsjahres 2014/15 den Umsatz massiv ankurbeln. Gleichzeitig hob die SAP-Konkurrentin den Umsatz- und Gewinnausblick für das laufende Fiskaljahr leicht an.

Verfasst von Christian Iten am 21.05.2014 - 08:10

KMUs sind darauf angewiesen, dass sie von potenziellen Kunden im Internet mühelos gefunden werden. Denn bei der Suche nach Lieferanten und Dienstleistern gewinnt das Internet laufend an Bedeutung. Es ist wichtig, die Bekanntheit und die Reichweite im Internet zu steigern. Doch worauf muss man achten, damit mögliche Kunden auf der eigenen Firmen-Homepage und nicht bei der Konkurrenz landen? Um die Frage zu beantworten, muss man das Nutzerverhalten der Einkäufer kennen.

Verfasst von ictk am 08.05.2014 - 15:51

Die auf Nutzfahrzeuge, Motoren und Maschinenbau fokussierte MAN-Gruppe will ihre Kundenanliegen künftig mit BSI CRM zentral erfassen und verarbeiten. Ziel sei es, dass die globalen Partner die Kunden schnell betreuen könnten und MAN stets eine aktuelle Übersicht über die internationalen Aktivitäten vorliege.

Verfasst von ictk am 06.05.2014 - 15:35

Im vergangenen Jahr erreichte der weltweite CRM-Markt (Customer Relationship Management) ein Umsatzvolumen von total 20,4 Milliarden US-Dollar (17,9 Millarden Franken). Dies entspricht einem Anstieg von 13,7 Prozent gegenüber 2012, als mit CRM-Lösungen noch 18 Milliarden US-Dollar erwirtschaftet wurden.

Verfasst von Karlheinz Pichler am 04.05.2014 - 07:15

Das diesjährige Swiss CRM Forum geht am 11. Juni in der Maag Event Halle in Zürich über die Bühne und untersteht dem Motto "CRM als Basis für Strategie, Innovation und unternehmerischen Erfolg". ICTkommunikation unterhielt sich mit Stephan Isenschmid, dem Chef des Swiss CRM Forums, über das anstehende Grossereignis.

Verfasst von ictk am 04.05.2014 - 06:13

Der Praxisnutzen von Lösungen für das Kundenmanagement hat sich nach einer Vergleichsstudie der EC4U Expert Consulting in den letzten sechs Jahren zwar spürbar verbessert. Dafür sehen viele Unternehmen ihre CRM-Strategien (Customer Relationship Management) aber nicht mehr ausreichend klar definiert.