Verfasst von ictk am 13.10.2016 - 10:24

Das Deutschsprachige Pilgerzentrum hat für Rom-Reisende eine neue App lanciert, über die sich Anwender etwa über Details zu den Hauptbasiliken und weiteren römischen Kirchen informieren können.

Verfasst von ictk am 10.10.2016 - 20:07

Seit der US--amerikanische Online-Fahrdienstvermittler Uber in Frankreich angetreten ist, ist er für die dortige Taxibranche ein rotes Tuch. Während das Taxigewerbe zahlreiche Auflagen zu erfüllen hat, schnappt ihm Uber durch günstigere Preise, App und bargeldlose Zahlungsabwicklung immer mehr Kundschaft weg. Aufgrund des Versprechens, neue Jobs zu schaffen, verbietet Frankreichs Regierung Uber nicht. Stattdessen soll jetzt die App-Plattform Le.Taxi den Uber-Siegeszug stoppen, wie es in einem Bericht des Vice Magazines heisst.

Verfasst von Fügemann/pte am 17.09.2016 - 06:36

Der US-IT-Riese Apple aus dem kalifornischen Cupertino blockiert im neuen Betriebssystem iOS 10 bestimmte Suchbegriffe, nachdem Nutzer über die in den iMessage-Apps integrierte GIF- und Bildersuche auf Hardcore-Pornografie gestossen waren.

Verfasst von Fleischer/pte am 15.09.2016 - 11:25

Die neue App "Contempo" will US-Amerikanern den Blick über den politischen Tellerrand vereinfachen. Bei der Nachrichten-App von Aleya Labs wird wie bei der Dating-App Tinder nach links und rechts gewischt - die Richtung passt dabei zur politischen Färbung der Artikel: Links befinden sich liberale Beiträge, rechts konservative.

Verfasst von ictk am 13.09.2016 - 13:29

Mit der neuen iPhone-Generation erscheint auch das neue Betriebssystem iOS10. Pünktlich zum Release von iOS10 integriert Doodle seine Terminfindung, die gemäss den Angaben des Unternehmens monatlich von über 26 Millionen Nutzern weltweit genutzt werde, direkt in den iMessage-Chat von Apple.

Verfasst von ictk am 13.09.2016 - 05:51

Der französische Autokonzern PSA (Peugeot Société Anonyme), zu dem die Automarken Citroën, Peugeot und DS gehören, plant den Einstieg ins Geschäft mit Fahrdienst-Apps, anstatt sich wie viele Rivalen mit einem Startup zusammenzuschliessen.

Verfasst von Gabriel Gabriel am 07.09.2016 - 23:52

Mit der Digitalisierung und Globalisierung verändert sich auch die Arbeitsweise von Verwaltungsräten. Entscheidungen müssen schneller getroffen und vertrauliche Daten sicher ausgetauscht werden. Gleichzeitig steigt das Haftungsrisiko durch neue Direktiven seitens des Gesetzgebers. Die Folge: Verwaltungsratsmitglieder benötigen umfangreichere Informationen zeitnah, um rechtzeitig auf aktuelle Entwicklungen reagieren und Risiken abschätzen zu können. Digitale Plattformen für ein sicheres und komfortables Dokumenten- und Kommunikationsmanagement sind dafür wie geschaffen.

Verfasst von ictk am 02.09.2016 - 08:15

ZHAW-Forschende (Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften) haben zusammen mit dem Schweizerischen Blinden- und Sehbehindertenverband (SBV) das Webtool Pave weiterentwickelt. In der Version 2.0 soll es bestehende PDF-Dokumente noch einfacher und schneller barrierefrei machen. Gängige Vorlese-Programme könnten den Inhalt korrekt wiedergeben, heisst es.

Verfasst von ictk am 29.08.2016 - 10:28

Die niederländische Navi- und Geodatenspezialistin Tomtom (TOM2) hat ihr Verkehrsportal "Tomtom City" nun auch für die Limmatstadt Zürich einsatzbereit gemacht. Das Portal stellt Verkehrs- und Reiseinformationen für Verbraucher und Verkehrsmanagementexperten live zur Verfügung stellt. Zudem bietet Tomtom City auch eine Plattform, um Verkehrsbehörden, Unternehmen und Bürger miteinander zu vernetzen und die Mobilität gemeinsam zu organisieren. Damit ist Tomtom City aktuell in 75 Städten verfügbar.

Verfasst von Jung/pte am 22.08.2016 - 08:20

Das aus dem Firmeninkubator des Politecnico di Torino hervorgegangene Startup Scloby hat eine App für Händler und Kaufleute vorgestellt, die Quittungen über Warenkäufe und Dienstleistungen via E-Mail zustellt. "Auf längere Sicht könnte damit der herkömmliche Kassenzettel ganz verschwinden", zeigt sich Firmengründer Francesco Medda überzeugt.