Verfasst von ictk am 27.03.2014 - 13:38

Die Vernetzung von Maschinen und Gegenständen ist in vollem Gange. Die Marktaussichten für M2M-Lösungen sind entsprechend gut. Dass sich auch die Schweizer Unternehmen für solche Anwendungen interessieren, bewies der von Swisscom am gestrigen Mittwoch organisierte M2M Day 2014 in Kloten, der von rund 300 "hochkarätigen" Swisscom-Kunden gestürmt wurde.

Verfasst von ictk am 19.03.2014 - 20:27

Die Software-Entwickler von Facebook haben die Gesichtserkennungssoftware "Deepface" so weit gebracht, dass sie Gesichter fast so gut wie das menschliche Auge erkennt. Dies geht aus einem von Facebook veröffentlichten Report für eine Fachkonferenz hervor. Dem Bericht zufolge erreichte "Deepface" bei einem Standardtest eine Genauigkeit von 97,25 Prozent.

Verfasst von ictk am 12.03.2014 - 08:13

Die Baarer Open Software Solution hat eine Reporting Bibliothek für Android und iOS Developer entwickelt. Den Innerschweizern zufolge ist es die "einzige Bibliothek, die es unterwegs erlaubt, professionell gestaltete PDF-Berichte offline zu generieren."

Verfasst von Schmolmüller/pte am 11.03.2014 - 07:39

Die futuristische "Sentiment Analysis"-App für Google Glass gibt Aufschluss über die Stimmung von anderen Menschen. Mithilfe der Kamera werden Gesichtseindrücke erkannt und bestimmten Emotionen zugeordnet. Die Anwendung ist vom Start-up Emotient entwickelt worden.

Verfasst von ictk am 06.03.2014 - 09:03

Bei den letztjährigen X.Days in Interlaken erhielten die Besucher ihre persönliche Agenda noch auf einem Badge ausgedruckt. Dies ist erübrigt sich für die X.Days 2014, die am 19. und 20. März über die Bühne gehen, dank einer modifizierten X.Days App.

Verfasst von ictk am 02.03.2014 - 08:23

Die US-amerikanische iPhone- und iPad-Erfinderin unternimmt Meilenschritte, um ihre Hard- und Software in Kraftfahrzeuge zu integrieren. Als Erste sollen einem Bericht der Finanical Times zufolge Mercedes-Benz, Volvo und Ferrari entsprechende Apple-Software einbinden.

Verfasst von ictk am 28.02.2014 - 08:24

Der deutsche ERP-Riese SAP hat bekannt gegeben, zusammen mit dem bayrischen Automobilhersteller BMW daran zu arbeiten, die In-Memory-Datenbank Hana in Autos einsetzbar zu machen und somit in das Internet der Dinge einzusteigen. n.

Verfasst von Martin Rast am 27.02.2014 - 08:20

Die Unternehmen haben mittlerweile das Potenzial ihrer Daten erkannt. Sie wollen diese analysieren, um mehr über ihr Business in Erfahrung zu bringen. Die Analyse sollten Firmen allerdings nicht (nur) isolierten Spezialisten-Teams oder der IT-Abteilung überlassen. Sowohl das Unternehmen als auch die Mitarbeiter profitieren davon, wenn letztere Daten selbst durchforsten und somit eigenständig zu faktenbasierten Entscheidungen gelangen.

Verfasst von ictk am 26.02.2014 - 12:12

Die Schwerzenbacher Firma CM Informatik hat mit dem Mobile Client für CMI Axioma und CMI Konsul ein Tool vorgestellt, mit dem sich beispielsweise Gremien- und Kommissionsmitglieder jederzeit und überall papierlos ihre Sitzungen vorbereiten können.

Verfasst von ictk am 17.02.2014 - 08:06

Mit Matchpoint Snow stellt die Basler Colygon eine integrierte und in der Schweiz entwickelte Sharepoint-basierte Enterprise Collaboration Plattform gratis zur Verfügung. Die Plattform gründet Firmenangaben zufolge auf einer inhaltsbezogenen, interaktiven Informationsarchitektur und biete personalisierte, rollenbasierte Sichten sowie eine intuitive Benutzeroberfläche à la Facebook.