PROMO LINKS
Diskrepanzen bei der IT-Sicherheit

Die Angriffe der Zeit zeigen, dass es heutigen Hackern darum geht, im grossen Stil an persönliche Daten von Kunden oder Mitarbeitern zu gelangen

PROMO MITTE
Die Unternehmens-IT für Cyber-physische Systeme fit trimmen

Die Industrieproduktion von morgen soll fähig sein, bis auf Einzelaufträge hinunter flexibel, wirtschaftlich und ressourcenschonend zu produzieren

PROMO RECHTS
"Die Attraktivität der Schweiz als Arbeitsmarkt leidet unter den Folgen der Initiative"

Interview mit Marc Lutz, Geschäftsführer des Personalrekrutierers Hays Schweiz

Technologie

Durchbruch bei Nanoröhren-Chips

Bild: IBM

Beinahe 50 Jahre ist es bereits her, da hat Gordon Moore eine Regelmässigkeit in der Chip-Entwicklung beschrieben, die bis heute ihre Gültigkeit behalten sollte: Alle 12 bis 18 Monate verdoppele sich sich die Zahl an Transistoren, die man auf einen einzelnen Chip unterbringen könne, so der Intel-Co-Gründer.


Neuer Glasfaser-Weltrekord

Neuer Glasfaser-Weltrekord

Der chinesische Elektronikhersteller ZTE hat erneut einen Weltrekord in Sachen Datenübertragung per Glasfaser aufgestellt. Über eine Einfaser-Leitung konnte man auf eine Distanz von 2.800 Kilometern einen Durchsatz von 400 Gigabit pro Sekunde erreichen.


Windows 8: Kein Booten zum Desktop möglich

Windows 8: Kein Booten zum Desktop möglich

Der neue Kachel-Startbildschirm von Windows 8 ist für User offenbar unvermeidlich. Mit der in der vorigen Woche fertiggestellten finalen RTM-Version (Release-to-Manufacturing), die bereits im Internet aufgetaucht ist, ist es nicht mehr möglich, mit Tricks direkt zum Desktop zu booten.


Social Software für die Zusammenarbeit in Unternehmen

Social Software für die Zusammenarbeit in Unternehmen

Die Collaboration-Lösung IBM Connections soll die unternehmensinterne Zusammenarbeit verbessern – Getreu dem Motto „interne Prozesse zuerst“ sollen Unternehmen Nutzen daraus ziehen, nicht nur Social Media, sondern auch Social Software einzusetzen.


Huawei will die ICT-Märkte aufmischen

Firmenzentrale von Huawei in Shenzhen

Der in der südchinesischen Metropole Shenzhen angesiedelte Hightech-Riese Huawei, Chinas grösstes Privatunternehmen, hat einiges vor. Nach den Netzwerken will der zweitgrösste Telekom-Ausrüster der Welt nun auch im Bereich der Unternehmens-IT und im Markt für Konsumelektronik der Konkurrenz das Fürchten lehren.


Software ermöglicht Big-Data-Analysen am Laptop

Bild: fotolia

Forscher der Carnegie Mellon University haben ein Programm entwickelt, das aufwändige Berechnungen, die bislang nur auf Verbünden mehrerer Rechner möglich waren, auf einem gewöhnlichen PC durchführt. Graphchi ist für die Analyse der Beziehungen in grossen Netzwerken ausgelegt,wie Technology Review berichtet.


MEG4.0: Olympus zeigt Alternative zu Google Glass

Foto: Olympus

Olympus, eigentlich vorrangig für seine Kameras bekannt, hat nun sein Konkurrenzprojekt zu Googles "Project Glass" vorgestellt. Das Bluetooth-fähige und federleichte Head-Mounted Display (HMD) für Brillen ist ähnlich weit fortgeschritten und befindet sich in der Testphase.


ZHAW trimmt Geschäftsprozesse für die Zukunft

ZHAW trimmt Geschäftsprozesse für die Zukunft

Die Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW), eine der grössten Schweizer Mehrsparten-Fachhochschulen, will künftig für die Modellierung, Publikation und Dokumentation ihrer Geschäftsprozesse auf die BPM-Lösung Xpert.ivy des Schwerzenbacher Software-Hauses Soreco setzen.


Roboter ersetzen Kellner im China-Restaurant

Roboter ersetzen Kellner im China-Restaurant

Das Motto "Roboter sollen dem Menschen dienen" hat ein findiger Gastronom in China wortwörtlich umgesetzt. In seinem "Haohai Robot Restaurant" in der Millionenstadt Harbin kümmern sich 18 Hightech-Angestellte um die Gäste, wobei ihre Tätigkeiten von der Platzzuweisung über die Bedienung bis zur Unterhaltung reichen.


Ortungstechnologien: Wie mann gegen die totale Überwachung ankommt

Ortungstechnologien: Wie mann gegen die totale Überwachung ankommt

Immer mehr Alltagshandlungen hinterlassen Datenspuren, die darüber Auskunft geben, wo wir uns aufhalten und mit wem wir in Verbindung stehen. Eine Studie der TA-SWISS, des Schweizer Zentrums für Technologiefolgenabschätzung, gibt Auskunft. Sie entstand unter Mitwirkung der Empa.