Verfasst von ictk am 30.06.2015 - 13:08

Der umstrittene US-Online-Fahrdienstvermittler Uber profitiert von Microsofts Ausstieg aus dem Geschäft mit digitalen Karten und den entsprechenden Datensammlungen. Denn die Redmonder vermachen dem in vielen Ländern umstrittenen Startup ausgewählte Technologien, ein Rechenzentrum sowie Kameras und einige Patente.

Verfasst von ictk am 24.06.2015 - 07:11

Die serbelnde kanadische Smartphone-Herstellerin Blackberry hat ein Cross-Patent-Lizenzabkommen mit der US-amerikanischen Netzwerkausrüsterin Cisco unterzeichnet. Durch das langjährige Abkommen haben beide Unternehmen Zugriff auf das Patentportfolio des jeweils anderen Unternehmens und können damit entsprechende Technologien nutzen.

Verfasst von Oliver Bendig am 15.05.2015 - 14:25

In der modernen Arbeitswelt verschmelzen zunehmend die Grenzen zwischen Hard- und Software sowie von privaten und geschäftlichen Inhalten. Die Steuerung und Kontrolle von IT-Arbeitsplätzen werden deshalb für die Unternehmen zu einer immer grösseren Herausforderung, zumal die Anwender mobiler werden und ein agiles Arbeitsumfeld einfordern. Mit Workspace-Management kann man die individuelle Multi-Geräte-Arbeitsumgebung inklusive der dazugehörigen Daten technisch, prozessual und kostenseitig im Griff behalten.

Verfasst von Manzey/pte am 14.04.2015 - 07:40

Eine mit Remote-Touch ausgestattete Haarextension soll schon bald wesentliche Funktionen des Smartphones steuern. Das Produkt namens "Hairware" von Beauty-Technology-Designer Katia Vega besitzt den Angaben gemäss ein Bluetooth-Modul, über das es mit einem Mobilgerät kommunizieren kann.

Verfasst von ictk am 11.04.2015 - 07:12

Der kalifornische Online-Versandriese Amazon hat über seine Cloud-Division Amazon Web Services (AWS) einen neuen Machine Learning Service lanciert. Dieser soll es für Entwickler einfacher machen, Machine Learning Techniken bei der Datenanalyse einzusetzen und die Analyse grosser Datenvolumen (Big Data) auch für KMUs erschwinglich werden.

Verfasst von Manzey/pte am 01.04.2015 - 10:35

Smartbrillen, die mit der Software "Rhema" ausgestattet sind, können Referate vor einem grossen Publikum in ideale Sprechsituationen verwandeln. Denn das Programm analysiert die Qualität eines Vortrags in Echtzeit und liefert dem Sprecher ein unauffälliges Feedback.

Verfasst von Michael Hohl am 23.03.2015 - 10:13

Die Chancen, die die Virtualisierung bietet, schöpfen viele Unternehmen immer noch unzureichend aus. Während Server- und Storage-Virtualisierung schon häufig Status quo sind, bleiben Client-Infrastruktur und Applikationen vielfach unberücksichtigt. Gerade kleine und mittlere Unternehmen agieren zögerlich. Im Sinne eines ganzheitlichen Ansatzes sollten sie überprüfen, wann und wo eine Virtualisierung sinnvoll ist.

Verfasst von redaktion am 16.03.2015 - 07:05

Im Wettlauf um den künftigen Mobilfunk-Standard 5G prescht Vodafone Deutschland vor: In einem Pilotversuch mit der Technischen Universität Dresden habe Vodafone auf Basis des neuen Standards eine Übertragungsgeschwindigkeit von zehn Gigabit pro Sekunde erreicht, sagte Vodafone-Deutschland-Chef Jens Schulte-Bockum.

Verfasst von ictk am 26.02.2015 - 15:10

Bei Samsung ist offenbar ein Softwareupdate für seine Smart TVs in die Hosen gegangen. Unzählige seiner Internetfernseher seien aus dem Netz gekippt. Auf den Geräten erscheine beim Aufruf von Apps des Smart TVs die Fehlermeldung, dass keine Verbindung mit dem Internet bestehe. Der Fehler soll sowohl bei Kunden in Europa als auch in den USA auftreten.

Verfasst von Köberle/pte am 19.02.2015 - 09:42

Big Data gehört mittlerweile zu den wesentlichen Treibern der digitalen Revolution. Daten werden vielerorts nicht mehr wahllos gehortet, sondern effizient gesammelt, aufbereitet und verwertet. "Doch das ist nur der erste Schritt. Das Ziel muss eine 'Real-Time-Enterprise' sein", erklärte dazu der Oracle-Manager Erwin Bauer im Rahmen des "Big Data & Business Analytics Summit" von Oracle in Wien.