PROMO LINKS
Steigendes Sicherheitsrisiko durch M2M-Kommunikation

Das "Internet der Dinge" ist unaufhaltsam im Vormarsch. Mit der Vielzahl vernetzter Geräte steigt aber auch das Sicherheitsrisiko

PROMO MITTE
IBeacon: Simple Technologie mit Potenzial

Seit Apple iBeacon 2013 das erste Mal erwähnte, schickt sich diese Technologie an, immer mehr Bereiche der mobilen Welt zu erobern

PROMO RECHTS
Cloud im Gespräch (3): Denken der Anbieter als grösste Herausforderung für Cloud

Interview mit Franz Grüter, CEO und VR-Präsident von Green

Kommentare

Hacker zum Schutz des Webs

Roland Messmer, Director für Zentral- und Osteuropa bei LogRhythm

Google arbeitet derzeit unter anderem daran, erfahrene Hacker in einem Team namens "Project Zero" zusammenzuführen. Die Aufgabe der neuen Mitarbeiter soll es sein, ernsthafte Schwachstellen in der Internetsicherheit zu finden, um Cyberangriffen vorzubeugen.


Diskrepanzen bei der IT-Sicherheit

Roland Messmer, Director für Zentral- und Osteuropa beim Security-Intelligence-Spezialisten Logrhythm

Die Angriffe der jüngsten Vergangenheit, beispielsweise auf Ebay, Orange oder Domino’s Pizza, zeigen unmittelbar, dass es heutigen Hackern hauptsächlich darum geht, im grossen Stil an persönliche Daten von Kunden oder Mitarbeitern zu gelangen. Unternehmen können dabei nicht nur viel Geld verlieren, sondern auch massiv an Reputation einbüßen.


Daten von Kunden aktiv schützen

Roland Messmer, Director für Zentral- und Osteuropa bei LogRhythm

Der Musik-Streamingdienst Spotify hat kürzlich bestätigt, Opfer einer Cyberattacke geworden zu sein. Auf seiner Website berichtet das Unternehmen, dass es einige unautorisierte Zugriffe auf seine Systeme und internen Firmendaten aufgespürt hat. Die Untersuchungen hätten ergeben, dass lediglich die Daten eines Benutzers kompromittiert wurden.


Windows XP wird uns noch eine Weile begleiten (müssen)

Udo Schneider, Trend Micro

Mit dem Supportende für Windows XP sind noch immer rund ein Fünftel aller PCs weltweit mit diesem Betriebssystem ausgestattet. Sind die Anwender zu sorglos oder einfach zu naiv, um zu verstehen, dass hier ein massives Sicherheitsproblem lauert? Es mag sicherlich einige geben, für die das zutrifft. Wer damit jedoch das Problem abtut, verkennt, dass viele Unternehmen vielleicht sogar noch Jahre auf Windows XP angewiesen sein werden. Und diese Unternehmen sind weder zu sorglos noch zu naiv. Es ist die IT-Sicherheitsbranche, die umdenken muss.


Windows XP: Risikoanalyse erstellen, aber nicht in Panik verfallen

Steve Durbin, Global Vice President des herstellerunabhängigen Information Security Forums (ISF)

Auch wenn nach wie vor knapp 30 Prozent aller Windows-Rechner mit XP laufen, gibt es ab dem 8. April keine Sicherheits-Updates mehr. Wie betroffene Unternehmen damit umgehen können, erklärt im nachfolgenden Gastkommentar Steve Durbin, Global Vice President des herstellerunabhängigen Information Security Forums (ISF).


Die Demokratisierung der Daten

Gastkommentator Martin Rast, Regional Director Austria & Switzerland von Qlik

Die Unternehmen haben mittlerweile das Potenzial ihrer Daten erkannt. Sie wollen diese analysieren, um mehr über ihr Business in Erfahrung zu bringen. Die Analyse sollten Firmen allerdings nicht (nur) isolierten Spezialisten-Teams oder der IT-Abteilung überlassen. Sowohl das Unternehmen als auch die Mitarbeiter profitieren davon, wenn letztere Daten selbst durchforsten und somit eigenständig zu faktenbasierten Entscheidungen gelangen.


Mobility: Insellösungen überall

Michael Kleist, Managing Director Central Europe bei Attachmate und Novell (Bild: Novell)

Ab heute trifft sich die mobile Welt in Barcelona zum Mobile World Congress. Facebook-Chef Mark Zuckerberg hält am Abend seine Eröffnungs-Keynote, die Elektronikriesen Samsung, LG und Co stellen ihre neuen Spitzenmodelle vor. Das Thema Mobility ist definitiv im Alltag angekommen. Wie dieser Alltag aussieht und welche Herausforderungen er trotz allem bereithält, erklärt Michael Kleist, Managing Director Central Europe bei Attachmate und Novell.


Auch im Internet ist jeder seines Glückes Schmied

Jürgen Jakob, Geschäftsführer Jakobsoftware und Sicherheitsexperte (Foto: Jakobsoftware)

Für ein sicheres Internet müssen alle an einem Strang ziehen. Daher hat die Europäische Union ihren diesjährigen Safer Internet Day am 11. Februar unter das Motto "Let's create a better internet together" gestellt. Cyber-Kriminelle lassen sich von solchen Initiativen nicht beeindrucken: Sie greifen weiter an. So ist und bleibt nach wie vor jeder einzelne gefordert, sich selbst zu schützen. Das gilt für Privatpersonen ebenso wie für Unternehmen.


Alternative Ausbildungsvariante Basislehrjahr ICT

Barbara Jasch, Geschäftsführerin ZLI Zürcher Lehrbetriebsverband ICT

Auf dem Weg zu alternativen Arbeitsmodellen läuft die ICT-Branche oft vorneweg und bietet dadurch Lösungen zur Neuorganisation der Arbeit und erzeugt damit neue Arbeitsformen.


IAMaaS: Permanenter Risikoschutz für Unternehmen

Marco Rohrer, CEO IPG AG, Winterthur

Viele Unternehmen bekunden Mühe, Know-how für das eigene Identity & Access Management (IAM) aufzubauen und zu erhalten. Folglich können sie ihre Benutzer und deren Zugriffe nicht optimal verwalten und betreiben die vorhandene IAM-Infrastruktur ineffizient.