App-Downloads knacken 25-Milliarden-Grenze

Verfasst von ictk am 11.11.2011 - 12:14
 pic

Bis zum Jahresende sollen Android- und iOS-User gemeinsam über 25 Milliarden Apps auf ihre Smartphones und Tablets geladen haben. Im Vergleich zu den geschätzten sechs Milliarden Apps im vergangenen Jahr ist das ein gewaltiger Sprung, berichtet die New York Times unter Berufung auf Analysen von Flurry.

Zunächst nur von Early Adopters verwendet, seien Smartphones mittlerweile ein globaler Markt geworden, erklärt Flurry-CEO Pater Farago die Zahlen. Zudem seien die Preise für derartige Geräte gesunken, was die Verbreitung weiter ankurbeln konnte. Die Marktforscher erwarten, dass sich die Download-Zahlen im kommenden Jahr nochmals verdoppeln können.

Der Vorsprung von Apples Angebot im App Store zu Googles Android Market wird dabei allmählich geringer. Während es derzeit für iOS nach offiziellen Angaben rund 500.000 Apps gibt, werden für Android nun geschätzte 350.000 Apps angeboten. In der Statistik von Androlib werden bereits über 360.000 Apps angeführt. Farago schätzt, dass die Einnahmen alleine in den USA in diesem Jahr bei 2,5 Milliarden US-Dollar liegen.

Die Angaben von Flurry beruhen auf Auswertungen des eigenen Analyse-Tools, das Entwickler verwenden können um Daten über ihre Apps zu sammeln. Nach Unternehmensangaben soll Flurry Analytics von 15.000 Entwicklern für 125.000 eingesetzt werden und sammelt Daten von 330 Millionen Geräten. Bei den Angaben handelt es sich somit um Schätzungen und keine offiziellen Angaben von Apple oder Google.