Globales Internet Forum 2012 in Genf: Branchen-Koryphäen diskutieren die Zukunft des Internets

Verfasst von ictk am 22.04.2012 - 07:03

Die Internet Society hat namhafte Internet-Persönlichkeiten zu einem grossen Kongress zur Zukunft des Internets geladen: Auf dem Global Internet Forum 2012 diskutieren vom 22. bis zum 24. April in Genf Experten zu Themen wie Menschenrechte, Urheberrecht, Internet Governance sowie zu allgemeinen gesellschaftlichen Veränderungen durch die stetig steigende weltweite Nutzung des Internets.

Auf der internationalen Veranstaltung werden einige der wichtigsten Köpfe aus Internetbranche, Politik und Wirtschaft erwartet. Die Eröffnungs-Keynote hält Wikipedia-Pionier Jimmy Wales, zu den weiteren Keynote-Sprechern zählen die Internet-Gründervater Leonard Kleinrock und Vint Cerf sowie Mitchell Baker, Leiterin des auf freiwilliger Zusammenarbeit basierenden Mozilla-Projekts.

Ein weiteres Agenda-Highlight ist neben den Keynotes der Eröffnungs-Roundtable zum Thema Organisation, Steuerung und Kontrolle einer Internet-vernetzten Welt. Hier wird die Frage diskutiert, ob sich das für den Erfolg des Internet verantwortliche Multi-Stakeholder-Prinzip auch für das Thema Governance nutzbar machen lässt. Zur Feier des 20-jährigen Bestehens lädt die Internet Society zudem am Abend des 23. April zu einem Gala-Dinner. Dabei wird eine eigene Internet Hall of Fame eingeweiht, die die Gründungsmitglieder der Gesellschaft ehrt.

www.internetsociety.org/globalinet