HP-Speicher für die Bullen

Verfasst von ictk am 13.06.2012 - 00:22

Das Formel-1-Team Red Bull setzt auf 3PAR-Speicher von HP: Die Red-Bull-Tochterfirma Red Bull Technology speichert und analysiert strukturierte Daten auf HP-3PAR-Systemen, um Entscheidungen von Chassis-Design bis Rennstrategie schneller zu treffen, wie es in einer Aussendung heisst.

Red Bull Technology entwickelt und baut das Renn-Chassis für das Red Bull Racing Formula One Team. Die neue Speicher-Lösung soll Flaschenhälse beheben, die Anwendungen von Red Bull Technologies bisher verlangsamt haben. Mehrstufige Speicherung (Tiered Storage) in jedem Speicher-Chassis soll dafür sorgen, dass die häufig genutzten Daten jederzeit schnell verfügbar seien. Die Software HP 3PAR Adaptive Optimization, eine Lösung für autonomes Speicher-Tiering, erhöhe dabei die Agilität und verringere Risiken, betont HP in der Aussendung.

Red Bull Technology verfügt nun in seinen beiden Rechenzentren über doppelt redundante Speichersysteme HP 3PAR F400. Für Disaster Recovery stehe damit ein komplett gespiegeltes System zur Verfügung. Die Software HP 3PAR Geocluster vereinfache und automatisiere den Disaster-Recovery-Prozess durch automatisiertes Storage Failover zwischen Primär- und Backup-Standorten. Die Software HP 3PAR Virtual Copy bietet Point-in-Time-Snapshots der Daten und ermöglicht Tape-Backup ausserhalb des Betriebsgeländes sowie die schnelle Wiederherstellung von Anwendungen. Zudem ermögliche die Software HP 3PAR Thin Provisioning Red Bull Technology, den Speicher entsprechend dem tatsächlichen Bedarf zu erweitern.