PROMO LINKS
Diskrepanzen bei der IT-Sicherheit

Die Angriffe der Zeit zeigen, dass es heutigen Hackern darum geht, im grossen Stil an persönliche Daten von Kunden oder Mitarbeitern zu gelangen

PROMO MITTE
Die Unternehmens-IT für Cyber-physische Systeme fit trimmen

Die Industrieproduktion von morgen soll fähig sein, bis auf Einzelaufträge hinunter flexibel, wirtschaftlich und ressourcenschonend zu produzieren

PROMO RECHTS
"Die Attraktivität der Schweiz als Arbeitsmarkt leidet unter den Folgen der Initiative"

Interview mit Marc Lutz, Geschäftsführer des Personalrekrutierers Hays Schweiz

Keine ".basel"-Internetadressen

Keine ".basel"-Internetadressen

Seit Anfang des Jahres können bei der amerikanischen Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (Icann) regionale Internetadressen reserviert werden. Der Basler Regierungsrat hat beschlossen, das Kürzel «.basel» nicht zu reservieren.

2010 hatte der Regierungsrat gegenüber der Icann noch Interesse angemeldet, den Domain «.basel» zu registrieren. Der Entscheid gegen die Domain fiel nun, da das Potenzial einer eigenen Top Level Domain, gemessen am finanziellen Aufwand, als zu gering eingeschätzt wird.

Eine eigene Domain wäre mit Kosten von 100.000 Franken pro Jahr verbunden, heisst es. In der Region Basel sei jedoch das Interesse seitens der Bevölkerung und der regionalen Wirtschaft zu gering, als dass eine eigene Domain kostendeckend betrieben werden könnte, so die Verantwortlichen.