PROMO LINKS
BI: Endbenutzer wird für die Analyse immer wichtiger

Laut Google-Auswertungen befinden sich Big Data, Predictive Analytics und Self-service BI in einem steilen Aufwärtstrend

PROMO MITTE
In der Rolle des End-to-End-Anbieters

Interview mit Toni Bernal, Country Manager Switzerland von Citrix Systems

PROMO RECHTS
"Die Kontrollen sind vielfach ungenügend"

Interviewe mit den Experten für Risk Management Urs Egli (Rechtsanwalt) und Urs Blattmann (Ökonom)

Keine ".basel"-Internetadressen

Keine ".basel"-Internetadressen

Seit Anfang des Jahres können bei der amerikanischen Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (Icann) regionale Internetadressen reserviert werden. Der Basler Regierungsrat hat beschlossen, das Kürzel «.basel» nicht zu reservieren.

2010 hatte der Regierungsrat gegenüber der Icann noch Interesse angemeldet, den Domain «.basel» zu registrieren. Der Entscheid gegen die Domain fiel nun, da das Potenzial einer eigenen Top Level Domain, gemessen am finanziellen Aufwand, als zu gering eingeschätzt wird.

Eine eigene Domain wäre mit Kosten von 100.000 Franken pro Jahr verbunden, heisst es. In der Region Basel sei jedoch das Interesse seitens der Bevölkerung und der regionalen Wirtschaft zu gering, als dass eine eigene Domain kostendeckend betrieben werden könnte, so die Verantwortlichen.